[Frage] Neuer O2 DSL 100/40 Anschluss nach einem halben Tag geht die Upload Geschwindigkeit stark zurück.

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Ich habe mir als Backup eine Digitalisierungsbox Basic zugelegt und getestet. Die hatte dreimal nachts Unterbrechungen und dann fiel mir in der DB auf, dass der Upload nur mit 32 an der 100/40 Leitung verbunden ist.
Jetzt bin ich zurück, aber mein Zyxel 1312 B30A verbindet sich jetzt auch nur noch mit 32 im Upload.

Was muss ich machen, um dem Zyxel Modem wieder eine Chance zu geben, wirklich nur nicht am DSL "spielen"?
Kann sich die Verbindungsgeschwindigkeit denn ohne Reboot ändern?
 

ipradio

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2022
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nach drei Unterbrechungen in der Nacht dürfte nicht DLM greifen. Bei mir waren das vor ein paar Monaten durch die Montagearbeiten wirklich 40 - 50 Abbrüche pro Tag. Am Ende hat es bei mir nur etwas gebracht, dass der Telekom Techniker die DLM "Drosselung" remote wieder rausgenommen hat. Seitdem habe ich konstant 102,xx/40,40 MBit. Wenn Du wirklich nur drei Abbrüche hattest würde ich erst einmal abwarten. Ich bin kein Experte, aber ich kann mir nicht vorstellen das der DLM bei drei Abbrüchen so stark drosselt. Drei Abbrüche pro Tag können ja immer mal vorkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,648
Punkte für Reaktionen
1,564
Punkte
113
… wirklich nur nicht am DSL "spielen"?
Ja. Zumindest wenn es nichts anderes im Bereich der Hausverkabelung zu verbessern gäbe.

Kann sich die Verbindungsgeschwindigkeit denn ohne Reboot ändern?
Ja klar, Resyncs (egal von welcher Seite ausgelöst) benötigen keinen Reboot.

Und bei drei Unterbrechungen in der Nacht mit anschließender geringerer Geschw. war dann min. einer davon auch vom DSLAM bzw. DLM ausgelöst um die neue Geschw. zu realisieren.



Nach drei Unterbrechungen in der Nacht dürfte nicht DLM greifen
Je nachdem wie grenzwertig das DLM den Anschluss u.a. aufgrund anderer Parameter bereits einstuft, könnten durchaus auch ein paar wenige Resyncs bereits eine Verminderung der Verbindungsgeschw. bewirken. Bzw. sogar ganz ohne Resyncs (abgesehen von dem einen, vom DSLAM ausgelöst, um die Geschw. zu ändern), ganz einfach aufgrund anderer Bewertungskriterien. Und dann wäre es ohne Änderung dieser Ursachen auch mit warten ggf. unwahrscheinlich, dass sich in absehbarer Zeit etwas an den 32Mb/s im US ändert.
 
  • Like
Reaktionen: JanVoIP

ipradio

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2022
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Je nachdem wie grenzwertig das DLM den Anschluss u.a. aufgrund anderer Parameter bereits einstuft, könnten durchaus auch ein paar wenige Resyncs bereits eine Verminderung der Verbindungsgeschw. bewirken. Bzw. sogar ganz ohne Resyncs (abgesehen von dem einen, vom DSLAM ausgelöst, um die Geschw. zu ändern), ganz einfach aufgrund anderer Bewertungskriterien. Und dann wäre es ohne Änderung dieser Ursachen auch mit warten ggf. unwahrscheinlich, dass sich in absehbarer Zeit etwas an den 32Mb/s im US ändert.
Ja genau. Dann hat der DLM aber auch einen technischen Grund für die Drosselung der woanders eine Ursache hat. Wird die Ursache nicht behoben, wird der DLM auch nicht die Bandbreite erhöhen. Bei mir hat der DLM vor ein paar Monaten ja nur so stark eingegriffen, weil die Leitung manuell dauernd getrennt wurde. Das scheint ja bei @otto58 nicht der Fall gewesen zu sein.
 

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Der Anschluss ist eigentlich top und die Telekom bietet mir regelmäßig 250/40 an, zuletzt für nur 5 Euro mehr. Unterbrechungen, die nicht von mir kommen, habe ich vielleicht ein- bis zweimal pro Jahr. Der Download lag und liegt auch aktuell bei 116,8 MB.
Ich habe gerade nochmal geguckt, bei Ondrive habe ich den Upload auf 4700 kB (37,6 MB) begrenzt, weil der Upload "wirklich" immer über 40 MB war.

Ich habe leider nicht noch einmal vor dem Anschluss der DB bewusst geguckt, ob die 40 am "echten" Zyxel noch anlagen. Gefühlsmäßig hatte die DB anfangs auch noch eine höhere Geschwindigkeit angezeigt, d.h. ich habe draufgeguckt ohne etwas zu bemerken.

Jetzt habe ich mal eine Fehlermeldung bei der Telekom gestartet. Bei dem vor-ab Test wurde angezeigt (vermutet), dass immer noch eine Digitalisierungsbox Basic angeschlossen sei. Kann es sein, dass die Telekom beim Erkennen einer Digitalisierungsbox Basic die Geschwindigkeit reduziert?

Edit:
o_O Manuell getrennt habe ich anfangs doch öfter bei den Tests, DB als Modem, DB als Router, hin und her, Reboots, aber vielleicht höchsten 10 mal an zwei bis drei Tagen. Danach bei dem Dauertest als Modem gab es nachts die Unterbrechungen und danach fiel mir der reduzierte Upload auf.
Kann es sein, dass die Telekom auf Grund meiner Test vermutet, dass meine Digitalisierungsbox Basic eine Macke hat und deshalb nur den Upload reduziert?
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,648
Punkte für Reaktionen
1,564
Punkte
113
Kann es sein, dass die Telekom auf Grund meiner Test vermutet, dass meine Digitalisierungsbox Basic eine Macke hat und deshalb nur den Upload reduziert?
Das könnte sein, ja. Aber:
Die Vermutungen halten sich bis heute denn genauere/gesicherte Kenntnisse was genau das DLM negativ wie positiv triggert gibt es für die Öffentlichkeit wohl bis heute nicht. Böse Zungen behaupten sogar, dass das noch nicht einmal die Telekom selbst weiß… :D
;)
 

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Nach der Fehlermeldung vom Freitag hatte ich heute (So) früh ein Resync - von außen - und habe jetzt 37 MB im Upload.
Ist das alles oder könnte die Telekom den Upload nur schrittweise wieder erhöhen?
 

H'Sishi

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
3,122
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63
Das kann durchaus sein, daß der DLM da schrittweise vorgeht.

Wenn die Leitung außer dem 24h-Disconnect keine anderen Unterbrechungen hat, einfach machen lassen. In bestimmten Zeitabständen wird der DLM noch "'ne Schippe drauflegen", bis irgendwann wieder Störungen auftreten. Dann geht's einen Schritt zurück.
Das Spiel wiederholt sich, bis irgendwann die "maximal mögliche Geschwindigkeit bei gerade so störungsfreiem Betrieb" gefunden ist.
 

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Ich habe "leider" keinen 24h-Disconnect und es so schon mal auf ein halbes Jahr mit einer IP geschafft. Deshalb kann ich eigentlich nicht nur abwarten. Allerdings steht der Telekom "Störungsstatus" immer noch auf Eingang, und es hat sich noch keiner bei mir gemeldet, so dass da noch was kommen kann.
 

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Nach weiteren sechs Tagen ist mein Upload heute Nacht von 37 MB wieder auf 42,463 MB gestiegen.
Die Störmeldung bei der Telekom hat für mich (sichtbar) nichts gebracht. Bei allen Experimenten blieb es immer bei den 37 MB. Mehr als den Telekom Port resettet haben sie wohl nicht gemacht. Das hatte ich aber im Rahmen der Online-Störbehebungsprozedur auch schon selbst gemacht. Nach dem man dann einen Techniker schicken wollte (eine Leitung wäre tot), habe ich die Störbearbeitung der Telekom beendet.

Ich bin gleich wieder zum Test der Digitalisierungsbox Basic übergegangen und die bringt nur 40,651 im Upload und kommt erstmal nicht an den alten Zyxel VMG 1312 B30a heran.
Gibt es eigentlich irgendwo eine Rangliste der Modems oder hängt das auch noch von einzelnen Exemplar (Montagsgerät) ab?

Gruß OTTO
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,648
Punkte für Reaktionen
1,564
Punkte
113
Gibt es eigentlich irgendwo eine Rangliste der Modems oder hängt das auch noch von einzelnen Exemplar (Montagsgerät)

Bei VDSL2 teilen sich den
  1. Platz Broadcom (BCM630x) und VRX518. Manchmal ist Broadcom besser, manchmal der VRX518. Wenn es um Stabilität geht eher Broadcom.
  2. Platz ist dann wohl der VRX618/VRX619,
  3. Platz (ab jetzt ohne Unterstützung für Profil 35b) der VRX208/VRX220/VRX318,
  4. Platz dann vielleicht MediaTek (MT75xx),
  5. Platz …
  6. Platz Ikanos IFE6.
 
Zuletzt bearbeitet:

ipradio

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2022
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nach der Fehlermeldung vom Freitag hatte ich heute (So) früh ein Resync - von außen - und habe jetzt 37 MB im Upload.
Ist das alles oder könnte die Telekom den Upload nur schrittweise wieder erhöhen?
Bei mir war es so, dass der Telekom Technik die "DLM Drosselung" Remote rausgenommen hat (als er bei mir Zuhause war) und ich hatte sofort 102,xx/40,xx MBit. Da gab es keine Schrittweise Erhöhung. Hat die Telekom bei dir manuell etwas zurückgesetzt?
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.