.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Neuer USB-Stick macht Skype mobil

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 27 Juni 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neuer USB-Stick macht Skype mobil

    Mplat kombiniert Skype, Headset und USB-Stick in einem Gerät

    Mit dem Flash Phone F1K wendet sich Hersteller Mplat an mobile Anwender, die häufig von unterschiedlichen Rechnern aus per Skype telefonieren wollen. Mit Hilfe der mitgelieferten Kopfhörer macht sich das F1K als USB-Headset nützlich und bietet mit 128 MByte Flash-Speicher genügend Platz für die Skype-Installation, das zugehörige Benutzerprofil und weitere Daten.

    Skype, das sich regelmäßiger Updates erfreut, wird nicht vorinstalliert mitgeliefert. Stattdessen bleibt es dem Anwender überlassen, die Software herunterzuladen und auf dem Flash-Speicher einzurichten. Zu diesem Zweck trägt sich das F1K wie bei USB-Sticks üblich als Wechseldatenträger mit eigenem Laufwerksbuchstaben im Windows Explorer ein.

    Artikel lesen bei golem.de