.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Neuer VoIP-Anbieter: VoIPing.de

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 24 Okt. 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Voice over IP mit VoIPing.de

    Vorbei ist die Zeit, dass Internettelefonie nur etwas für Freaks ist. Nein, sie ist mittlerweile zu einer alltagstauglichen Technik herangewachsen und kinderleicht zu bedienen.

    Damit Sie diese Technik für sich nutzen können, erweitern wir unser Portfolio um Voice over IP-Dienstleistungen. Sie erhalten einen SIP Anschluss sowie Rufnummern aller Ortsnetze als auch eine 032-Internetrufnummer und Prepaid-Guthaben zum Telefonieren in Fest- und Mobilfunknetze in unserem Online-Shop. Desweiteren erhalten Sie dort auch Endgeräte, die Sie für Internet-Telefonie verwenden können. Sie können VoIPing.de mit Ihrem gewohntem Telefon verwenden oder Ihren Computer + Headset einsetzen. In unserem Online-Shop finden Sie sicher die passende VoIP-Hardware.

    Jeder SIP-Anschluss hat eine 01805er-Rufnummer und ist somit vom normalen Telefonnetz erreichbar. Wir freuen uns sehr, Ihnen schon heute die zukünftigen Internetrufnummern mit der Vorwahl 032 anbieten zu können. Diese werden voraussichtlich ab Dezember 2005 aus dem Festnetz der Deutschen Telekom erreichbar sein. Schon heute können Sie mit diesen Nummern kostenlos intern telefonieren. Auf Wunsch steht optional eine echte Ortsnetzrufnummer zur Verfügung. Sie sind Eigentümer Ihrer eigenen Festnetznummer oder Internetrufnummer. Vorausetzung für eine Ortsnetzrufnummer ist, dass Sie in dem Vorwahlgebiet wohnen. VoIPing leitet ankommende Anrufe über das Internet an Ihr SIP-Telefon weiter. Alle VoIPing Kunden können kostenlos untereinander telefonieren (es fallen nur die Kosten für Ihren Breitband-Internetanschluss an). In weltweite Fest - und Mobilfunknetze telefonieren Sie zu den günstigen VoIPing-Preisen. Zusätzlich sind die Kunden andere Netze per ENUM kostenlos erreichbar und es bestehen Peerings zu einigen Anbietern, mit deren Kunden ebenfalls kostenlos telefoniert werden kann.

    Mit VoIPing sind Sie weltweit erreichbar:
    Sie können Ihr SIP Telefon weltweit über das Internet nutzen. Sie können somit überall unter Ihrer Rufnummer erreichbar sein und Anrufe tätigen. Einzige Voraussetzung ist ein Internetanschluss mit genügend Bandbreite, z.B. DSL.

    Für die ersten 50 Kunden gibt es eine 032 - Rufnummer ohne Einrichtungsgebühr!
    Sie müssen lediglich den Tarif SIP Basic für mindestens 3 Monate buchen und 10 Euro einzahlen. Dann bekommen Sie einen SIP Anschluss mit einem Startguthaben von einem Euro. Die Kosten von 50 Cent pro Monat entfallen für die 032 - Rufnummer für die gesamte Laufzeit. Sie sparen also auch nach den drei Monaten weiterhin diese Kosten.

    Diese Aktion ist begrenzt auf die ersten 50 Rufnummern.

    Quelle: Pressemitteilung
     
  2. fritzchen

    fritzchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ... und wieder fehlt das Alleinstellungsmerkmal :(
     
  3. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Man klicke auf den button "Login für Kunden" und landet wo?

    Outbox lässt grüßen ;-)
     
  4. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es wird aber auch schwer für neue Anbieter, ein Alleinstellungsmerkmal bereitzustellen.

    Ich frage mich nur, wofür der Kunde 3 Euro im Monat bezahlen muss?
    Bei Voiping gibt es die gleiche Leistung wie bei anderen Anbietern ohne GG. :D

    Trotzdem wünsche ich viel Erfolg im VoIP-Bereich!
     
  5. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Interessant ist auch:
    *Alle Preise verstehen sich OHNE Mehwertsteuer. Es wird nach Kleinunternehmerregelung keine Mehrwertsteuer erhoben.
    ------------
    Wie jetzt? Keine Mehrwertsteuer? :shock:

    Unter http://www.existenzgruender.de/01/02/01/08/00886/index.php steht dazu folgendes:



    Kleinunternehmerregelung
    In mancher Hinsicht haben es Kleinunternehmen besser. Der Gesetzgeber hat speziell für sie einige Regelungen geschaffen, die den Unternehmeralltag erleichtern. Diese Regelungen sind im Kleinunternehmerförderungsgesetz festgeschrieben.
    Günstige Umsatzsteuergrenze
    Ein Kleinunternehmen muss keine Umsatzsteuer an das Finanzamt zahlen, wenn

    *
    * sein Umsatz im vorangegangenen Kalenderjahr nicht höher war als 17.500 Euro

    und

    *
    * der Umsatz im laufenden Kalenderjahr voraussichtlich nicht höher als 50.000 Euro sein wird.

    Aber: Wer keine Umsatzsteuer bezahlt, kann auch keine Vorsteuer geltend machen. Vorsteuer zahlen Sie z. B., wenn Sie die Rechnungen Ihrer Lieferanten bezahlen. Umsatzsteuer und Vorsteuer lassen sich miteinander verrechnen, denn die Vorsteuer erhalten Sie vom Finanzamt zurück. Wenn Sie als Unternehmer hohe Ausgaben für Investitionen und/oder Warenlieferungen haben, sollten Sie daher auf die Steuerbefreiung verzichten.
    Einfache Buchführung
    Jeder Unternehmer muss seine Geschäftsvorgänge schriftlich festhalten, mit Hilfe seiner Buchführung. Hier gibt es eine einfache und eine aufwändige Variante. Gewerbliche Unternehmerinnen und Unternehmer (und auch Forst- und Landwirte) dürfen eine so genannte einfache Buchführung betreiben, wenn sie nicht als Kaufleute gelten und nicht ins Handelsregister eingetragen werden müssen.

    Zu einer aufwändigen kaufmännischen Buchführung sind Sie nur verpflichtet, wenn Ihre Umsätze, Gewinne und so genannten Wirtschaftswerte über den folgenden Grenzen liegen:

    *
    * Umsätze: 350.000 Euro
    * Gewinn aus Gewerbebetrieb oder aus Land-/Forstwirtschaft: 30.000 Euro
    * Wirtschaftswert der land- bzw. forstwirtschaftlichen Flächen: 25.000 Euro

    Einnahme-Überschussrechnung
    Jeder Unternehmer muss (für die Ermittlung seiner Steuerpflichten) nach jedem Geschäftsjahr seinen Gewinn ausrechnen. Kleinunternehmen, die bei Umsätzen, Gewinnen und so genannten Wirtschaftswerten die oben genannten Grenzen nicht überschreiten , müssen ihren Gewinn nur durch eine einfache Einnahme-Überschussrechnung auf einem amtlichen Vordruck ermitteln.
    Sonderabschreibungen für Existenzgründer im ersten Wirtschaftsjahr
    Jedes Unternehmen kann Ausgaben für neue und bewegliche Wirtschaftsgüter (z.B. Maschinen, Firmenwagen) von der Steuer absetzen: zu einem festgesetzten Prozentanteil ihres Wertes (10 %), über mehrere Jahre (10 Jahre, bis 100 % des Wertes erreicht sind). Existenzgründer können jetzt im ersten Wirtschaftsjahr schon einen höheren Prozentanteil geltend machen (um über die Steuerersparnis schneller Geld in die Kasse zu bekommen).


    Das hat doch aber nix mit der Mehrwertsteuer zu tun, oder? :roll:
     
  6. docfred

    docfred Mitglied

    Registriert seit:
    8 Dez. 2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Doch. Und in diesem Fall bedeutet es, dass er auf der Rechnung die Mehrwertsteuer nicht ausweisen muss bzw. gar nicht erst darf. D.h wenn du einen Geschäftsanschluss dort hast und selbst vorsteuerberechtigt bist, kannst du diese hier nicht mit von dir eingenommener Umsatzsteuer verrechnen. Und der Kleinunternehmer ist ebenfalls nicht vorsteuerberechtigt.
     
  7. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gibt doch immer wieder Verwirrung darum. Bei Wikipedia ist das schön zusammengefasst:
    Benachteiligt sind, wie schon beschrieben, nur Vorsteuerabzugaberechtigte (haben wir nicht schöne dt. Worte) :roll:
    Für private Endkunden ändert sich nichts - die zahlen ohnehin Bruttopreise, ob mit oder ohne ausgewiesener Steuer.
     
  8. VoIPing

    VoIPing Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Selbst bei Vorsteuerabzusgsberechtigten Unternehmen kann man nicht unbedingt von einer Benachteiligung sprechen, da die Umsatzsteuer ein durchlaufender Posten ist. Wie es reingebucht wird so wird es mit dem zuständigem Finanzamt verrechnet.
     
  9. Gast

    Gast Guest

    @ Kossy - Um Deine Frage zu beantworten,probiere doch mal einen Account aus,dann wirst Du den Unterschied zu anderen Anbietern merken und vielleicht erübrigt sich dann die Frage nach den 3,- Euro?
    Sicherlich gibt es genügend Anbieter,die Accounts ohne Grundgebühr anbieten,aber die können Dir auch nicht die Funktionalität und Qualität Deines Accounts gewährleisten,voiping.de kann das schon!
    Ich habe diesen Dienst ausprobiert und bin zumindestens qualitativ überzeugt.
    Auch werden Probleme,sofern sie auftreten sollten,im HandumDrehen gelöst,Service schreiben die nämlich noch groß.
    Aber jeder sollte sich eine Meinung darüber bilden,ob er es billig bis kostenlos ohne Sicherheit und durchschnittlicher Qualität haben möchte,oder ob er Sicherheit,Qualität und Funktionalität in den Vordergrund stellt,dann wäre er nämlich bei voiping.de an der richtigen Adresse!
    Gruß von Tom
     
  10. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Du tust ja nun gerade so, als ob Voiping der einzige Anbieter ist, der qualitativ im oberen Segment spielt.
    Outbox ist Outbox.
    Was soll da an der Qualität bei Voiping anders sein.

    Und welche Funktionalität meinst du denn genau?
    Mehr als das ich da telefonieren kann, geht doch wohl nicht.

    Unter Funktionalität verstehe ich Dinge wie bei Simply oder SipSnip.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Probiere es doch mal aus!
    Die Sprachqualität ist hervorragend,Ausfälle sind in der Testphase nicht einmal aufgetreten und der Service ist erstklassig.
    Das bietet Dir nur bluesip zu anderen Gesprächspreisen.
    Ich will diesen Dienst auch nicht in den Himmel loben,nur ist er nicht so schlecht,wie er hier dargestellt wird!
    Vielleicht sind diese Merkmale einigen doch 3,- E wert,denn wie oft hast Du selbst über schwankende bis miese Sprachqualität und andauernden Ausfällen bei vielen Anbietern gewettert,das wird Dir hier nicht passieren,da wette ich sogar darauf!
    Gruß von Tom
     
  12. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Na gut, wenn das natürlich so ist, dass man bei Voiping nahezu 100 %ige Ausfallsicherheit hat, dann ist das natürlich nicht schlecht.
    Nur sollte so etwas dann auch auf der Website bzw. in der Pressemitteilung stehen.
    Interessenten können ja schließlich nicht in eine Glaskugel schauen. ;-)
     
  13. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Dennoch zahle ich als Vorsteuerabzugsberechtigter bei einem Unternehmen, welches die MwSt ausweist, effektiv weniger, wenn der Bruttopreis der selbe ist. Es hat ja schließlich seinen Grund, daß in den (z.B.) Metro-Großmärkten die Nettopreise groß ausgewiesen sind, denn die zahle ich effektiv ja nur.

    Ist bei Voipping also der Gesprächspreis gleich dem Bruttopreis eines Unternehmens, welches die MwSt ausweist, zahle ich als Vorsteuerabzugsberechtigter drauf.

    Gruß,
    Wichard


    P.S.: Wo wir gerade bei "schönen Wörtern" in der deutschen Bürokratie sind: Es gab bei der Wahl zum Wort des Jahres mal eine Nominierung für das Wort "Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz (RflEttÜAÜG)"... ;)
     
  14. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welches Alleinstellungsmerkmal haben z.B. Call-by-Call-Provider?
     
  15. Gast

    Gast Guest

    @ kossy - Ja,ist vielleicht nicht so rübergekommen,aber deshalb sind ja Leute da,die das schon getestet haben und aus Erfahrung berichten können.
    Zumal auch andere Taktungen geplant sind,die dann die Gesprächspreise noch ganz anders gestalten werden.
    Lassen wir also dem guten Mann die Chance zu beweisen,daß sein Dienst doch etwas Besonderes ist!
    Gruß von Tom
     
  16. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da würde sich aber ein kostenloser Testmonat echt anbieten! ;-)
    Dann könnten Interessierte sich kostenfrei von dieser unglaublichen Qualität überzeugen.
    Aber die Katze im Sack kauft doch keiner.
    Und warum soll ich gleich drei Monate im Voraus bezahlen, wenn ich das testen will? (Die ersten 50 Nutzer einer 032-Nummer)
    Etwas unglücklich eingerichtet. ;-)
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Mach doch den Vorschlag mit einem Testmonat,würde ich auch nicht für allzu schlecht empfinden,wäre auf jeden Fall eine Chance der Überzeugungsarbeit,die dabei geleistet werden muß!
    Aber ich nehme an,er liest das hier mit und wird darüber sicherlich nachdenken.
    Gruß von Tom
     
  18. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Dann warten wir mal auf seine Reaktion!
    In der Mailingliste gibt es ja auch ganz gute Beiträge ;-)
     
  19. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Da erinnere ich mich ganz wehmütig und total off topic daran, daß damals die Umsatzsteuer im Großhandel 1% und im Einzelhandel 4% betrug . . .
     
  20. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Um mal wieder zum ursprünglichen Thema zu kommen:

    Die Aufmachung der Webseiten - ist Geschmacksache - gefällt mir gar nicht!
    Ist mir viel zu unruhig mit den unterschiedlichen Schriftgrößen.

    Zur Qualität wird man denke ich allgemein noch garnicht viel sagen können.
    Jeder weiß, dass wenig belasstete Server eine gute Qualität bedeuten.
    Was aber, wenn jetzt die Kunden langsam immer mehr werden?

    Abgesehen davon habe ich auch nicht wirklich was Entscheidendes gefunden,
    was mich dazu bewegen könnte, mich dort anzumelden!

    Also: Warten wir's ab! ;)