.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Neues Büro = VoIP ? Was würdet Ihr tun ?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von visionsurfer, 4 Jan. 2005.

  1. visionsurfer

    visionsurfer Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe eine kleine Marketingagentur (3 Arbeitsplätze) und ziehe in einem Monat in ein neues Büro. Ich muss dort alles neu machen lassen, also neuer Telefonanschluss, DSL, vielleicht auch Router (haben einen total einfachen Linksys WLAN Router), eventuell Telefonanlage usw. usw.

    Wie beschrieben werde ich im neuen Büro 3 Arbeitsplätze einrichten.

    Meine Überlegung ist nun eventuell gleich auf neue Technik aufzubauen und irgendwie komplett oder Teilweise auf VOIP umzusteigen. Tja aber wie mache ich das, bzw. was brauche ich dafür. Ich meine ich kenne mich schon mit dem Thema aus. In meinem jetztigen Büro habe ich auch schon ein Telefon (zusätzlich zu meinen normalen Telefon) welches ich über VOIP betreibe. Habe mir mal bei Ebay so ein schönes Cisco Phone ersteigert, einen Nikotel Zugang geschaltet und dann alles eingerichtet. Funktioniert auch ohne Probleme. Aber das ist halt nur ein Telefon für sich ganz alleine. Das heißt ich kann nicht verbinden, ich kann nicht direkt aus einer Anwendung über den PC wählen usw. usw. Alles das kann ich halt mit meiner normalen Telefonanlage.

    Wie gesagt würde ich vielleicht jetzt gerne das ganze Büro auf VOIP umstellen. Lohnt es sich ? Was würdet ihr tun ? Ich möchte halt die Kirche im Dorf lassen und jetzt nicht gleich für sehr viel Geld neue Geräte kaufen müssen usw. usw. Auf der anderen Seite möchte ich natürlich auch soviel Geld wie möglich monatlich sparen. Ich weiß ja nicht ob es schon Anbieter gibt wo ich schon einen einzelnen DSL Anschluss bekommen kann ohne bei der Telekom oder so mir einen ISDN Anschluss setzen zu lassen und dadurch halt schhon mal die Gebühren für den ISDN Anschluss spare ?

    Hat jemand vielleicht ein ähnlich kleines Büro wie ich und nutzt schon komplett VOIP ?

    Würde mich über eure Meinung sehr freuen.

    Vielen Dank,

    Visionsurfer
     
  2. faximan

    faximan Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wo soll sich denn dein Büro befindem?????

    Wenn ich weiß wo kann ich di telekom alternativen auzählen.
    ansonsnten würde ich dir zu einen analogen telefonanschnluss bei telekotz raten. dsl adrauf und ne britzbox fon installieren - dann hättest du shon mal 3 telefonanschlüsse ;)

    Gruß

    faxi
     
  3. veipaaa

    veipaaa Mitglied

    Registriert seit:
    26 Sep. 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hattingen
    Also T-Net Anschluß zum Faxen. Einer fürs kleine Büro reicht.

    DSL mit Router + IP-Telefone bzw. Softphones zum Telefonieren an den Arbeitsplätzen.

    Fertig.

    Gruß
    Frank
     
  4. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde eigentlich eine Fritzbox vorziehen, da schon die Funktionalität einer kleinen TK integriert ist, allerdings nur für 2 analog Ports ...
    Ansonsten ein IP Telephon mit TK funktion suchen.
    Viele Funktionen, die man komfortablen ISDN TK gewohnt ist stehen bei einer so einfachen Lösung nicht zur Verfügung.
    Um nur ein paar aufzuzählen:
    - Wählen über software am PC,
    - Anzeige der MSN auf der der Anruf empfangen wurde
    - Anzeige, ob ein Ruf z.B. intern umgeleitet wurde ...

    Einen analogen FN (oder auch ISDN) würde ich auf jeden Fall beibehalten.

    Wenn schon ein ISDN Anschluß besteht, würde ich überlegen die Rufnummern zu portieren. Hierzu bieten sich purtel und nikotel an (Achtung, nikotel + Fritz Box ist nicht zu empfehlen, zumindest mit der neuen Firmware, mit der 03.14 gibt es allerdings auch Probleme; außerdem keine Dialpläne für nikotel in der FBF einstellbar). Dann hättest Du im Ortsnetz schon VoIP Rufnummern, die Du nutzen kannst und Kontakte müssen sich nicht umgewöhnen.

    Alternative:
    ISDN mit DSL bei einem günstigen Anbieter (Arcor mit Flatrate z.B.) und dann einen ATA an der ISDN TK betreiben und für ausgehende Gespräche nutzen (z.B. mit gmx für 1 cent/Minute und sipgate für Mobil Anrufe ...)
    Hat den Vorteil, daß man zunächst an der bestehenden Infrastruktur wenig ändern muß.

    Viel Erfolg!
     
  5. visionsurfer

    visionsurfer Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    @Faxi
    Mein Büro ist in Aschaffenburg. Kennst du da was ?

    Ich möchte nach Möglichkeit natürlich den gleichen Komfort wie vorher haben. Im Augenblick habe ich sogar einen Anlagenanschluss und die passende TK Anlage dazu. Wenn man natürlich mit irgendeiner Lösung Geld sparen kann, dann immer gerne :)

    Viele Grüße,
    Visionsurfer
     
  6. IntelliFon

    IntelliFon Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Heilbronn
    Ich würde den Anlagenaschluss einfach für eingehdende Gespräche weiterbedreiben. Für die Ausgehenden Calls ist es möglich über DSL ein oder zwei Gespäche über VOIP zu nutzen. Bei 1und 1 oder GMX wird sogar Deine Festnetzrufnummer an den Angerufenen übermittelt. Somit weis der angerufene nicht dass Du ihn mit VOIP angerufen hast und ruft auf deiner Durchwahlanlage zurück.
     
  7. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
  8. visionsurfer

    visionsurfer Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die bisherigen Antworten.

    Die Frage ist halt wie man alles so gut es geht zusammenfassen kann. Im Augenblick habe ich auch immer 2 Telefone. Ich habe unter anderem ein Cisco 7940 IP Phone und ich finde alleine die Optik von dem Telefon schon sehr geil :) Daher wollte ich mir eventuell noch 2 von diesen Telefonen kaufen und dann am liebsten alles damit nutzen. Das ich meinen vorhandenen Anlagenanschluss weiterhin benutze ist soweit kein Problem. Habe mich sowieso schon mit dem Gedanken abgefunden das ich weiterhin einiges an Geld für die Grundgebühren (ISDN und DSL-Anschluss) bei der Telekom lassen muss :)

    Nur ist halt wichtig das es dann auch funktioniert mit interner Weiterverbindung usw.

    Also wenn noch jemand gute Vorschläge hat, würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße,

    Visionsurfer