Nikotel geht intern nicht mit der AVM Fritz BOX

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo!

Nach ausführlichen tests muss ich leider sagen ,das bei mir die AVM Fritz Box nicht für Nikotel interne Gespräche geeignet ist. Externe Gespräche funktionieren wunderbar nur bei internen Gesprächen hört man den Gegenüber nicht ,wenn man angerufen wird und kann abgehend nicht anrufen.
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Die allerneueste 06.01.133. Wenn man eine interne Nummer wählt bekommt man sofort ein besetzzeichen ,die Internet Lampe erlischt und der angerufene hört etwas später ein Klingeln. Liegt zu 99 % an der AVM Firmware ,aber AVM hat sich noch nicht gemeldet. Mit X-Lite kann man telefonieren ,auch intern ,aber eben in sehr viel schlechterer Qualität.
 

Robinson

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mrz 2004
Beiträge
1,751
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi haeberlein,

das Problem habe ich hier irgendwo schonmal gelesen, teilweise kompletter Absturz, war ein Bug in der FW glaube ich. Ist so ca. 2 Wochen her, vielleicht Suche benutzen.
 

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Meine Box stürzt nicht ab ,sondern läßt keine internen (und nur diese) Nikotel Gespräche zu.
 

jochen

Mitglied
Mitglied seit
9 Jul 2004
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir klappt das mit Firmware 123.
Ich habe "[email protected]" als Kurzwahl eingetragen und rufe diese Kurzwahl an.

Einziger Haken:

Als Internetanbieter 1 habe ich Freenet konfiguriert, als Anbieter 2 Nikotel.
Nur wenn ich bei der Nebenstelle Nikotel als Default eingestellt habe klappt das. Mit Freenet als Voreinstellung klappt es nicht. Sehr seltsam...
 

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Schön und gut aber wenn ich angerufen werde verstehe ich meine Gesprächspartner nicht ,diese verstehen mich aber. Das man bei Internetanbieter nicht Freenet nimmt ,sondern "andere Anbieter " versteht sich von alleine. Bei der Box kann man ja nicht viel falsch machen da man nur Benutzer,Passwort und Registrar (calamr0.nikotel.com) eintragen muss.
 

jochen

Mitglied
Mitglied seit
9 Jul 2004
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
haeberlein schrieb:
Schön und gut aber wenn ich angerufen werde verstehe ich meine Gesprächspartner nicht ,diese verstehen mich aber. Das man bei Internetanbieter nicht Freenet nimmt ,sondern "andere Anbieter " versteht sich von alleine.
Mark hat mich vorhin über Nikotel intern angerufen, und das klappte einwandfrei, bis auf die Nikotel-üblichen Abbrüche nach einer gewissen Zeit.
Die Fritzbox macht da nicht mehr Probleme als andere Endgeräte.

Aber erklär mir mal, warum man zwingend Nikotel für abgehende Gespräche auswählen muss. Nach meinem Verständnis des Sip-Protokolls sollte der Gesprächsaufbau folgendermassen ablaufen:
Mein Telefon (Fritzbox) soll den Teilnehmer "sip:[email protected]" anrufen. Also sendet es eine Anforderung an den Server nikotel.com, daß es gerne eine Verbindung mit dem User "hugo" hätte. nikotel.com lässt es bei hugo klingeln, und wenn dieser abhebt gibt er meiner Fritzbox die IP-Adresse von hugo's Telefon, sodaß sich die beiden munter unterhalten können.

Was hat das jetzt damit zu tun, was ich der Fritzbox als ersten Internetanbieter eingetragen habe? Das dürfte doch nur zum Tragen kommen wenn ich statt einer Sip-Adresse eine Telefonnummer wähle.
 

koehler

Forumsbundespräsident
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
895
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jochen schrieb:
Die Fritzbox macht da nicht mehr Probleme als andere Endgeräte.
Wenn dem so waere, wie erklaerst du dir dann das nur Sipura/Fritz User sich darueber beklagen das Gespraeche abreissen ?
 

jochen

Mitglied
Mitglied seit
9 Jul 2004
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
koehler schrieb:
Wenn dem so waere, wie erklaerst du dir dann das nur Sipura/Fritz User sich darueber beklagen das Gespraeche abreissen ?
Vielleicht weil die am weitesten verbreitet sind?

Wenn es an Sipura/Fritz liegen würde, wie erklärst du dir dann daß die sich immer nur bei Nikotel über Gesprächabbrüche beklagen, nie bei anderen Providern?
 

koehler

Forumsbundespräsident
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
895
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn die bei Nikotel so verbreitet sind wie du behauptest, warum verkauft Nikotel die nicht ?

Andere Provider = sipgate, freenet und web.de ? Liegt vielleicht daran, dass die alle den selben SIP Proxy einsetzen, der wohl als einziger den Entwicklern als Vorlage diente. Wie erklaerst du dann, das Kunden mit Geraeten von Firmen die weitaus laenger am Markt sind (Cisco, Grandstream und IVood) nicht von diesen Problemen berichten koennen ?
 

jochen

Mitglied
Mitglied seit
9 Jul 2004
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Soll das nun heissen, daß Nikotel die Probleme die Sipura/Fritz User haben egal sind?
Ok, habe ich auch kein Problem damit, muss man mir nur sagen. Dann bleibe ich halt bei Sipura/Fritz-freundlichen Providern. :D
 

jochen

Mitglied
Mitglied seit
9 Jul 2004
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Welche Diskussion? Um die Proxys der diversen Provider? Also Freenet verwendet sicher nicht den gleichen wie Sipgate. Welchen verwendet Nikotel?
Und glaubst du, die Existenz anderer Proxys als die die Nikotel verwendet, gibt Nikotel das Recht die Probleme bestimmter Endgeräte-Benutzer zu ignorieren? Wäre das nicht hochnäsig und arrogant?

Aber du hast meine letzte Frage noch nicht beantwortet!
 

koehler

Forumsbundespräsident
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
895
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Diese Diskussion.

Freenet, Sipgate und Web.De setzen SER (Sip Express Router) als Routing SIP Proxy ein.

Nein, das glaube ich nicht. Ich glaube aber, du hast einfach nicht die kompetenz dich zu diesem Thema in der Art qualifiziert zu aeussern,
dass du behaupten kannst dass dieses Problem alleinig ein Nikotel Problem waere. Du siehst das einfach nur mit deinem beschraenktem
Wissens-Horizont.

Du hast meine letzte Frage auch nicht beantwortet.
 

jochen

Mitglied
Mitglied seit
9 Jul 2004
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ach ja? Aber du hast die Kompetenz? Warum redest du dann die ganze Zeit um den heissen Brei herum, stellst Theorien auf über die statistische Verteilung von Endgeräten und Fehlersymptomen.
Wenn du es so gut weisst, dann erzähl uns doch was Sipura und Fritzbox falsch machen! Wir Unwissenden sind alle gespannt es zu erfahren!
 

koehler

Forumsbundespräsident
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
895
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mensch Jochen, reg dich doch nicht so auf. Niemand redet hier um den heissen Brei herum oder stellt Theorien auf, denn jeder halbwegs denkende Mensch kann sich doch an 2 Fingern abzaehlen, dass diese Hardware nur mit dem SIP Express Router getestet wurde wenn es nur mit diesem SIP Router geht.

Vielleicht solltest du dir einfach nur einmal die Frage stellen warum ansonsten kein Hersteller von Hardware oder Software ein Problem hat statt hier gleich auszuflippen.
 

kossy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2004
Beiträge
1,654
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie wäre es denn, wenn man mal versuchen würde,der Sache auf den Gund zu gehen.
Jedes Thema was nikotel betrifft wird von KOEHLER arrogant beantwortet.

@koehler
Versuch doch mal ein wenig kooperativer zu sein, ansatt hier immer nur die Schuld auf die User abzuwälzen.
Du tust immer so, als ob nikotel der Stern am Himmel ist.
Es wäre sinnvoller, mal zur Problemlösung beizutragen und hier nicht immer nur solche blöden Kommentare abzugeben.
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Michael, wir leider von diesem Problem betroffenene Enduser flippen ja nicht gleich aus. In meinen Augen ist es aber die Art und Weise, wie Nikotel darauf reagiert die so unbefriedigend ist.

Man könnte ja vom Support eine Antwort bekommen dergestalt, dass man Kenntnis davon hat, dass die Hardware xy nicht einwandfrei mit Nikotel funktioniert. Dass man aber mit dem Hersteller zusammenarbeitet und daran arbeitet, das Problem zu lösen. Und diesen Hinweis auch auf die Homepageseite stellt. Dann weiß es auch JEDER vor dem Kauf dieser Hardware (wobei ich den Sipura Adapter eigentlich schon besser finde als z. B. Grandstream). Ewige - aussichtslose - Fummeleien würden einem dann erspart.

Eine Kompatibilitätsliste (Hardware mit getesteter Firmware) auf der Homepage fehlt.

Es ist diese Art von Firmenpolitik die ich, aber auch andere wie Jochen, nicht gut finden - nämlich dass man sich offiziell gar nicht dazu äußert und Anwender, die nicht in diesem Forum sind, überhaupt keine Kenntnis erlangen.

Auch habe ich jedenfalls das Gefühl, dass das Problem auf den Endanwender geschoben wird, der im Regen stehen gelassen wird. Aber nicht mit der Aussage: Tut uns leid, es geht mit der Hardware xy bei uns nicht 100% sondern so getan wird, als sei der Endanwender nur zu blöde seine Hardware entsprechend der (nicht vorhandenen bzw. outdated) Anleitung von Nikotel einzurichten. Man bastelt dann ewig rum (Ursachen kann das Problem ja viele haben vom Router über falsche Konfiguration über...) was aber eigentlich von Anfang an aussichtslos ist, weil es an der Kombination Hardware/Provider liegt. Und dieses aussichtslose Rumfummeln könnte man den Endanwendern ersparen.
 

jochen

Mitglied
Mitglied seit
9 Jul 2004
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kossy schrieb:
Jedes Thema was nikotel betrifft wird von KOEHLER arrogant beantwortet.
Ich bin erst seit zwei Tagen in dieser Ecke des Forums unterwegs, aber das ist mir auch schon aufgefallen. :evil:
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,122
Beiträge
2,030,377
Mitglieder
351,477
Neuestes Mitglied
hmartin1