.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[nochmals] eMule und Fritz!Box Fon

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von foschi, 1 Dez. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. foschi

    foschi Guest

    Hallo Forum,

    meine Fritz!Box Fon (FW 06.03.14) mag zwar mit den hier im Forum geposteten Hinweisen (feste IP's/keinDHCP, richtig konfigurierte Port-Weiterleitungen) eine Verbindung mit eMule aufbauen, sich mit Servern verbinden und Dateien finden, jedoch kommt kein Download zustande.

    Dies gilt sowohl für den Betrieb der FBF als reines DSL-Modem (Einwahl dann mit RASPPPOE-Treiber) oder als Router (mit hinterlegten Zugangsdaten).

    Schalte ich mein altes Telekom-DSL-Modem an die DSL-Leitung, und wähle mich wie oben ein, dann funktioniert alles ohne Probleme.

    Ideen?

    Grüße

    foschi
     
  2. Salvadore

    Salvadore Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mein Muli läuft mit der FBF seit Monaten relativ problemlos. Hast du wenigstens mit der FBF eine HighID? Firewall und Portweiterleitung richtig konfiguriert? Gib mal ein paar mehr Daten an!
     
  3. keks

    keks Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2004
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Host-Admin
    Ort:
    Saarbrücken
    Im Web-Interface der FBF unter Internet/Portfreigaben


    folgendes eintragen
    Bezeichnung=eMule
    Protokoll=TCP
    Port=4662
    an IP-Adresse=192.168.178.nnn
    an Port=4662
    Freigabe aktiv=an
    <Übernehmen>

    Bezeichnung=eMule
    Protokoll=UDP
    Port=4672
    an IP-Adresse=192.168.178.nnn
    an Port=4672
    Freigabe aktiv=an
    <Übernehmen>


    Trage bei <an IP-Adresse> die IP des Rechners ein, auf dem eMule aktiv ist.
     
  4. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Wie siehts denn mit dem Muli aus? High-Id?
    Was sagt denn der Port-Test unter Einstellungen->Verbindung?

    MfG Oliver
     
  5. faximan

    faximan Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kan er kad anmelden?
    manchmal muss die portfreigabe auch noch mal aktivieren und danach die box mal reseten.
     
  6. foschi

    foschi Guest

    Daten+Einstellungen

    Aaaaalso,

    ich bekomme ne High-ID, (inzwischen) immmer und jederzeit, und verwende aktuelle server.met's die ich regelmäßig update (von ed2k.has.it - hab ich jetzt nicht im Kopf).

    In der "Firewall" der FBF sind die Ports 4661 TCP, 4662 TCP, 4665 UDP, 4672 UDP auf die feste IP meines Arbeitsplatz-PC weitergeleitet (kein DHCP, FBF 192.168.178.1, PC 192.168.178.2), die Einstellungen sind übernommen, und auch nach einem Netzstecker-Reset noch aktiv :)

    Ich kann mich sowohl mit dem eDonkey als auch mit KAD-Netz verbinden, ohne Probleme. Verbindungstest unter Einstellungen->Verbindungen ok. Ich bekomme bei der Suche nach Dateien auch jede Menge verfügbare Quellen angezeigt.

    Was mich wurmt: mit der FBF kommt kein Download zustande (ob Router oder DSL-Modem), mit dem "alten" Telekom-Siemens-DSL-Modem funktioniert's.

    Ideen?
     
  7. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich denke das ist zufall. emule ist nicht mehr der schnellste. besonders wenn du nur eine datei drinnen hast.

    evtl hast du aber deine werte von emule so hoch eingestellt das deine leitung fast tot ist.
    oft werden in emule mehrere hunderverbindungen hinterlegt und wundern sich über schlechte internet verbindungen. ich hab max 100 und allle 5 sek 20 neue verbindungen.

    das läuft super.
     
  8. foschi

    foschi Guest

    Hm,

    die Anzahl Anfragen habe ich schon runtergesetzt, die Anzahl Verbindungen werde ich mal runtersetzen. Vielleicht hilft's ja.

    Ich gehe also recht in der Annahme daß die FBF soviele Verbindungen nicht NATten kann?
     
  9. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das kann eigentlich keine NAT. AIch hab mal nachgeschaut bei 200 Verbindungen hatte meine NAT 10.000 Adressübersetzungen! Das ist natürlich ein Problem.
     
  10. foschi

    foschi Guest

    Hm, max. 100 Verbindungen, max. neue Verbindungen je 5 sec 10, max Quellen je Datei 200. Nochwas?
     
  11. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    diese einstellung läuft auf meinem anschluß 1A. ohne das ich im Tel irgend welches knacksen habe. Allerdings hab ich ne etwas dickere DSL-Leitung siehe Sig u. . Was wirklich das beste ist muss du Testen. am besten mit Mp3s. Diese kann man fast immer schnell Laden und du kaannst dich an deine optimale Einstellung erste Sahne herantasten.
     
  12. pippovic

    pippovic Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ foschi: Wie wählst du dich denn ins Internet ein? Mit der AVM-Software?

    Bei mir läuft die Sache ohne Probleme bei ca 40 Downloads und ca. 200 Verbindungen, mit (bis jetzt) maximaler Rate von ca. 70 Kb. Eigentlich kann das nur ein Firewall-Problem sein.

    Gruß
    pippovic
     
  13. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    er hat doch geschrieben per Router. Wer sich direkt einwählt läuft nicht über eine NAT!
     
  14. foschi

    foschi Guest

    Hm, der Overnet/eDonkey2000-Hybrid-Client hat keinerlei Probleme... tja, ich weiß auch nicht mehr woran das liegen kann. eMule mag manche Dateien einfach nicht mehr :-( aber das berichten mir inzwischen auch andere, daher führe ich es jetzt nicht mehr auf die FBF sondern eher auf eMule bzw. das eDonkey-Network zurück.

    Zur Einwahl benutze ich weder die AVM-SW noch ne andere (hatte ich weiter oben geschrieben).

    Bei 200 Verbindungen übrigens hat die FBF nicht allzuviel zu tun; allerdings fehlen die entsprechenden Tools dem Busybox-Linux um das noch weiter auszuwerten.

    Dank an alle für die Infos.

    Grüße

    oschi
     
  15. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es geht ja nicht um die Auslastung direkt. Ich kann eine Leitung zu 90% Auslasten und habe keine Knacksen. Habe ich aber 30% Last durch 100derte Verbindungen hört man das knacksen. Zwar hilf hier ein Trafficshapper allerdings kann nur eine Richtung und die ist -> Raus. Die Daten die Zurückkommen per DSL sind nicht per Shaper verarbeitet. Wenn jetzt eMule 600 Verbindungen als Eingang hat mit Traffic dann haste das Knacksen dennoch.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.