Nomadische Nutzung der Festnetznummer von 1und1 auf einem Mobilgerät.

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
627
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Moin.

Ich bin Kunden von 1und1 mit einem DSL-Vertrag mit inkludierter Festnetznummer.

1und1 stellt die VoIP-Zugangsdaten im Kundenzentrum bereit.

Ich möchte die Festnetznummer nomadisch auf meinem Mobilgerät (iPhone) nutzen.

Als App wurde mir Acrobits Softphone empfohlen.

Wichtig ist für diesen Thread:
Die Fritzbox soll völlig außen vor sein. Telefonie dort nicht eingerichtet. Es geht also explizit nicht um Lösungen via VPN in's Heimnetz verbinden etc.

Ich möchte die 1und1-Nummer praktisch so verwenden, also ob ich bei einem VoIP-Anbieter wie Sipgate wäre.

Zugangsdaten in der Telefonieapp eintragen. Fertig. Nomadisch heißt: Es soll sowohl im Mobilfunknetz funktionieren als auch in einem beliebigen WLAN.

Meine 3 Tests:

Begriffe: Sender=Anrufender, Empfänger=Angerufener

TEST 1
Sender: ist in einem WLAN und hat die App Softphone von Acrobits eingerichtet
Empfänger: ist bei 1und1 und hat ein DECT-Telefon für Telefonie eingerichtet

Ergebnis: Funktioniert. Sprechen und Hören problemlos möglich.

TEST 2
Sender: ist bei 1und1 und hat ein DECT-Telefon für Telefonie eingerichtet
Empfänger: ist in einem WLAN und hat die App Softphone von Acrobits eingerichtet

Ergebnis: Besetztzeichen für den Sender

TEST 3
Sender: ist im Mobilfunknetz und ruft von seiner Mobilfunknummer an.
Empfänger: ist im Mobilfunketz und hat die App Softphone von Acrobits eingerichtet

Ergebnis: Anruf geht ein, lässt sich annehmen. Aber es wird keinerlei Ton übertragen, für Sender und für Empfänger.


Wie kann man das Problem bitte eingrenzen und die Aufgabe lösen (falls sie lösbar ist)?

Danke für eure Hilfe :)
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,623
Punkte für Reaktionen
506
Punkte
113
Moinsen


Ein guter Anfang wäre noch zu verraten, wie du die Acrobits App genau mit den 1&1 VoIP-Zgangsdaten eingerichtet hast.
Also, auch ob ein STUN Server zwecks NAT Überwindung eingetragen ist.
Erreichbarkeitsprobleme und kein Audio deuten auf fehlenden STUN und/oder CGN des Mobilfunkanbieters hin.
...besonders bei Nutzung mobiler VoIP ohne VPN zum Anbieter.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,542
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
Test 2: Empfänger: ist in einem WLAN und hat die App Softphone von Acrobits eingerichtet … Ergebnis: Besetztzeichen für den Sender
Nicht lösbar, siehe diesen Post … Du müsstest Acrobits davon überzeugen, auf alle über DNS gefundenen IP-Adressen ein Keep-Alive zu machen.
Test 3: ist im Mobilfunketz und hat die App Softphone von Acrobits eingerichtet … Ergebnis: Anruf geht ein, lässt sich annehmen. Aber es wird keinerlei Ton übertragen, für Sender und für Empfänger.
Wir bräuchten einen Paket-Mitschnitt, auf jeden Fall der SIP- und SDP-Nachrichten. Idealerweise auch noch RTP. Wenn das nicht gewollt ist, bräuchten wir mehr Details, also welches Mobilfunknetz bzw. ob IPv6 genutzt wird. Und welche Version bzw. Betriebssystem auf dem Acrobits genutzt wird. Dann könnte irgendwer im Forum für Dich nachbauen.
 

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
627
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Ein guter Anfang wäre noch zu verraten, wie du die Acrobits App genau mit den 1&1 VoIP-Zgangsdaten eingerichtet hast.
Ich habe sie über den von Softphone angebotenen Prozess eingerichtet, also rein gar nichts manuell konfiguriert. Ich habe nur den Anbieter 1und1 ausgewählt und die Zugangsdaten eingetragen.
Nicht lösbar, siehe diesen Post … Du müsstest Acrobits davon überzeugen, auf alle über DNS gefundenen IP-Adressen ein Keep-Alive zu machen.
Wirklich schade. Aus Neugier:
Hat 1und1 darauf Einfluss? Verwendet der Anbieter Sipgate ganz andere technische Verfahren im Untergrund? Falls 1und1 Einfluss hat: Könnte theoretisch die Bundesnetzagentur sowas regulieren?

Solange dieser wichtige Usecase Test 2 nicht lösbar ist, lohnt sich eigentlich kein weiterer Aufwand.

Ganz oder gar nicht. Eine nicht in allen typischen Szenarien nutzbare Nummer ist nicht sinnvoll aus meiner bescheidenen Meinung. Dann muss ich die Idee aufgeben.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,542
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
Hat 1&1 darauf Einfluss?
Einfluss schon, aber es ist deren „Denke“. Was Du machen könntest, wäre in der IETF das für Alle mal zu klären. Was auf jeden Fall einfacher wäre: Acrobits anhauen, dass die auf alle IP-Adressen ein Keep-Alive machen. Aktuell macht Acrobits nur auf eine IP-Adresse ein Keep-Alive. Kommt der Anruf über eine der anderen IP-Adressen rein, hörst Du diese Ansage. Gigaset bekommt das hin. AVM bekommt es hin.

Allerdings wirst Du schlauer als deren Support, sein müssen, also anhand dem Datenverkehr über den UDP-Port 5060 nachweisen, dass es aktuell nicht passiert (aber nötig ist).
Könnte theoretisch die Bundesnetzagentur sowas regulieren?
Wäre spannend, wenn sich die Bundesnetzagentur dafür verantwortlich sieht, schließlich überwacht sie das Gesetz zur Router-Freiheit technisch: „Was habe ich davon, wenn ich frei meinen Router wählen kann, um die Telefonie nutzen zu können, aber einen bestimmten Router brauche?“ Aus dieser Argumentation heraus, müsste die Bundesnetzagentur das überwachen. Die Frage ist, ob Dir irgendwer bei dieser Argumentation folgt. Die Frage ist auch, wer das eigentlich festzurren müsste: IETF (dort dann welche Arbeitsgruppe?), 3GPP, GSMA oder Bundesnetzagentur. Ja, Dank IMS spielt hier sogar die GSMA mit rein. Und erstaunlicherweise ist diese Institution, diejenige die seit Jahren endlich wieder regulatorische Impulse für SIP/SDP/RTP durch Best-Practices leistet.
Verwendet der Anbieter Sipgate ganz andere technische Verfahren im Untergrund?
Ja. Sipgate versucht aggressiv die Firewall zwischen Dir und Sipgate offen zu halten, indem es laufend kleine Keep-Alive-Pakete an Dich sendet. Dadurch ist egal, wie schlecht Dein SIP-Client ist, denn Sipgate macht die Arbeit. Bei anderen Telefonie-Anbietern obliegt diese Aufgabe dem SIP-Client. Oder anders formuliert: Du kannst eine 1&1-Flat unterwegs abgehend nutzen. Aber eingehend ohne Rufumleitung ist echt schwer.
Für Dich nicht lösbar. Aber Acrobits könnte es vergleichsweise leicht lösen. Hau deren Support an und schreibe Ihnen, dass das Keep-Alive (STUN-Binding) auf alle IP-Adresse des DNS-SRV-Resultats erfolgen muss, und nicht nur auf die die erste Adresse des DNS-A-Resultats. Dass das Acrobits nicht macht, habe ich eben gerade anhand einen Protokoll-Mitschnitts überprüft.
 
  • Like
Reaktionen: ibu

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
627
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Weiteres haben wir ja bereits via PN besprochen.

Nochmal zu dem Satz

Gigaset bekommt das hin. AVM bekommt es hin.
Ist damit gemeint, dass andere Anbieter von VoIP-Software es hinbekommen?

Gibt es einen Anbieter, der eine nomadische Nutzung einer 1und1-Nummer in beliebigen Netzen ermöglicht?
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,542
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
andere Anbieter von VoIP-Software es hinbekommen?
Ja, siehe oben den verlinkten Thread. AVM als Hof-Lieferant von 1&1 bekommt es hin. Keine Überraschung. Wobei ich ein Szenario fand, in dem es auch AVM nicht gebacken bekommt (Modus IP-Client über IPv6). Gigaset hat es in zwei Modellen auch hinbekommen (GO-Box 100, N510 IP Pro). Das sind zwar Hardware-Boxen, aber Software-technisch nichts anderes als Dein Acrobits Softphone.
Gibt es einen Anbieter, der eine nomadische Nutzung einer 1und1-Nummer in beliebigen Netzen ermöglicht?
Dazu müsstest Du einem solchen Anbieter Deine Rufnummer und Kennwort übergeben. Sowas gab es vor acht Jahren mal. Weiß gar nicht, wie oft die inzwischen schon pleite gegangen sind. Theoretisch könntest Du Dir das selbst basteln, indem Du die Telefonie Deiner FRITZ!Box daheim vom Internet aus zugänglich machst.
 

elppaae

Neuer User
Mitglied seit
1 Sep 2020
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Früher ("zu Kaisers Zeiten") war es mal so, daß man erst im KC von 1&1 die vergebenen PW's abändern mußte. Und danach ging es dann mit der Einrichtung der nomadischen Nutzung.
Inzwischen aber funktionieren die Telefonnummern von 1&1 und der Telekom (da ging nomadische Nutzung mal zumindest deutschlandweit an Telekom-Anschlüssen) wohl nur noch am eigenen Anschluß.
Der einzige Vollanbieter in D mit bedingungsloser weltweiter nomadischer Nutzung (und auch noch diversen weiteren Features) ist jetzt nur noch easybell.
Ansonsten muß man halt auf sipgate & Co. umsteigen.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,542
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
1&1 nomadisch geht immer noch. Also generell ist das kein Problem. Aber weil 1&1 seit etwa zehn Jahren ein nicht-transparentes Load-Balancing fährt, und eine seltsame Art dafür gewählt hat, kommen die ganzen VoIP/SIP-Clients damit ankommend nicht klar. Weil sich 1&1 nicht bewegt, muss der VoIP/SIP-Client das ausgleichen. Abgehend hast Du die langjährig bekannten Probleme …
Der einzige Vollanbieter in D[eutschland] mit […] nomadischer Nutzung […] ist jetzt nur noch Easybell. Ansonsten muß man halt auf sipgate & Co. umsteigen.
Sehe ich genauso. Wüsste keinen anderen DSL-Anbieter als Easybell oder auf einen reinen VoIP/SIP-Anbieter zu wechseln oder es selbst vor Ort zu basteln … aber wenn das ibu interessiert, sollte er einen neuen Thread (mit entsprechendem Betreff) aufmachen. So wird wieder ganze Community angelockt und kann ihn bearten. Vielleicht gibt es noch mehr Ideen bzw. alternative Anbieter.
 

ibu

Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
627
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Gibt es einen Anbieter, der eine nomadische Nutzung einer 1und1-Nummer in beliebigen Netzen ermöglicht?
Dazu müsstest Du einem solchen Anbieter Deine Rufnummer und Kennwort übergeben.
Mit Anbieter meinte ich: Anbieter von VoIP-Software, also eine Alternative zu Acrobits Softphone, die es ja "nicht gebacken kriegen".

Aber wenn ich eure Antworten richtig interpretiere gibt es aktuellen keinen alternativen VoiP-Client-Anbieter, der "muss der VoIP/SIP-Client das ausgleichen" erfüllt, richtig?

Oder soll ich dazu einen neuen Thread aufmachen?
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,542
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
Müsste ich erst ausprobieren. Aus dem Stand wüsste ich von keinem VoIP/SIP-Client. Wobei man unterscheiden muss: Wenn Du nicht Standard sondern Push-Notifications wählst, dann registriert sich das Backend Deines VoIP/SIP-Client-Anbieters mit 1&1. Also nicht mehr das Telefon direkt sondern indirekt. Das beutetet, man müsste theoretisch alle Clients zweimal testen, einmal direkt und einmal über Push-Notifications. Aber ein Anbieter, der „Keep-Alive auf alle IP-Adressen“
  • direkt nicht hinbekommt,
  • wird es vermutlich auch über Push-Notifications nicht gebacken bekommen.
 

Peter_Lehmann

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
285
Punkte für Reaktionen
70
Punkte
28
Einfach nur mal DANKE! @sonyKatze

Ich selbst habe auch sehr lange versucht, meine 1&1-Rufnummern nomadisch zu nutzen. Ergebnis: siehe diesen Thread.
Da ich im Unterschied zum TE meine "Festnetz"-Nummern sehr intensiv nutze und diese selbstverständlich auch alle in meiner F!B registriert sind, nutze ich schon sehr lange die AVM Fon-App in Verbindung mit meinem Wireguard-VPN. Der Effekt ist (für mich), dass ich immer und überall meine Rufnummern nutzen kann. Und das in sehr guter Qualität und Zuverlässigkeit (und auch "alleine" mit meinem Gesprächspartner - wenn dieser mit im VPN ist :)).

Aber, auf jeden Fall hat mir dieser Thread wieder einiges an Hintergrundwissen gebracht! tnx

vy 73 de Peter
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,167
Beiträge
2,123,247
Mitglieder
362,339
Neuestes Mitglied
LuHa91

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse