.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Nonoh + MegaVoIP in einer Fritzbox nutzbar?

Dieses Thema im Forum "Dellmont (vormals Betamax.com/Finarea)" wurde erstellt von julioo, 29 Feb. 2012.

  1. julioo

    julioo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 julioo, 29 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 29 Feb. 2012
    Sorry für den weiteren Thread, aber thematisch hat es ja auch nichts mit dem anderen zu tun...

    Hab nun MegaVoIP aufgeladen und in der Fritzbox 7170 (auf dieselbe Art wie Nonoh) eingerichtet. Leider bekomme ich bei einem Testanruf nur eine Folge aus kurzen Tönen: Hoch-Tief-Hoch (2mal hintereinander) und dann ein Besetzt-Signal.
    Konfiguration sieht so aus:
    1. Sipgate (für eingehende Gespräche) mit Festnetznummer X
    2. Nonoh (für ausgehende Gespräche ans Festnetz + Ausland) mit Festnetznummer X
    => Klappte bisher problemlos.

    3. MegaVoIP ( für ausgehende Gespräche an Mobilnr.) mit Festnetznummer X. Auch erfolglos getestet mit (ebenfalls unter "Persönlichen Daten" von MegaVoIP Web-GUI verifizierten) Handynummer Y.
    Zudem noch testweise Nonoh in der Fritzbox deaktiviert.

    Unter Fritzbox Übersicht sind alle 3 Konten "aktiv", aber unter System -> Ereignisse bekomme ich die Meldung: Internettelefonie mit ... über sip.megavoip.com war nicht erfolgreich. Ursache: 503

    Hat jemand nen Tip??


    PS: MegaVoIP Konfig. unter Internettelefonie:
    Internetrufnummer die bei MegaVoip verifizierte Festnetznummer X bzw. Mobilnr. Y eingetragen
    Anzeigename: Leer
    Benutzername: MegaVoip-Benutzername
    Pw: MegaVoip-Pw
    Registrar: sip.megavoip.com
    Proxy-server: leer
    STUN-Server: Stun.megavoip.com

    Internetrufnummer für die Anmeldung verwenden: Häkchen
    ...Vorwahlziffern der gewählten Rufnr. voranstellen: kein Häkchen
     
  2. purkert

    purkert Neuer User

    Registriert seit:
    4 Apr. 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Probier mal nur bei megavoip

    ...Vorwahlziffern der gewählten Rufnr. voranstellen: statt kein Häkchen
    00 und 49 mit Haken.
     
  3. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,026
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
  4. julioo

    julioo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 julioo, 29 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 29 Feb. 2012
    @ informerex: Da hab ich als allererstes reingeschaut, oder ist doch was falsch eingestellt? Denke, es sollte wie bei nonoh eingestellt werden, halt nur mit den MegaVoip Daten...

    @ purkert: Versucht, klappt nicht, dieselbe Tonfolge + Besetztzeichen. Hab die beiden anderen Konten für den Test deaktiviert + Häkchen bei 00 49.

    Muss man eig. bei jeder Veränderung der Einstellungen die FB resetten (kurz vom Strom nehmen)?
     
  5. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,026
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
  6. julioo

    julioo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 julioo, 29 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 29 Feb. 2012
    JAAAAA, dadadas ist es !!!!


    Hatte den Thread sogar noch vorher überflogen, aber war wohl zu fest davon überzeugt, dass alle Dellmont Klone prinzipiell nach dem gleichen Muster eingerichtet werden müssen.

    Also für die Nachwelt:

    Nonoh + MegaVoIP + Sipgate alles parallel möglich!
    Die Häkchen bei Vorwahl können alle raus und man kommt trotzdem mit einer Nr. ohne 0049 durch. Einfach mit Stadt/Handyvorwahl beginnen, kein Problem.

    Der Haken bei MegaVoIP lag am STUN-Server. Während der bei nonoh problemlos eingetragen werden kann, muss das Feld bei MegaVoIP LLL EEE EEE RRR RRR bleiben!
    Damit ist das Problem dann gelöst.

    Danke informerex, hast mir den Abend gerettet! :D

    ...obwohl, als Nächstes muss die Android App noch eingerichtet werden. Hoffe aber, dass das mein letztes Wort für heute ist und bleibt :)
     
  7. asterixleser

    asterixleser Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2009
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    49-391
    Naja, Vorsicht: Die Erfindung "STUN-Server" gibt's nicht ohne Grund. Da wir nicht wissen, wie Du angebunden bist (keine Signatur - hust, hust), kann es ja auch sein, daß Du Dir nun neue Probleme heranholst. Also, daß es grundsätzlich am STUN liegen soll, glaube ich nicht richtig. Einen STUN kann man doch nur dann eintragen, wenn Du "Internet über LAN1" beziehst, nicht über den "klassischen" DSL-Anschluß. Aber wie gesagt: Aus wenig Ausgangsinformationen kann man oft nur Ratespiele betreiben.
     
  8. julioo

    julioo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, vollständig waren die Infos von mir vielleicht nicht, aber wenig ist etwas übertrieben meinste nicht? Die Leute, die bei stun sowieso nichts eintragen können, haben den Lösungstip ja von vorneherein erfüllt. Hast übrigens Recht mit dem Internet über Lan1
     
  9. asterixleser

    asterixleser Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2009
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    49-391
    Doch, das meine ich. Systementscheidende Infos mußt Du schon rausrücken. Technische Hilfe ist systematischer Natur - nicht "Stochern im Nebel".
    Eben.

    Nochmal zum Thema STUN: Beobachte nun Deine Verbindung zum Megavoip-Server (in den FB-Ereignissen). Irgendwann wird da vielleicht etwas stehen wie
    Dann hat Deine Fritzbox die Verbindung zum Megavoip-Server verloren. Möglicherweise stört Dich das auch nicht, da Du keine eingehenden Anrufe auf dieser SIP-Verbindung erwartest. Und wenn Du rausrufst, wird die Verbindung möglicherweise wieder hergestellt. Dann wäre alles in Ordnung (für Dich).
    Aber wie gesagt: Passieren kann ohne STUN in Deinem Falle so einiges.
     
  10. julioo

    julioo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Noch ist kein solches FB-Ereignis aufgetreten,aber ich werds weiter beobachten. Danke für den Tip!
     
  11. egge_d

    egge_d Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    ich habe ein sehr ähnliches Problem, bei mir scheint das so allerdings nicht zu funktionieren.

    Bis vor kurzem habe ich meine Fritz Box 7113 ganz normal als Modem mit Nonoh-VOIP problemlos benutzt. Kürzlich sind wir in die Schweiz gezogen und haben jetzt ein Cisco Modem am Kabelanschluss mit Telefon, das funktiniert auch gut, leider ohne VOIP-Möglichkeit.

    Für VOIP habe ich einfach mal die FrtizBox 7113 per LAN Kabel ans Cisco Modem gehängt und entsprechend konfiguriert. WLAN über FrtizBox funktioniert einwandfrei. Dann habe ich meine Nonoh Zugangsdaten in die FritzBox eingegeben, aber leider ohne Erfolg.

    Im Log kommen immer wieder die zwei Fehlermeldungen:
    -Anmeldung der Internetrufnummer [mein Nonoh-Account] war nicht erfolgreich. Ursache: DNS-Fehler
    - Internettelefonie mit 0049xxxxx über sip.nonoh.net war nicht erfolgreich. Ursache: (503)

    Ich habe so ziemlich alles probiert, aber immer ohne Erfolg.

    Freizeichen kommt, wählen und dann Stille... egal ob mit oder ohne Stun-/Proxyserver...

    hat sonst noch jemand Tips woran es liegen könnte? Muss ich noch was am Cisco Modem einstellen? Geht Nonoh aus der Schweiz nicht?

    danke schon mal im Voraus
    egge_d
     
  12. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,026
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    war die Box vorher an einem Komplett-Anschluss in D?
    hast du einen Werksreset durchgeführt und manuell neu eingerichtet?
     
  13. cs-42

    cs-42 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Apr. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein ähnliches Problem hatte ich mit meiner 7270 Fritzbox auch. Ich hatte die mal testweise direkt am DSL-Anschluss zu betreiben hinter einen NAT-Router gehängt. Ein Port-Forwarding hatte ich nicht eingestellt, aber die Einstellung dass die Fritzbox sicherstellt, dass die genutzten Ports keinen NAT-Timeout bekommen war aktiviert. Während Sipgate problemlos funktionierte, kam es bei MegaVoIP, InterVoip und VoipRaider zu dem gleichen DNS-Fehler wie bei egge_d. Ich hatte damals die Fritzbox damals sowohl als IP-Client auch als NAT-Router betrieben und es gab keine Veränderung. Auch das setzen von "route_always_over_internet=yes" half nicht weiter. Leider konnte ich aus Zeitgründen damals nicht weitere Ursachenforschung betreiben.
     
  14. egge_d

    egge_d Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #14 egge_d, 25 März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26 März 2012
    Hallo

    vielen Dank für die 2 Antworten.

    Auf die Frage von infomerex: ja, die FritzBox lief in einem Komplettanschluss sowohl bei 1&1 als auch bei Alice, beides mal problemlos, auch mit Nonoh VOIP. Nie gab es Probleme mit DNS oder 503 Fehler.

    Bezüglich des Hinweis von cs-42 habe ich noch einmal die Einstellmöglichkeiten beider Modems (Cisco für Internet und FritzBox für VOIP) überprüft. Bei Cisco ist das sehr spärlich, da kann man nur ne feste IP-Adresse einstellen, DHCP ein/ausschalten und einen zugehörigen Adressbereich angeben (ist in meinem Fall aktiviert) und dann noch Firewall und uPPN (in meinem Fall beides deaktiviert). Kann man damit evtl. noch was anfangen oder ist das Problem dann doch eher bei Nonoh zu suchen. Denen habe ich zwischenzeitlich gemailt und auch relativ schnell als Antwort bekommen, dass bei denen kein Problem vorliegt.

    für weiter Hinweise bin ich sehr dankbar.

    ciao
    egge_d

    noch kurzer Nachtrag:

    wenn ich vom Laptop aus mit der Nonoh-Software telefoniert, dann funktioniert das einwandfrei... also sieht es so aus, als ob der Netzbetreiber das zumindest nicht blockt...
     
  15. cs-42

    cs-42 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Apr. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du könntest einerseits einmal Versuchen die Ports für VOIP beim Cisco Router weiterzuleiten. Sofern die Standardkonfiguration nicht geändert wurde, benötigt die Fritzbox die Ports TCP+UDP 5060 sowie UDP 7078 bis 7110. Eigentlich sollte die Weiterleitung wegen dem STUN-Server unnötig sein, aber ich bin mir überhaupt nicht sicher wo der Fehler liegen könnte.

    Ansonsten könnte man noch schauen, ob man die Daten zur Fritzbox mitschneiden (via http://fritz.box/html/support.html ) und vielleicht bei der genaueren Betrachtung feststellt, ob irgendetwas seltsames passiert. Ob das auch bei Zugang über LAN1 geht, weiß ich aber gerade nicht. Die Support-Daten an sich kann man zwar auch anschauen, aber ich glaub die sind in diesem Fall nicht unbedingt informativer als die Fehlermeldung vom Webinterface.
     
  16. egge_d

    egge_d Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke cs-42!

    der Cisco Router ist leider ein lausiges Teil und bietet die von dir erwähnten Funktionen nicht bzw. die vom Kabelanbieter aufgespielte Firm-/Software blockt dies.

    Die Support-Funktion der Fritz-Box habe ich auch getestet. Da wird eine rel. große Textdatei generiert. Ich hab mal ein paar Stellen wo der DNS-Fehler im Zusammenhang mit VOIP erscheint rauskopiert:

    Echte Hinweise sind mir allerdings nicht aufgefallen. Könnte die falsche Uhrzeit eine Rolle spielen? Die kann wohl nur richtig eingestellt werden, wenn die FritzBox richtig am Internet hängt. Mir ist auch aufgefallen, sobald die FritzBox mit den jetzigen Einstellungen eingeschaltet ist, erscheint der DNS Fehler, obwohl ich noch gar nicht probiert habe zu telefonieren. Kann das daran liegen, dass ich gar keine Internet-Rufnummer habe, sondern nur eine Festnetznummer?

    für weitere Hinweise bin ich sehr dankbar... aber so langsam geb ich die Hoffnung auf....

    ciao
    egge_d
     
  17. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,026
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    #17 informerex, 27 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27 März 2012
    nochmals die Frage nach einem Werksreset, wurde dieser durchgeführt?
    wurde die Box danach komplett manuell neu eingerichtet?

    bitte mal ausführen.

    (Anmerkung: Vermutung, Box an Komplett-Anschluss = 2.PVC, Einträge wurden nur geändert nicht gelöscht wie empfohlen)
     
  18. cs-42

    cs-42 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Apr. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #18 cs-42, 27 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27 März 2012
    Bei meinem Test hatte ich damals die Fritzbox nicht resettet. Hatte keine Lust nur zu Testwecken alles neu einzugeben. Kann natürlich daran liegen, allerdings habe ich hier noch Alice-DSL mit echtem Analoganschluss, so dass jedenfalls bei mir kein 2. PVC eingetragen sein sollte. Die Fritzbox war auch vorher an keinem anderen DSL-Anschluss angeschlossen.

    Hätte ich mehr Zeit könnte ich bei bei mir mal weiter testen, allerdings ist dies frühestens in einem Monat der Fall :(

    Nachtrag:
    Und ein 2. PVC würde auch nicht erklären warum damals Sipgate problemlos funktionierte... meine drei BETAMAX/DELLMONT Anbieter aber nicht. Die wären ja alle von der gleichen Problematik betroffen.
     
  19. egge_d

    egge_d Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo informerex und cs-42

    ganz herzlichen Dank! Es funktioniert!

    Zwar habe ich schon mal einen Werksreset durchgeführt, aber dann wohl bei der manuellen Einstellung einen kleinen Fehler gemacht. Nachdem ich jetzt nach PVC, NAT usw. gesucht habe ist mir aufgefallen, dass bei der Internetverbindung "IP-Client" statt "NAT-Router" eingestellt war.... Das Internet hat dann zwar funktioniert, aber genau das VOIP geblockt... Das umgestellt und IP-Adresse über DHCP bezogen, dann hats geklappt! Hätte ich gleich von Anfang an nicht nur auf die Telefonie gesehen sondern auch noch mal auf das Internet, dann wäre das bestimmt viel schneller gegangen...

    euch noch einmal ganz herzlichen Dank.... jetzt kann ich endlich :phone02:

    egge_d