.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Nufone stellt den Dienst ein

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 15 Juli 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nufone stellt den Dienst ein

    Nach Information eines aufmerksamen Forum-Mitgliedes hat Nufone damit begonnen, seine Kunden über das Ende ihres Angebotes zu informieren. In diesem Schreiben wird den Kunden angeboten, ihren Nufone-Account auf Sipgate umzustellen.

    Nufone, ebenso wie Sipgate zu Indigo Networks gehörig, nahm den Betrieb erst gegen Ende des vergangenen Jahres auf. Für knapp 20 Euro war eine VoIP-Telefon-Flatrate im Angebot.

    [StL]
     
  2. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    Kein Wunder wie die mit ihrem Adapter ihre Kunden derart geknebelt haben.
     
  3. onki

    onki Neuer User

    Registriert seit:
    8 Aug. 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    laut onlinekosten.de ist es keine Einstellung des Dienstes, es wurde nur einem einzelnen Kunden gekündigt, weil (Spekulation) de wohl ein bisschen viel telefoniert hat?!
     
  4. Baracuda

    Baracuda Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja, scheint so, als ob man sich weiterhin anmelden könnte.
     
  5. telenickel

    telenickel Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2004
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    stimmt definitiv:

    hier die mail die mich heute erreichte:

    Hallo Herr H********,

    mein Kollege aus dem Support hat Ihnen bereits gemailt. Leider ist der
    mit einem Anruf nicht bei Ihnen durchgekommen ;-(

    Nur kurz als kleine Vorwarnung: In den naechsten Tagen wird eine
    Kuendigungsmail an alle nufone Kunden rausgehen, in der jedem Kunden,
    mit der vereinbarten Kuendigungfrist von 3 Monaten, eine Umstellung auf
    einen Sipgate Account nebst enstprechender Gutschrift zugesichert wird.
    Der Grund ist die Einstellung des nufone Services ;-(

    Wenn Sie wollen, stellen wir Sie auch gerne schon frueher auf sipgate um.

    Mit freundlichen Gruessen

    XXXX


    Das dürfte wohl eindeutig sein.

    Die Anmeldeseite ist seit heute übrigens wieder verfügbar. Das war wochenlang leider nicht so. Was für ein Zufall.

    Nufone hat alle Chancen für eine Premiummarke. Ich drücke Indigo jedenfalls die Daumen, dass nufone erhalten bleibt und seinen Service mit aller Konsequenz, wie bei Sipgate, auch anbietet. (Rufnummernunterdrückung, Tarifansage, Notrufunterstützung, Anrufweiterschaltung etc)

    olli
     
  6. VoipBasti

    VoipBasti Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamm
  7. telenickel

    telenickel Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2004
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nufone stellt Betrieb ein


    Fehler sind dazu da, dass man sie macht und daraus lernt.

    Ich bin der Betreffende, welcher die besagte email erhaltenen hat. Hierzu möchte ich wie folgt Stellung nehmen:

    Nufone hat mir nicht gekündigt! Diese Angabe von indigo ist falsch. Sollte dies dennoch eintreten, wäre ich sehr enttäuscht von indigo, wenn versucht werden sollte, kritische Kunden mundtot zu machen. Warum sollte man mir auch kündigen? Rechnungen wurden stets pünktlich gezahlt, soweit nufone sich an die eigenen AGBs hält. Mein Telefonaufkommen beträgt monatlich zwischen 5 und 8 Stunden. Also kann von einer missbräuchlichen Verwendung der Flatrate keine Rede sein, sollte das als Ausrede benutzt werden. Einen Wechsel zu Sipgate unter Beibehaltung der Rufnummer werde ich jederzeit gern zustimmen.

    Hintergrund war eine Störungsmeldung vom heutigen Tag (15.07.2005), Leider eine von vielen. nufone wird seit Monaten nur lieblos behandelt. Der Support, welcher unter einer 0180er-Rufnummer (0180 5 860560) erreichbar sein soll, ist wochenlang nicht erreichbar gewesen und war es auch heute nicht telefonisch. Auch nahm über einen Monat die Webseite http://www.nufone.de/ keine Neubestellungen mehr entgegen. Seit gestern (nach der Berichterstattung auf onlinekosten.de) geht es wieder. Was für ein Zufall.

    Zu den Kundenzahlen: Man braucht sich nur die 14 verschiedenen Rufnummernblöcke aus den Städten anzuschauen und durchzurechnen, so sind gerade mal in

    Berlin = 9 Rufnummern vergeben, von 100 möglichen Rufnummern
    Bremen = 10 Rufnummern vergeben, von 100 möglichen Rufnummern
    Dortmund = 1 Rufnummer vergeben, von 10 möglichen Rufnummern
    Dresden = 9 Rufnummern vergeben, von 100 möglichen Rufnummern
    Düsseldorf = 15 Rufnummern vergeben, von 100 möglichen Rufnummern
    Essen = 9 Rufnummern vergeben, von 100 möglichen Rufnummern
    Frankfurt = 7 Rufnummern vergeben, von 100 möglichen Rufnummern
    Hamburg = 2 Rufnummern vergeben, von 10 möglichen Rufnummern
    Hannover = 0 Rufnummern vergeben, von 10 möglichen Rufnummern
    Köln = 2 Rufnummern vergeben, von 10 möglichen Rufnummern
    Leipzig = 9 Rufnummern vergeben, von 100 möglichen Rufnummern
    München = 9 Rufnummern vergeben, von 100 möglichen Rufnummern
    Nürnberg = 12 Rufnummern vergeben, von 100 möglichen Rufnummern
    Stuttgart = 8 Rufnummern vergeben, von 100 möglichen Rufnummern ergeben.


    Derzeit sind 102 Rufnummern vergeben, von 1040 möglichen verfügbaren Rufnummern. Die angebotenen Rufnummernblöcke haben sich seit dem Start von nufone auch nicht verändert.

    Nufonekunden konnten bis bis Mitte Juni seit Start des Angebots keine Sipgate-Kunden erreichen.
    Es gibt, anders wie bei Sipgate, hier keine Einstellungsmöglichkeit einer Rufnummernübermittlung, Tarifansage oder Notruffunktion. Es ist halt nur eine kastrierte Sipgate-Version.

    Eins muss ich dennoch klar stellen: Das Angebot nufone, welches Indigo auf dem Markt gebracht hat, ist ein hervorragendes Angebot. Wenn einmal alles läuft, dann läuft und läuft und läuft es. Man kann eigentlich nicht viel falsch machen. Es sei denn, die Hardware fällt mal aus. Nufone könnte sich durchaus zu einer Premiummarke unter den VoIP-Anbietern entwickeln. Das Zeug dazu hat es. Nur der SerVice den man für eine monatl. feste Gebühr erwarten kann, muss auch geleistet werden, vgl. AOL, Sipgate und und und (wie Anrufweiterschaltung, einstellbare Rufnummernunterdrückung, Tarifansage... etc, telf. Support). Ich jedenfalls drücke Indigo die Daumen, dass sie es schafft, die Marke auch zu etablieren. Gerade die Marke nufone könnte es schaffen.

    olli

    :meinemei:
     
  8. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    Ich finde diese Idee irgendwie nicht schlüssig, zwei VoIP-Marken anzubieten. Sipgate hat sich doch absolut etabliert und bietet anscheinend auch mehr Rufnummern an. Warum bieten die nicht eine Flatrate an? So könnte Indigo alles aus einer Hand anbieten. Was bringt das denn einen kastirierten Service unter anderem Namen anzubieten und dann zu meinen, dass daraus eine "Premium-Marke" wird? Die Marken sind doch total uninteressant. Man wird doch nicht Kunde bei einem Unternemen, nur wei es einen tollen Namen hat, sondern ein tolles Angebot. Und das überzeugt in meinen Augen garnicht bei Nufone. Die meisten Features bietet auch Sipgate an, und die zwingen dem Kunden keinen "Nufone-Adapter" auf der die Einsatz-Gebiete beim Kunden einschränkt (DSL-Modem darf nicht über USB angeschlossen werden, da der Nufone-Adapter nur eine Ethernet-Schnittstelle hat etc....). Der Kunde soll für die gleichen Features wie bei Sipgate bezahlen - dafür aber in Kauf nehmen, dass das Angebot lediglich in 14 Städten verfügbar ist und nur mit einer eninzigen Hardware nutzbar ist... Wenn Nufone schon dem selben Mutter-Unternehmen angehört, dann hätte man doch die Rufnummer-Abdeckung von Sipgate nutzen können. Was Nufone von Sipgate unterscheidet ist die Website und die Nachteile, die man im Vergleich zu Sipgate hat. Da ist dann die Aussicht auf eine Flatrate überhaupt nicht mehr verlockend. Wenn die das von vorne herein über Sipgate angeboten hätten mit dem Hardware-Angebot aus dem Sipgate-Shop, dann wäre das sicher ein Erfolg geworden. Aber so ist das einfach nur "Premium-Schwachsinn" ;-) .

    Gruss, micro
     
  9. faximan

    faximan Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wenn sipgate schlau wäre würen sie nufon einstellen und ne sipgate flat ür 10 ¤ anbieten - bei anderen provider wie 1und1 gibt es das auch schon sipgate würde nen run kriegen weil sie das ohne dsl vermarkten können.
     
  10. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die 10 Euro können sie aber nicht halten. Die anderen Anbieter haben einen dickeren finanziellen Hintergrund, außerdem können sie mit den DSL-Gebühren querfinanzieren.