nur VOIP, keine Telecom bzw. Festnetz

Howy1

Neuer User
Mitglied seit
29 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo erstmal, bin der neue :)
Bin eher so der Typ, der mehr liest und weniger Ratschläge gibt oder schreibt.
Bin jetzt nach tagelangem Stöbern hier in diesem wirklich sehr guten Forum noch zu keinem schlüssigem Ergebnis gekommen.

Also,
ich habe momentan noch Telekom, ISDN und 2 Telefonnummern, angeschloßen an Fritzbox 7050 - hier VOIP mittels 1&1 Zugang, der zum 16.12.06 gekündigt ist.
Internet habe ich über KabelDeutschland mittels: Kabelmodem Webstar -> LAN Kabel -> Fritzbox 7050 -> WLan -> PC

Natürlich könnte ich Telefon nun auch von KabelD beziehen, kostet aber satte 20 ¤ Aufpreis.
Daher meine Überlegung, meine Rufnummern zu einen VOIP Anbieter zu portieren (wenn´s geht?,ansonsten nehme ich auch neue Nummern aus meinem Vorwahlbereich),
Telekom dann zu kündigen und nur über VOIP zu telefonieren.

Ich schaffe es nicht, bei meinem noch bestehendem 1&1 Voip telefonaten, das auch Anrufe über Voip eingehen.
An der Fritzbox leuchtet bei eingehenden Anrufen immer die Festnetzlampe und in der Anrufliste is auch alles eingehende über Festnetz.

In einem solchen Fall könnte ich mein Festnetz doch nie kündigen, weil keine Anrufe mehr eingehen würden, oder wie schaff ich das?
Muss ich irgendwelche Ports noch öffnen, wenn ja wo in der FB.
Gibts da ne Anleitung?

Das is das einzige Problem, den wenn auch eingehende Anrufe über VOIP gehen, brauch ich keinen Festnetzanschluß mehr.

Vielen vielen dank schonmal im vorraus

Howy1
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Moin Howy1,
willkommen im Forum.

Das mit T-Com kündigen und Rufnummern zu einem VoIP-Anbieter portieren ist schon mal ein richtiger Ansatz zum Geld sparen. Nach dem, was ich bislang hier im Forum gelesen habe, ist Dus.Net ein sehr guter VoIP-Anbieter, der auch Portierungen durchführt. Den solltest Du Dir also einfach mal anschauen. Die T-Com-Kündigung wird übrigens zusammen mit der Portierung vom übernehmenden Anbieter durchgeführt, NICHT von Dir.
Näheres zum Thema Rufnummernportierungen zu VoIP-Anbietern findest Du auch in dem in meiner Signatur verlinkten Thread.

Sobald Du Deine Festnetznummer zu einem VoIP-Anbieter portiert hast, kommen auch eingehende Gespräche übers Internet rein. Bislang hast Du Deine Rufnummer nicht portiert, sondern nur 1&1 erlaubt, bei abgehenden Gesprächen diese Nummer als Anruferkennung zu übertragen. Es ist also ein deutlicher Unterschied zwischen "Rufnummer für VoIP registrieren" und "Rufnummer zu VoIP-Anbieter portieren".
 

Howy1

Neuer User
Mitglied seit
29 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke schonmal für die Antwort, bevor ich aber ins kalte Wasser springe und mich von der Telekom löse, ist mir noch ein Versuch eingefallen.
Ich werde mir von 1&1 mal eine ganz neue VOIP Rufnummer geben lassen (kost ja nix)
ob ich damit wohl schon Rufe empfanfgen kann?

Ich versuchs einfach
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Wenn Du Dir von 1&1 eine neue Nummer geben lässt, kommen alle Anrufe auf dieser Nummer übers Internet rein. Definitiv.
 

Howy1

Neuer User
Mitglied seit
29 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ha, wer hätte das gedacht.

Hab grad ne neue Nummer bei 1&1 beantragt, ne minute später konnt ich (nachdem alles fein säuberlich in die FritzBox eingegeben wurde) damit raustelefonieren und .....JUHUuuu. . . auch über Internet ANGERUFEN werden.
Mann bin ich froh,
jetzt gehts ans Provider aussuchen,

Dus.net vielleicht?

Danke GHOSTWALKER
 

ingmar2

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dus.net hat einenen sehr guten Ruf, ja. Abhängig von Deinem Telephonieverhalten würde ich Dir auch mal TerrSIP ans Herz legen.
 

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Und, wie schauts aus? Ist es dus.net geworden?

Bin momentan auch am überlegen ob ich für meine Eltern Alice DSL Light bestelle in verbindung mit VoIP, und ob Carpo oder dus.net besser wäre... :rolleyes:
 

Howy1

Neuer User
Mitglied seit
29 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also hab mich letzte Woche bei dus.net "starter" angemeldet,muß sagen, ich bin eigentlich sehr zufrieden mit Qualität.
Faxe versenden ging auch teilweise (zu meinem Kumpel, normale Vorwahl),
nur zu Premiere gings nicht (01805 Nummer).
Mit der ganzen Rufnummernzuteilung und SIP Nummernvergabe im Kundenbereich komm ich auch noch nicht so zurecht, aber wird schon werden.
Hab heute für meine 3 ISDN Nummern die Portierung beauftragt,mal schaun wie lange es dauert.
Dann bin ich T com frei, zahl nur für KabelD 10,2 mbit 29,90 Euro und die dus.net Gebühren.
Für dus.net hat die allgemeine Zufriedenheit hier im Forum gesprochen, die Abrechnung im sek. Takt (Carpo minutentakt),und das ich Nummern portieren kann (Carpo,soviel ich weiß,nicht)
Meld mich,wenn alles über die Bühne gegangen is.
 

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Doch, zu und von Carpo kann man wohl auch portieren. Zu kostenlos und von wohl für 50 eur.
Kenne selbst bisher nur Carpo und bin recht zufrieden mit denen eigentlich.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,912
Beiträge
2,028,109
Mitglieder
351,065
Neuestes Mitglied
HippCh