.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Offline Firmware-Update (mittels PC)

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von der_Gersthofer, 17 Apr. 2004.

  1. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wer ein Firmware-Update mittels PC machen möchte:

    Zunächst einfach die TFTP-Software runterladen
    http://www.voiptalk.org/products/download/tftp_desktop_free.zip

    Die neueste Firmware gibt es hier:
    http://www.grandstream.com/BETATEST/

    Aktuell ist b14p4.55.zip -> Diese Datei entpacken, z.B. auf c:\aaa
    Dies aktualisiert den Adapter/Telefon auf Program--1.0.4.55 Bootloader--1.0.0.14 HTML--1.0.0.24

    Um ein Update zu machen:

    Die TFTP-Software starten. Dann auf "Server" -> "Properties..." klicken.
    Unter dem Reiter "General" dann dort den Dateipfad der entpackten Dateien im "Default Directory" angeben: c:\aaa (wenn man dem obigen Beispiel gefolgt ist).
    Den Haken vor "Overwrite if file exists" setzen und dann auf "save" bzw. mit "OK" abschließen.


    Danach den Rechner neu starten und ggf. Firewall-Software deaktivieren.

    Die TFTP-Software starten (TFTP Desktop)

    Als nächstes den Internet Explorer starten und die Konfigurationsseite des Adapters/Telefons aufrufen (abhängig von der vergebenen IP-Adresse für Adapter/Telefon, also, z.B. 192.168.1.100 - die IP Adresse bekommt man raus indem man am Adapter die rote Taste drückt und dann am angeschlossenen Telefon "02" eingibt); danach das Passwort eingeben (ist bei von Nikotel gekauften Adaptern/Telefonen die Kundennummer) und unter "TFTP Server" die IP-Adresse des PCs eingeben (also z.B. 192.168.1.101). Auf "Update" klicken und dann auf "View your changes".
    Den Internet Explorer schließen.

    Jetzt sieht man wieder das Fenster der TFTP-Software.

    Danach den Stromstecker des Adapters/Telefons kurz ziehen und wieder reinstecken (der Adapter bootet neu), dabei werden dann die aktuellen Firmware-Dateien vom Rechner geladen. Die 2 cfg-Dateien werden nicht überschrieben (das soll auch so sein), also nicht wundern wenn bei den letzten beiden Dateien "failed" zu lesen ist.

    Danach noch mal die Konfigurationsseite des Adapters aufrufen und unter "TFTP Server" wieder "0.0.0.0" eingeben (sonst versucht der Adapter beim nächsten Booten erneut ein Update zu machen, auf "Update" klicken, kurz wieder Stromstecker vom Adapter ziehen und wieder reinstecken (reboot) - und das war´s.
     
  2. RyoBerlin

    RyoBerlin Forums-Buddha

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    1,184
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann, freier Journalist, Blogger, Fot
    Also ist es egal ob ich den Adapter habe oder das Telefon?!

    Ich kann die Firmware mit beiden Geräten nutzen?!?
     
  3. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja, in dem ZIP-File ist die Firmware für Telefon AT-286 und AT-486
    einfach mal entpacken und du siehst es...
     
  4. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ach so was ich vergessen habe: nach dem Neustart des PCs und dem Deaktivieren der Firewall muss natürlich die TFTP-Softeare wieder gestartet werden! (Start -> Alle Programme -> Wired Solutions -> TFTP Desktop -> TFTP Desktop)
     
  5. suppa

    suppa Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Großteils ist die Firmware exakt gleich.
    Blos drei Dateien unterscheiden sich, entweder lädt das Gerät die html.bin, html286.bin oder html486.bin, je nachdem, ob du das Telefon oder den 286 oder 486 verwendest.
     
  6. hank

    hank Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Wer eine Linux/Unix-Kiste in der Naehe hat, kann natuerlich auch damit einen Upgrade machen. Hier ein Beispiel mit Debian stable (muesste aehnlich mit SuSE, RedHat, Mac OSX, etc gehen):

    1. tftpd ziehen:
    # apt-get install tftpd

    2. Verzeichnis erstellen, von dem aus Dateien angeboten werden:
    # mkdir /tftpboot

    3. Die Grandstream firmware dorthin entpacken:
    # cd /tftpboot
    # unzip /tmp/b14p4.55.zip

    4. Kurz checken, ob das richtige Verzeichnis angeboten wird:
    # vi /etc/inetd.conf
    --> nach 'tftp' suchen
    --> das letze argument anpassen
    --> bei mir sieht das so aus
    tftp dgram udp wait nobody /usr/sbin/tcpd /usr/sbin/in.tftpd /tftpboot

    5. Inetd ein HUP-Signal schicken
    # ps -ef | grep inetd
    --> PID merken
    # kill -HUP <PID>

    6. Im phone die IP-Adresse des TFTP servers angeben, rebooten. Im syslog ist jetzt schoen zu sehen, wie die ganzen files gezogen werden! Damit ist natuerlich auch der FW-wechsel sehr einfach...

    Viel Erfolg!
     
  7. maschimaen

    maschimaen Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Frage: Wie kann ich denn meinem Rechner eine IP im Netzwerk geben, die auch von Sipgate für das TFTP-Update verwendet wird. Habe nämlich eine inkompatible Firmware geladen und muss jetzt unter der selben IP des TFTP-Servers eine andere Version laden. Das Webinterface ist nicht erreichbar und auch per Telefon ist nichts zu machen.

    Ich habe meiner Verbindung die IP so zugewiesen:

    IP: 217.10.79.20
    Subnetz:255.255.255.0
    Gateway und DNS:192.168.3.1 (Router-IP)

    Der Rechner kann sich nicht konnecten.

    Hoffe auf Hilfe!

    maschimaen
     
  8. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hier gibt es eine prima Anleitung wie es mit Hilfe eines Routers funktioniert.

    Viel Erfolg, Clemens
     
  9. maschimaen

    maschimaen Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mein Problem ist, dass der ATA eine feste IP hat und ich mein Heimnetz nicht so kunfigurieren kann, dass die IP des TFTP (völlig andere IP) auf einem Rechner akzeptiert wird und der ATA sich auch konnecten kann.

    Please, wenn sich jemand mit diesem Problem auskennt, bitte melden!

    Gruß

    maschimaen
     
  10. garnixan

    garnixan Neuer User

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    mein BT101-Telefon fuktioniert war problemlos, aber die Firmware ist recht alt. Wie kann ich denn die neue Firmware mit einem Macintosh (OS 9 oder X) uppen?

    Danke für Eure Antwort und

    Gruß aus Köln,


    garnixan
     
  11. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alles was man benötigt ist ein TFTP-Server. Den gibt es 100%ig auch für den MAC. Wenn das Gerät problemlos funktioniert besteht jedoch keine Notwendigkeit zu einem Firmwareupdate! Was willst Du durch das Firmwareupdate erreichen? Im Sinne von: Gibt es eine Steigerungsmöglichkeit von "problemlos"? ;)
     
  12. garnixan

    garnixan Neuer User

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    da ich bisher noch keine Dokumentation zu den Verbesserungen der jeweiligen Softwareversionen gefunden habe lasse ich das mit dem Update auch zunächst. Mir ging es jetzt darum zu erfahren, wie das grundsätzlich geht. Ich kenne das (von Routern etc.) nur so, daß man im Web-Interface des Gerätes eine Datei aussucht die man auf den lokalen Rechner kopiert hat. Bei dem BT101 muss man wohl erst einen TFTP-Server (was auch immer das ist) installieren. Mac OS basiert ja auf Unix und einen FTP-Server kann ich mit ein paar Klicks ans Laufen bekommen. Ich möchte mir aber nicht mein System durch Installation eines zusätzliches Dienstes auf der Maschine zerschießen. Daher bin ich über Erfahrungen anderer Mac-User dankbar.

    Ich finde die Support-Seiten bei Grandstream sehr übersichtlich. Betreiben die keinen FTP-Server auf dem man sich die verschiedenen Sofwareversionen samt Dokumenation (Verbesserungen gegenüber Vorversion etc.) runterladen kann? Bevor ich an die Firmware gehe hätte ich schon gerne die derzeit installierte Firmware auf dem Rechner für den Fall, daß ein Downgrade nötig sein sollte. Aber wie gesagt: Derzeit seh ich keinen Grund für ein Upgrade. Eventuell lauern aber Gefahren für das Telefon im Internet, die ich gar nicht erkenne etc. Mit dem Thema "Angriffe auf IP-Telefone" habe ich mich nämlich noch nicht beschäftigt. Da die Ports zum Telefon weitergeleitet sind wäre ein solches Szenario ja immerhin denkbar.

    Gruß aus Köln,


    garnixan
     
  13. säuferleber

    säuferleber Neuer User

    Registriert seit:
    29 Aug. 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0