[Info] Online Petition IPv6 in die Mobilfunknetze

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,298
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Vielleicht hilft es ja:

Auszug Online Petition schrieb:
Immer mehr Internetkunden bekommen von Ihrem Provider(Festnetz, Kabel) keine öffentliche IPv4-Adresse mehr, weil diese zur Mangelware geworden sind. In der Regel stehen parallel dazu genügend IPv6-Adressen zu Verfügung.
Diese können aber nur sehr eingeschränkt von unterwegs aus genutzt werden, z.B. um auf das eigene NAS zuzugreifen.
Das größte Hemmnis für die Nutzung stellen die Mobilfunkanbieter dar. Daher sollten sie jedem Kunden grundsätzlich das Internet Protocol Version 6 (IPv6) zur Verfügung stellen.
https://www.openpetition.de/petition/online/ipv6-in-die-mobilfunknetze
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,196
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
48
1. haben die Mobilfunker ganz andere Probleme (die sie bedeutend mehr belasten und kosten)
2. habe ich bei mir (man muß halt den RICHTIGEN Mobilfunkanbieter und den RICHTIGEN Internetanbieter haben) noch keinerlei Einschränkungen bemerkt
3. Petitionen (auch Online-Petitionen) sind eine sehr gute Sache, werden aber immer mehr "mißbraucht" (PS: bin selbst bei openpetition schon lange angemeldet)
 

thomasschaefer

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
3
zu 1. die verschleppte IPv6-Einführung bei dem Mobilfunkprovidern ist ein Problem, sogar ein dringendes.
zu 2. nur wer sich nicht bewegt, spürt seine Ketten nicht. Ich selbst bin mit Testacouunts (und kann auf meine IPv6-Rechner/NAS usw. zugreifen) ausgestattet - ich habe die Petition tatsächlich im Sinne der Allgemeinheit gestartet, ob Du es glaubst oder nicht.
zu 3. Ich glaube nicht openpetition zu missbrauchen. Die Mobilfunkanbieter können IPv6. Im Ausland ist es schon im Regelbetrieb. Nur hier werden die Tests immer weiter verlängert. Die Kunden brauchen es zunehmend. Das Beispiel NAS ist nur eines von mehreren. Nicht funktionierendes VPN hinter NAT ist ein weiteres.
4. könnte man dieses Forum direkt ohne CGNAT erreichen, was insgesamt weniger fehleranfällig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,196
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
48
Was die TK betrifft, sind wir ein Entwicklungsland, Das ist Kennern und Fachleuten schon lange klar.
Unsere TK-Anbieter wollen und können es nicht besser, die Bürger dieses Landes hier sind ja inzwischen europaweit als die größten A....kriecher bekannt (sie wehren sich nicht und mucken nicht auf - und zwar auf die RICHTIGE Art und Weise und an den RICHTIGEN Stellen). Sie lauschen andächtig und glauben lieber noch jeden Tag an die Märchen von Mama Angie und schimpfen lieber auf alle Anderen, die aber weit genug weg sein müssen (= außerhalb des eigenen "Hauses").

Ergo: unsere Mobilfunkbetreiber (und auch unsere TK-Anbieter allgemein, also auch Festnetz) haben ganz andere Probleme, die erst mal gelöst werden müssen. Dann kommt das IPv6-Zeugs von ganz allein. Genauso, wie sich in unserem Land allgemein fast alles radikal ändern muß, damit dabei u.a. dann auch das "deutsche TK-Problem" beseitigt wird, wobei viele andere gesellschaftliche Dinge deutlich wichtiger wären (Krankheitswesen, Rentenwesen, europaweit einmaliges "gesetzliches" Lohndumping, Überwachungstaat D).

Aktionismus und wieder mal an der falschen SAtelle anfangen, haben ja bis heute noch nie etwas gebracht. Wie wir sehen. Wenn wir nicht die Augen verschließen und uns die Taschen volllügen!
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,298
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Auch wenn ich ciesla in weiten Teilen zustimme sind das Diskussionen die mit IPv6 nun überhaupt nichts zu tun haben und damit hier OT sind. Bitte beim Thema bleiben.

jo
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Der Petition wurde nicht entsprochen.

Unterstützer: 76
Ablaufdatum: 27.09.2015
 

thomasschaefer

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
3
Ganz so schlimm ist es ja nun auch nicht.
Ich hatte die Petition an drei Mobilfunkanbieter gerichtet.
Bei einem kann man ja mittlerweile IPv6 nutzen. Bei den anderen beiden eben nicht. Deshalb musste ich insgesamt die Petition als gescheitert bezeichnen, denn der Mobilfunk in Deutschland wird nun mal von drei Firmen betrieben und nicht von einer.
Als Kunde hat man jetzt wenigstens eine Wahl.