OpenWrt White Russian RC5 verfügbar

cibi

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2005
Beiträge
561
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zuletzt bearbeitet:

kultex

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wollte nachfragen, ob ich auf das Webinterface gleich nach der Installation zugriff habe, oder ob ich das erst über ipkg nachgeladen muß?
Gibt es irgendwo eine deutsche Installationsanleitung? - über google finde ich nichts...

thx

tom
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Webinterface ist direkt nach der Installation verfügbar.
 

kultex

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
eine letzte Frage vor dem Beginn.
Kann ich auf dem Asus WL-500g das neue Image direkt über das Webinterface raufladen oder muß ich das über TFTP installieren? - ist nicht klar für mich auf der Installationsseite.
thx, tom
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
am einfachsten geht das Ganze, wenn Du das Original-Recovery-Toll von ASUS nimmst, das auf der TreiberCD vom Router ist. Damit spielst Du die OpenWRT ein. Die Anwendung dieses Tools ist in der Routerbeschreibung erklärt. Nur daß Du eben nicht eine ASUS Firmware einspielst, sondern OpenWRT.

Das funktioniert wunderbar und dauert ca. 2-3 Minuten.
 

cibi

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2005
Beiträge
561
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Noch als Ergänzung zur Nachricht:
Mittlerweile gibt es auch zwei recht gute QoS Skripte:
- "rudy's" qos-re
Diskussion: http://forum.openwrt.org/viewtopic.php?id=4112
Download: http://files.eschauzier.org/

- ndb's qos-script, welches viele Optionen bietet
Diskussion: http://forum.openwrt.org/viewtopic.php?id=3847&p=9
Download: http://downloads.openwrt.org/people/nbd/qos/

Für beide gillt: Sehr viele Verbesserungen in letzter Zeit (verbessern sich gegenseitig), d.h. stimmt das, was auf den Anfangsseiten der Diskussion gesagt wurde, meistens nicht mehr (ganz).

Beide Skipte beitet auch Download QoS.
Zum installieren:
Code:
ikpg <http Adresse des Paketes>
 

kultex

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke mal für die guten Tipps - das Webinterface war auch gleich nach der Installation unter http://192.168.x.1/cgi-bin/webif/system.sh zu finden.

Passwort eingegeben - reboot und wie bekomme ich es dann mit ssh? finde leider nichts unter google.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ssh (von Windows aus kannst Du putty verwenden) -> user=root -> passwort=das was Du definiert hast
 

kultex

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich weiß, dass das über putty geht - mich interessiert das aber ohne. Beim Eingeben des Passwortes auf dem Interface steht: Sie werden in Zukunft durch die Eingabe des Benutzernamens root und dem gewählten Passwort im Webinterface Zugang haben oder so irgendwie ähnlich. D.H. es sollte eigentlich ohne Putty gehen. Ich habe probiert:
https://192.168.x.1/cgi-bin/webif/system.sh, https://192.168.x.1 etc.....
Weiß jemand die Adresse, die ich im Browser eingeben muß, damit ich das Webinterface nach dem reboot erreiche?
thx tom

PS: es geht um eine Anleitung für "dummies"
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wie bekomme ich es dann mit ssh?
Eine SSH Verbindung, nach der Du ja gefragt hattes, wirst Du über Deinen Webbrowser jedenfalls nicht hinbekommen :rolleyes:

Könnte es sein, daß Du SSH mit SSL verwechselst :wink:
 

kultex

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
sorry hab ich verwechselt, aber ich habs jetzt extra noch einmal neu installiert, damit ich den Anfangsbildschirm bekomme:

also ich verstehe das so, dass ich mich dann mit ssh im Browser anmelden kann. Datei ist angehängt
 

Anhänge

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Englisch ist nicht Deine Stärke - stimmts :wink:

Da steht lediglich, daß Du noch kein Paßwort für den Web-Browser und für SSH vergeben hast. Das will Dir nur sagen, daß Du für beide möglichenZugriffsverfahren das gleiche Paßwort verwenden mußt, das Du nun eingeben sollst.

Ein Browser ist nunmal kein SSH-Client. Aber das hab ich Dir ja schon weiter oben geschrieben.
 

kultex

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also ich glaube nicht, dass da an meinen fehlenden Englischkenntnissen liegt, sondern eher an der Unverständlichkeit von Fachchinesisch.
Ist eh ein gutes Beispiel - für mich als Computerlaien sind jetzt Browser und SSL keine klar definierten Begriffe - wenn Du jetzt zwei für Laien nicht klar definierte Begriffe mit und zusammenfügst, ergibt das eine Verbindung, die eigentlich eine Gemeinsamkeit vermuten läßt - wie Du mir das erklärt hast, würde das auf gut Deutsch "sowohl für den Browser als auch den SLL Client" heißen. Du kannst es ja auch auf Englisch versuchen - funktioniert dort genauso.
Also bei Burgess, Joyce oder auch Shakespeare tu ich mir wesentlich leichter als bei einer Installationsanleitung - egal ob auf Deutsch oder Englisch
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Paß auf - Du hast es immer nich nicht verstanden. Also gut - ich probiers nochmal...

Du verwechselst hier SSH mit SSL !

SSL ist die "verschlüsselte" Variante von http. Jeder Browser kann normalerweise http:// und https:// wobei https:// eben signalisiert, daß die http-Verbindung verschlüsselt durchgeführt wird. Beide Protokolle http:// und https:// dienen dazu, Webseiten darzustellen.

Was jetzt Dein OpenWRT angeht: Sprachunabhängig wird Dir ausdrücklich und unmißerständlich gesagt, daß das Paßwort für Zugriffe über Browser und SSH angelegt werden muß. Achte nochmal auf die Dir angezeigte Seite der Routerkonfiguration: Da steht eindeutig SSH

Und SSH hat absolut überhaupt nichts mit Browser, http oder https zu tun. SSH ist ein Protokoll, das es ermöglicht, aus der Ferne gesichterte Zugriffe auf Systemconsolen zu ermöglichen.

kultex schrieb:
sowohl für den Browser als auch den SLL Client
und SLL gibt es in diesem Zusammenhang überhaupt nicht.
[hr]x[/hr]
Aber jetzt mal ganz im Ernst - und meine persönliche Meinung, ohne daß ich Dich damit angreifen möchte - wenn Dir schon solche simplen Grundlagen und Begriffsbedeutungen auch nach mehreren Erklärungsversuchen nicht verständlich werden, wirst Du höchstwahrscheinlich an OpenWRT auf Deinem Router letztendlich weder viel Spaß noch einen großen Nutzen haben.
 

kultex

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ganz im Ernst - ich habe Spaß dran, es läuft schon seit einigen Tagen - habe zwar drei Tage dazu gebraucht und mich schon vorher ein halbes Jahr über Olegs Firmeware langsam herangetastet und waurum ich SSL und SSH jetzt immer noch verwechslet habe liegt an meiner Legasthenie.
Und weiters gehts darum, dass es bei uns in Oberösterreich einen Provider am Land gibt, der supergünstig per Funk Einzelplatzzugänge per Tunnel über MPPE MSChap v2 anbietet (19¤ - ist der billigste Breitbandzugang weit und breit). Ein Mehrplatzzugang mit den identen Leistungsmerkmalen kommt auf 39¤. ich habe es dank Openwrt geschafft, den zu "knacken".
Jetzt wollen natürlich alle auch so ein Teil - alle können Windows ein bisserl, Linux 0 und englisch 0 bis fast null. Entweder ich finde eine ganz simple Lösung / Anleitung oder ich konfiguriere Tag und Nacht Asus Router. Sorry, dass ich da ein bisserl lästig nachgefragt habe. Und alles oder fast alles über das Browserinterface zu machen, wäre halt schön gewesen.
 

kultex

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Als Nachtrag,

Beim Asus wl-500g !! MUSS !! man das Passwort mit telnet setzen - danach kann man mit dem Browserinterface auf 192.168.x.1 weiterarbeiten.
Falls man das Passwort mit dem Browserinterface setzt, gibt es einen Totalabsturz. Der Router ist dann nicht mehr zu erreichen - man muß erst die Original Software wieder aufspielen, dann wieder openwrt, um weiterarbeiten zu können. (Ist beim Deluxe eventuell nicht so)
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0