OPT_ASTERISK fli4l-2.1.8 Version 1.2

fli4l-l00ser

Neuer User
Mitglied seit
3 Nov 2004
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi List,

es gibt mal wieder eine neue Version.

Die Haupt-Asterisk Einstellungen sind jetzt (fli4l-konform) über die asterisk.txt einstellbar.

Zu finden unter www.roellgen.name

cu
Jürgen
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hi!

Da ich die 1.1 für meine Belange abgeändert habe (conf- und log-Dateien auf /data) würde ich diese Version gerne beibehalten, sofern sich an den binaries nichts geändert hat.

Hast du am 'Kern' etwas geändert (auf den ersten Blick habe ich keine signifikante Modifikation sehen können!) ???

Könntest du bitte eine 'kleine Historie' in deiner Ankündigung mit angeben, sodass man sofort erkenne kann ob ein Umstieg notwendig wird?!

Gruss & Danke

Netview
 

fli4l-l00ser

Neuer User
Mitglied seit
3 Nov 2004
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
History ist auf der Webseite
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo Jürgen,

hier verstehe ich etwas nicht!

Du stellst einen link von einer directory zu einer anderen her:

rc400.asterisk:

/bin/ln -s /data/asterisk/astdb /opt/files/var/lib/asterisk/astdb

Hier behandelst du die astdb jedoch wie eine Datei (anlegen ohne Inhalt) was jedoch nicht funktioniert -sollte die Anweisung mkdir /data/asterisk/astdb heissen???

rc999.asterisk:

if [ ! -f /data/asterisk/astdb ]
then
> /data/asterisk/astdb
fi
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Netview schrieb:
Hallo Jürgen,

hier verstehe ich etwas nicht!

Du stellst einen link von einer directory zu einer anderen her:

rc400.asterisk:

/bin/ln -s /data/asterisk/astdb /opt/files/var/lib/asterisk/astdb

Hier behandelst du die astdb jedoch wie eine Datei (anlegen ohne Inhalt) was jedoch nicht funktioniert -sollte die Anweisung mkdir /data/asterisk/astdb heissen???

rc999.asterisk:

if [ ! -f /data/asterisk/astdb ]
then
> /data/asterisk/astdb
fi
Entschuldigung - mein Fehler!
Ich hatte die astdb vorab als directory allokiert!
 

putos

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2004
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Netview schrieb:
Da ich die 1.1 für meine Belange abgeändert habe (conf- und log-Dateien auf /data)
Hallo Netview,

das würde mich sehr interessieren, wie Du das gemacht hast. So muß man nicht nach jeder Anpassung an * den fli neu booten.. Ich freue mich auf Deine Antwort..
cu
putos
 

fli4l-l00ser

Neuer User
Mitglied seit
3 Nov 2004
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die .conf Dateien liegen in der 1.2 jetzt in der RAM-Disk. D.h. Anpassungen können jetzt "on the fly" aufprobiert werden. ;-)
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@putos:

Es sind einfach nur die scripte rc400.asterisk und rc999.asterisk auf /data/asterisk umzubiegen.
Daneben habe ich noch samba installiert und den von mir erstellten fileserver-patch (linuxwiki ist leider im Moment nicht erreichbar!) unter:

http://jetzweb.de/harrynett/fli4l/fli4l218/samba_fileserver-2.1.8b.zip

installiert.

Danach kannst du einfach mit wordpad die Dateien von windows aus editieren und per ssh dann mittels 'asterisk -r/extensions reload/sip reload' sofort und permanent aktualisieren ohne einen restart des fli4l durchzuführen zu müssen!
 

putos

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2004
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,
es lief auf Anhieb!!!! Gute Arbeit ;-)) Auch Sip funktioniert prima mit sipgate; mit gmx leider nicht so gut.. ich kann die gegenseite/gesprächspartner nicht hören, er mich wohl.. Kann jemand das bestätigen??
cu
putos
 

boettchie

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2004
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
fli4l out of RAM mit Asterisk !!!

Moin Folks,

da auch ich den Asterisk auf meinem fli4l nutzen wollte hab ich heut mal von 2.0.8 auf 2.1.8 umgemodelt .... war nicht leicht für einen Linux-nicht-möger wie mich :)

wie auch immer, hab gemerkt, dass nach einem erfolgreichem HD-Install von 2.1.8 ohne Asterisk alles ohne macken läuft.

Füge ich nun Asterisk als Opt hinzu bekomm ich beim reboot immer einer Out of RAM anzeige..... das mag ich gar nicht!!!


Also auch keine Möglichkeit die Kiste überhaupt online zu bekommen.
Da hiflt dann immer nur eine komplet-neu-installation, und das nervt!!

Hat irgendeiner von euch evtl. ne Idee wie ich das Kind hier schaukeln kann??

Danke im Voraus!!!

boettchie
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich kann leider in meiner Glaskugel nur sehr undeutlich die von dir eingesetzte Hardware erkennen (CPU, RAM, NIC's, ISDN usw.) :roll:

Interessant wäre auch zu wissen welche opts im Einzelnen installiert sind!
 

boettchie

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2004
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hehe, hast recht ...

Also so genau in den Router hab ich noch nicht reingeschaut ..
lief aber ohne Probs mit 2.0.8 ...

Also ne 2 GB HDD is drinne ..
und so wies aussieht 48 MB RAM .. jedenfalls entnehme ich das hier grad den Sysinfos.

Keine ISDN-Karte bloß zwei Netzwerkkarten .. für DSL und das LAN!
Wollte Asterisk erst einmal für intern nutzen ....

Hab die HD_Inst jetzt mal so gewählt ...

Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
/dev/root 23256 1680 21576 7% /
/dev/hda2 69995 5255 61126 8% /opt
/dev/hda1 40034 1452 38582 4% /boot
/dev/hda3 1913276 32828 1783256 2% /data


mmm, das wärs ...

und nu??


MfG
boettchie
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
48 MB dürften zuwenig sein!

Ausserdem solltest du zumindest deinem System eine eigene swap-partition gönnen (anlegen mit fdisk / init. mit mkswap /mounten mit swapon). Vielleicht reicht letzteres schon?!
 

boettchie

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2004
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, warum auch immer .. der Asterisk ist jetzt aufm fli4l .... :)

was hab ich denn jetzt eingentlcih zu tun, wenn ich jetzt für mein LAN hier mehrere "benutzer" eintragen möchte.

Versuch mich hier zwar grad ind ern sip.conf und exten*.conf .. aber wil nicht klappen. :-(


Mmmmm, wäre cool, wenn mir einer mal ein paar Tipps geben könnte.

MfG
boettchie
 

dermolch2

Neuer User
Mitglied seit
8 Sep 2004
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nur schlecht, wenn hier nie einer antwortet wenn's interessant wird!
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Da sich der asterisk unter fli4l nicht vom normalen "*" unterscheidet kannst du die Tipps die es hier reichlich zum Thema asterisk gibt direkt verwenden!
Ich denke daher hat hier niemand etwas gepostet (weil im Prinzip in den * Foren alles hierzu steht)!
Zum Thema sip.conf und extensions.conf wirst du wahrscheinlich bei einer "Suche" reichlich Lektüre finden. Ich habe in diesem Forum auch schon meine config veröffentlicht und auch ein kleines howto geschrieben, wie man die *.conf Dateien mittels samba-opt + fileserver-patch von windows aus customizen kann ohne ständig den fli4l restarten zu müssen (auf Basis *-opt 1.1).
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hat schon jemand das opt unter fli4l 2.1.9 laufen (gibt es Probleme mit dem kernel 2.4.27 / 2.1.8 hat 2.4.26)???

Ich habe übrigens unter http://www.linuxwiki.de/fli4l/Patches den neuen samba-fileserver-patch für fli4l 2.1.9 bereitgestellt (leider noch ungetestet da ich auf der 2.1.8 festhänge wg. *)!

Wer den patch getestet hat (positiv od. negativ) gebe mir bitte hier Bescheid - merci!
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Asterisk läuft mit Ausnahme der module zaphfc.o und zaptel.o (sind kernelabhängig) auch auf dem fli4l 2.1.9!

Der fileserver-patch ist jetzt getestet und funktioniert, ebenso das opt_hdtune welches DMA und 32bit Zugriff für Intel IDE Chipsätze aktiviert (steht unter dem fileserverpatch)!

Da habe ich die letzten zwei Tage gebastelt um samba/squid/mailserver/faxserver/asterisk wieder zum Laufen zu bringen (Schwitz!)
Einzig und allein mit meinem tftp-server werde ich noch einwenig kämpfen müssen.
 

Netview

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
3,366
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Netview schrieb:
Asterisk läuft mit Ausnahme der module zaphfc.o und zaptel.o (sind kernelabhängig) auch auf dem fli4l 2.1.9!

Der fileserver-patch ist jetzt getestet und funktioniert, ebenso das opt_hdtune welches DMA und 32bit Zugriff für Intel IDE Chipsätze aktiviert (steht unter dem fileserverpatch)!

Da habe ich die letzten zwei Tage gebastelt um samba/squid/mailserver/faxserver/asterisk wieder zum Laufen zu bringen (Schwitz!)
Einzig und allein mit meinem tftp-server werde ich noch einwenig kämpfen müssen.
Wer einen tftp-server für den fli4l benötigt - dieser läuft jetzt auch!
 

fli4l-l00ser

Neuer User
Mitglied seit
3 Nov 2004
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

ich hab mal unter www.juergen-roellgen.de kernel module für fli4l-2.1.9 gestellt.

Wer Lust hat kann sie gerne mal testen.

Bitte Feedback ob's klappt dann kann ich es ins nächste OPT einbauen ;-)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,352
Beiträge
2,021,455
Mitglieder
349,910
Neuestes Mitglied
cart2099