PHOENIX Der einfache Fritz Box Mod mit großem Potential

denk_mal

Neuer User
Mitglied seit
27 Jun 2009
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Phoenix auf 3270 und 2GB Stick

Moin,

erstmal ein dickes Lob; Hab Montag das erste mal von diesem Mod gehört/gelesen und war sofort begeistert. Mod (fast) ohne Fritz änderung, einfach klasse.
Ich habe also sofort Phoenix mit dem Script auf meinem 2 GB Stick installiert (ging nicht, weil nicht groß genug).
Das Script habe ich erweitert mit Abfrage auf Größe der FAT32 und der swap partiton und check auf Minimumgröße der root partiton (wenn Interesse besteht, gebe ich es gerne frei)
Danach erfolgreich mit dem Script auf dem Stick installiert, angeschlossen an die 3270 und dann via terminal den install gestartet. (phoenix_install_pseudo.image geht bei mir auch nicht.) Alles Prima.

Anschließend(!) diesen Thread durchgelesen ;)

Nur mit den Archiven habe ich so meine Probleme:
- alle archive inkl. phoenix_install_pseudo.image haben auf der obersten Ebene ein "." Verzeichnis. (Vielleich geht deshalb das Pseudo Image nicht.)
- wenn ich die Archive auspacke (Ubuntu 9.04), sind Teile nicht sichtbar bzw. ich kann nicht mit cd in die Verzeichnisse wechseln (z.B. alles unter /opt/phoenix) aber ich kann sie z.B. mit einem 'find . -iname wit' finden. Auch auf dem Stick sind sie nicht sichtbar.
EDIT:Mein Fehler: das mit der teilweisen nicht sichtbarkeit liegt an den Rechten (kein execute recht auf den Ordnern.

Womit packst du die Archive?

Gruß
denk_mal
 
Zuletzt bearbeitet:

typeA

Neuer User
Mitglied seit
3 Jul 2006
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich bin näch längerer Zeit mal wieder kräftig am Stöbern im ip-phone-forum.
Den PHOENIX-Mod finde ich recht interessant - vor allem, da z.B. Anfänger sich nicht so intensiv mit dem kompilieren des OS der Box oder den verschiedenen FW-Versionen auseinandersetzen müssen.

Ich fände es gut wenn in dieses Projekt ein WebDAV-Client (2GB bei GMX) eingebunden wird. Auch ältere Boxen ohne USB könnten dann evtl. von zusätlichen Funktionen profitieren. Die verschiedenen Partitionen auf dem USB-Stick müssten evtl. als Dateien auf dem WebDAV-Server gespeichert werden.

Macht weiter so. Für diejenigen unter euch, die ständig einen Rechner laufen haben ist http://www.voiponcd.de/ sicherlich auch interessant.

Wer sich mit der dtfmbox auskennt, kann mir evtl. bei meinem aktuellem Problem helfen.
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=198077
 

typeA

Neuer User
Mitglied seit
3 Jul 2006
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@denk_mal
Unter Ubuntu gibt es oben im menu die Option "versteckte dateien anzeigen". Die ist in der Regel aus. Könnte auch daran liegen, dass du Verzeichnisse mit Punkt beginnend nicht sehen kannst.
 

denk_mal

Neuer User
Mitglied seit
27 Jun 2009
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@denk_mal
Unter Ubuntu gibt es oben im menu die Option "versteckte dateien anzeigen". Die ist in der Regel aus. Könnte auch daran liegen, dass du Verzeichnisse mit Punkt beginnend nicht sehen kannst.
Stimmt, "versteckte dateien anzeigen" ist bei mir abgeschaltet da mir über 200 Verzeichnisse und Dateien im meinem home verzeichnis doch zu heftig sind ;)
Da ich speziell den web folder nicht sehen konnte, konnte es aber nicht an unsichtbaren Ordnern/Dateien liegen.
Aber es lag tatsächlich an dem execute bit; Wenn das für einen Ordner nicht gesetzt ist, kann man weder in der GUI noch auf der Konsole mittels ls was sehen. Aber mit 'chmod -R a+x .' ließ sich das schnell bereinigen. (Ist natürlich nicht sehr sauber, da dann alle Dateien und Ordner ein gesetztes execute bit bekommen)
Bin nur erstaunt, das das im Archiv bereits so vorgegeben ist. Das sollte eigentlich nicht beim einpacken passieren :eek:

Viele Grüße
denk_mal
 

Lupus caoticus

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2007
Beiträge
137
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
die Berechtigungen sind so schon richtig.
Phoenix arbeitet als root, deswegen kannst du die dateien nur sehen wenn du root bist.

MFG Lupus
 

mr.pi

Neuer User
Mitglied seit
30 Mai 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wasserstandsmeldung

Hallo Lupus,

das Wiki sagt noch immer Release für den 14.06.2009 geplant. Wie ist hier der Stand der Dinge. Ich bin echt gespannt wie eine Flitzebogen :)

:groesste:

Dann habe ich noch ein Problem, welches ich ein paar Posts weiter oben schon beschrieben habe. Hier noch mal neu:

vsftp lief schonmal (nach der anleitung in thread: "Wie Vsftpd unter PHOENIX BETA einrichten"), aber neuerdings sagt filezilla mir "500 OOPS: cannot change directory:/home/pix". der user heisst pix und ich habe ihn mit ftpuseradd angelegt.

chown zeigt mir "nobody:ftpgroup" -> was ja offensichtlich korrekt ist und
ls -long gibt mir für den ordner pix "drwxrwx--T 2 4096 2009-07-05 16:09 pix"

meine zweite frage ist, wie kann ich erreichen, das zwei user in einem "shared" beide lesen und schreiben können?

phoenix user
der pi
 

NiteStyle

Neuer User
Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ist das richtig, wie ich es verstandenhabe?...
ist es gleich wie freetz mit den unterschied, dass es nicht installiert werden muss


die Fritzbox FW bleibt ungerührt...
ich installiere Phönix mit linux auf USB und steck es nur in die Fritzbox ein
es ist dann alles auf USB, asterisk und alle module/patches
kann ich alle funktionen/können nutzen was asterisk kann?
ist es voll integriert...?!
 

NiteStyle

Neuer User
Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich mein ja, möglichkeiten wie von freetz nur ohne modden der FW!
 

manu`-

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

habe die FW auf meiner Fritze installiert.
Finde aber nichts was sich geändert hat. Habe den Thread auch schon durch gelesen aber nix. Kann mir jemand helfen?
Meine Box ist eine "FRITZ!Box Fon".


gruß
 

manu`-

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
den fw-mod
 

blackcupra

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2007
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Asterisk

Hallo,

wie nutze ich Asterisk in deinen Mod? Wohin schiebe ich die .conf files? :confused:
Habe bei /etc/asterisk/ schon meine eigenen .conf files, aber mein asterisk port von der sip.conf wird nicht geöffnet.Doch Asterisk läuft und wird als Prozess gelistet.:spocht:

Danke schon mal.
 

spackmat

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2009
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
6
Bei mir klappte das auf Anhieb (und übrigens seit Wochen stabil im Produktiveinsatz). Hast Du vielleicht vergessen, den Asterisk zu reloaden, damit er Deine Änderungen annimmt. Ich logge mich dazu über SSH in die Box ein und nutze den Asterisk-CLI-Manager.
 

blackcupra

Neuer User
Mitglied seit
28 Mai 2007
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Morgen,

ich habe die init datei etwas verändert, habe dort:

cp /var/media/ftp/SanDisk-Cruzer-01/asterisk/sip.conf /var/phoenix/system/etc/asterisk/sip.conf
cp /var/media/ftp/SanDisk-Cruzer-01/asterisk/extensions.conf /var/phoenix/system/etc/asterisk/extensions.conf

eingefügt.

So holt er sich nach jeden Reboot die 2 dateien vom Stick neu. Dadurch kann ich per ftp die dateien schön bearbeiten. Wie setz ich dann ne Regel um den Asterisk Server auch von DSL seite zu erreichen?
Eine Portweiterleidung auf sich selbst macht meine 7270 nicht mit. Mittels ifup lan:1 noch eine andere ip der Box geben?
 

Lupus caoticus

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2007
Beiträge
137
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
...init datei etwas verändert...
Wenn irgendjemand verbesserungsvorschläge hat, bitte einfach bei SF mitentwickeln:
http://sourceforge.net/projects/phoenix-mod/
Hier könnt ihr euch im SVN TreeBrowse alles genau ansehen.(momentane dev der Beta2)
...ne Regel um den Asterisk Server auch von DSL seite zu erreichen?Eine Portweiterleidung auf sich selbst macht meine 7270 nicht mit. Mittels ifup lan:1 noch eine andere ip der Box geben?
Also zum eiterleiten der ports gibt es doch virtualeth(ein phoenix modul)
mit diesem kannst du deinem Phoenix eine weitere ip geben die du dann in der fbFirmware zur weiterleitung von ports nutzen kannst.
Wenn du dann in der fbFirmware auch noch unter netzwerk dieser ip den namen Phoenix gibst, kannst du bei einer portweiterleitung im menue dann ganz einfach Phoenix auswählen.

1.jpg2.jpg
 

DK9JH

Neuer User
Mitglied seit
13 Jun 2006
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo zusammen,

ist das Phoenix-Projekt eigentlich gestorben? Wäre sehr schade. Ich habe mich gerade bei SourceForge angemeldet und dort gesucht. Da steht auch N/V also nicht verfügbar.

Oder habe ich falsch gesucht? :sad::sad:

Ich würde Phoenix gerne einsetzen, vor allem interessiert mich der MC. Kann mir jemand weiter helfen?

Vielen Dank und viele Grüße

DK9JH
 

Lupus caoticus

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2007
Beiträge
137
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ist das Phoenix-Projekt eigentlich gestorben?...
Nein, nur ist es momentan immernoch so dass ich phoenix aleine weiterentwickle. Was im moment nur sehr sehr selten möglich ist, da ich einfach zu viel um die Ohren habe.
Daher auch die bitte, wer helfen möchte und kann, bitte bei SourceForge anmelden und helfen.
...habe mich gerade bei SourceForge angemeldet und dort gesucht. Da steht auch N/V also nicht verfügbar.Oder habe ich falsch gesucht? ...
Link zum SVN Brose der Beta2 dev(bei SourceForge gibt es keine möglichkeit eine version von phoenix herunterzuladen, dort ist nur die entwicklung):
http://phoenix-mod.svn.sourceforge.net/viewvc/phoenix-mod/
Link zur Startseite des phoenix projektes bei SourceForge:
http://sourceforge.net/projects/phoenix-mod/
...Ich würde Phoenix gerne einsetzen, vor allem interessiert mich der MC. Kann mir jemand weiter helfen?...
Wer nicht entwickel sondern nutzen will, lese im Wiki nach:
http://wiki.ip-phone-forum.de/router:firmware-mods:phoenix:start
und lese sich bitte erst mal den Thrade grob durch, sodass er einen überblick erhalt bevor sich fragen wiederholen:
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=178471

MFG Lupus
 

DK9JH

Neuer User
Mitglied seit
13 Jun 2006
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Lupus,

danke für die schnelle Antwort. Ich habe mich vor einiger Zeit schon mal mit Phoenix befasst. Da in der letzten Zeit wenig Neues zu lesen war, habe ich gedacht, dass ich mal nachfrage, wie Stand der Dinge ist.

Das mit der nötigen Zeit kenne ich aus meiner aktiven Zeit, als ich noch regelmäßig pünktlich auf der Matte stehen musste. Da waren vor allem die Endzeiten seeehr gleitend.

Deshalb gilt allen, die im "Nebenjob" solche tollen Sachen machen und uns auch noch kostenlos zur Verfügung stellen, meine Hochachtung.

Eine Frage habe ich noch: Wenn ich mich recht an meine früheren Versuche erinnere, hatte ich zwar den MC ans laufen bekommen. Da er aber auf dem USB-Stick lief, kam ich nicht in die Verzeichnisse der Box, sondern nur in die des Sticks.
Habe ich da was falsch gemacht?

Nochmals herzlichen Dank und viele Grüße

DK9JH
 
Zuletzt bearbeitet:

Volki21

Neuer User
Mitglied seit
11 Aug 2007
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da Phoenix ja vermutlich in einer chroot Umgebung läuft, kommst Du nicht auf die Box. Aber in Freetz gibt's ja glaub auch den MC. Der kann dann auch auf die Verzeichnisse der Box, da er ja direkt in der Firmware läuft
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via