.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Pironet NDH stellt VoIP-Services für Businesskunden bereit

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 7 März 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Pironet NDH stellt VoIP-Services für Businesskunden bereit

    Köln, 07. März 2005; Die Pironet NDH erweitert ihr Angebot an Outsourcing- und Corporate Network-Dienstleistungen um Voice over IP (VoIP) und bietet zukünftig auch Lösungen zur Sprachkommunikation an. Geschäftskunden erhalten die Möglichkeit, den Betrieb ihrer TK-Anlage auszulagern, um somit erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen. Darüber hinaus profitieren Kunden von der übergreifenden Lösung, da durch die Integration des Sprachnetzes in das Datennetz Mehrwerte geschaffen werden. Mit der Erweiterung des Outsourcing- und Corporate Network-Angebots um VoIP bietet die Pironet NDH eine vollständige End2End Sprachkommunikationslösung an.

    VoIP bedeutet für Unternehmen nachhaltige Kosteneinsparungen und Nutzenvorteile, die durch die Zusammenführung von Daten und Sprache auf eine gemeinsame Infrastruktur erzielt werden. Geschäftskunden können ihre klassischen TK-Anlagen ablösen und beim Wechsel der Technologie ihre Rufnummern durch eine Portierung beibehalten. Die Pironet NDH stellt die IP-fähigen Endgeräte auf einer monatlichen Mietbasis bereit. Neben den Anschaffungskosten für die TK-Anlage entfallen so auch die Kosten für Betrieb und Wartung des Sprachnetzes. Darüber hinaus kommen Gebühreneinsparungen für Gespräche innerhalb des Unternehmens und seiner Niederlassungen hinzu, da diese kostenfrei über das bestehende Corporate Network transportiert werden. Durch die Kooperation mit verschiedenen Interconnection-Partnern werden zusätzlich Kosteneinsparungen für externe nationale und internationale Gespräche realisiert.

    Ein weiterer Vorteil von VoIP ist Unified Messaging, die Sammlung aller Arten von Nachrichten in einer gemeinsamen Ablage. Durch die Integration mit bestehenden Groupware-Anwendungen erhalten Unternehmen eine komfortable Kommunikationslösung. So können z.B. durch die Verbindung von IP-Telefon mit dem Arbeitsplatz-PC Kontakte direkt aus dem elektronischen Adressbuch angewählt werden. Ist ein Mitarbeiter nicht am Platz, werden Sprachnachrichten in elektronischer Form als E-Mail gespeichert.

    "Die Voice over IP-Technik wird die klassische Telefonie bereits innerhalb der nächsten Monate entscheidend verändern. Damit bieten wir unseren Kunden eine konsequente Erweiterung unseres bestehenden Outsourcing- und Corporate Network- Portfolios an. Erste Kunden haben den neuen Service bereits erfolgreich implementiert," kommentiert Felix Höger, Vorstand der Pironet NDH, die Ausweitung der angebotenen Dienstleistungen.

    Quelle: Pressemitteilung