Plötzlich massenhaft Fernsehprogramme über "DVB via IP"?

Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wir haben seit fünf Jahren eine FRITZ!Box 6490 Cable von Vodafone -- ausdrücklich ohne Fernseh-Kabelprogramm.

Nun haben wir plötzlich entdeckt, dass unser Panasonic-Fernseher über "DVB via IP" Dutzende von Sendern empfängt, darunter jede Menge Sender wie Disney Channel etc., wovon wir dachten dass das Pay-TV ist.

Wie ist das möglich, hat die FRITZ!Box einen DVB-Empfänger eingebaut? Und wieso liefert uns Vodafone das ganze Fernsehprogramm, obwohl wir das gar nicht abonniert haben?

Ist das schon immer so gewesen, oder neu bei Vodafone?

Und das ganze lässt sich sogar über VLC Player am PC schauen :-o


Selbst reine Kabel-Internet-Kunden haben nun diese Funktionalität in ihrer Mietbox freigeschaltet, auch wenn sie keinen TV-Vertrag mit Vodafone abgeschlossen haben. In diesem Fall darf der DVB-C-Empfang der Fritzbox nicht genutzt werden, auch wenn es in den meisten Fällen technisch funktionieren würde.
o_O o_O o_O ? ? ?
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,995
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
83
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Nein das haben wir erst heute entdeckt und erstmals ausprobiert
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,612
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Ist normal, Kabelnetz ist Shared Medium, hat jeder Zugang. Und wenn kein Filter installiert ist was TV Signal blockiert, kannst alles schauen was nicht verschlüsselt ist.

Also Privatsender in SD und Öffentlich Rechtliche in SD und HD. Privatsender HD und PayTV sind verschlüsselt und brauchst Receiver oder im TV nen Ci Modul.
 
  • Like
Reaktionen: [email protected]
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich war aber der Meinung, die hätten bei uns nen Filter eingebaut bei Vertragsbeginn vor fünf Jahren.

Aber erlaubt ist es nicht?

Und wieso konnte der Fernseher das DVB via IP empfangen, bevor in der Fritzbox überhaupt ein Sendersuchlauf durchgeführt war....?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,612
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Evt. wurde der entfernt im Rahmen einer Nachrüstung (z.B. neuer Verstärker damit mehr Kunden im Haus versorgt werden können, oder mit höheren Bandbreiten).

Freu dich einfach, und nutze es solange es eben läuft.

Solange du den TV Kasten nicht manipuliert hast oder so, ist es Pech für den Anbieter.

Wie kommst drauf, dass es via IP läuft? Der TV wird doch wohl Antennenanschluss nutzen und so DVB-C nutzen. Die FB hat damit nichts zutun, dort musst erst Sender suchen lassen, und dann z.B. die Playlist verwenden. Diese kannst dann auf dem Handy, Laptop oder PC verwenden, entweder mit der AVM TV App oder VLC.

Sicher dass nicht für TV zahlst? Wird oft über Nebenkosten beim Vermieter abgerechnet mit etwa 11€ im Monat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Nö der TV hängt ausschließlich an der FB, hat keinerlei Antennensignal...

Ist im Eigenheim, und Kabel-TV hatten wir ausdrücklich nicht bestellt, steht auch nirgends im Vertrag.

Versteh ich immer noch nicht, wie der TV die ganzen Sender gefunden hat. Die sind auf dem TV ausdrücklich unter "DVB-over-IP" gelistet.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,612
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Also nur via LAN Kabel? hmm

Ohne Filter stehen TV und Internet zur Verfügung.

Dann kannst es wohl seit Fritz OS 7 Update nutzen.
 
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Aha!
Heute unterstützt die FRITZ!Box 6590 Cable offiziell SAT-IP-fähige TV-Geräte von Panasonic und Loewe. Gezeigt wurde es von den TV-Geräte-Herstellern auf der IFA 2018 in Berlin. AVM bestätigt seinerseits die Unterstützung der Fernseher. Damit können die TV-Geräte selbständig Sender suchen und sind nicht mehr darauf angewiesen, dass die FRITZ!Box beziehungsweise der Repeater die Senderliste liefert.
 

jodost

Mitglied
Mitglied seit
29 Apr 2004
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
28
Freu dich einfach, und nutze es solange es eben läuft.

Solange du den TV Kasten nicht manipuliert hast oder so, ist es Pech für den Anbieter.
Technisch ist es Pech für den Anbieter, ja.

In wie weit man sich einfach freuen und die Leistung in Anspruch nehmen kann, oder das nicht vielleicht doch strafbar ist (265a StGB), darüber gehen die Meinungen aber wahrscheinlich auseinander.
 
  • Like
Reaktionen: [email protected]

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,612
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Er hat sich keinen Illegalen Zugriff verschafft durch Manipulation der Leitungen oder des Kastens. Er zahlt ja für Leistungen welche Vertraglich vereinbart sind.

Er selbst darf ja sogar nicht einfach am Kasten selbst Filter installieren, da es Eigentum des Betreibers ist. Und eine Pflicht den Beitreiber zu informieren ist mir nicht bekannt.

Davon abgesehen wird ganze ja durch den Betreiber in seinem Netz bereitgestellt durch die Firmware usw.

Auch werden keine Schutzmaßnahmen umgangen, wie Verschlüsselung ausgehebelt oder ähnliches.
 
  • Like
Reaktionen: [email protected]

jodost

Mitglied
Mitglied seit
29 Apr 2004
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
28
Er hat sich keinen Illegalen Zugriff verschafft durch Manipulation der Leitungen oder des Kastens.(..)
Auch werden keine Schutzmaßnahmen umgangen, wie Verschlüsselung ausgehebelt oder ähnliches.
Verlangt auch niemand. Laut Gesetz genügt es, die Leistung zu nutzen ohne dafür bezahlen zu wollen.

Davon abgesehen wird ganze ja durch den Betreiber in seinem Netz bereitgestellt durch die Firmware usw.
Das hatte ich überlesen, das dürfte die Sache etwas entschärfen. Eine Grauzone bleibt es trotzdem.

Nur der Vollständigkeit halber: ich hätte auch keine Skrupel damit, den Fernsehempfang zu nutzen. Aber bevor man hier in einem Forum andere dazu ermutigt, sollte man wenigstens darauf hinweisen, dass es strafbar sein könnte.
 
  • Like
Reaktionen: [email protected]

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,612
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Macht man sich bei der Handynutzung auch nicht, Telekom schreibt auch "nur" 300 Mbit bei LTE, und bekommst teils mehr.

Also eher alles zu vernachlässigen, meiner Meinung nach.
 
  • Like
Reaktionen: [email protected]