.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Plaudertaschen am Hörer drängen ins Internet

Dieses Thema im Forum "Lesestoff" wurde erstellt von supasonic, 15 Jan. 2005.

  1. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Heute scheint bei den Yahoo-News "VoIP-Tag" zu sein - passend zu diesem Thread.

    Plaudertaschen am Hörer drängen ins Internet

    Potsdam (AFP) - Weltweit kostenlos telefonieren - mit Slogans wie diesem locken Anbieter bundesweit Kunden zum Telefonieren über das Internet. Im geschäftlichen Bereich ist die Technik des Voice-over-Internet-Protokolls (VoIP) bereits seit Jahren etabliert. Nun soll sie auch Privatleute zum Plaudern ins Internet bringen. Voraussetzung ist ein DSL-Breitbandanschluss. Da DSL in der Regel nur gemeinsam mit einem Festnetzanschluss angeboten wird, wird die gewohnte Grundgebühr fürs Telefon also weiter fällig - außer beim Surfen via Kabelanschluss. Dazu kommen die Gebühren für eine Internet-Flatrate oder ein ordentliches monatliches Datenvolumen. Von kostenlos kann also keine Rede sein.

    Allerdings: Über die Ausgaben für Telefon- und DSL-Anschluss sowie die Kosten des Internetproviders hinaus verursachen die Gespräche über das Internet mitunter auch keine weiteren Kosten. Drei Wege führen Plaudertaschen ins Netz ...
    weiter geht's hier.