PoE am GXP 2000?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

rjr71

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2005
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

hat jemand schon einmal PoE am GXP 2000 versucht? Bei mir funktioniert das nicht. Benötige ich dort spezielle Geräte (Router)? Oder wie kann ich das Telefon über das Netztwerk mit Power versorgen.

Danke für Eure Antworten.

Gruß

RJR
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das GXP2000 kann PoE sowohl mit Versorgung über die Ethernet-Pins als auch über die nicht genutzen Pins des RJ45 Steckers und funktioniert völlig problemlos.

Bei mir wurde das mit einem Netgear FS108P (8-Port Netzwerk Switch, bei dem 4 Ports mit PoE ausgestattet sind) getestet.

Benötige ich dort spezielle Geräte
Was heißt speziell ? Du brauchst eben einen Switch oder Router, der Dein Telefon über das Netzwerkkabel mit Strom versorgen kann.
 

rjr71

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2005
Beiträge
145
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Leider finde ich keine Infos zu meinem Router (netgear FWG114Pv2). Dann gehe ich mal davon aus, dass er es nicht kann, obwoh es ein Neues Gerät ist!

Gruß

RJR
 

rsl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2004
Beiträge
1,027
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
PoE steht wenn vorhanden sehr gross drauf und am Preis merkt man das eigentlich auch.

rsl
 

doggy

Mitglied
Mitglied seit
12 Jan 2005
Beiträge
258
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der erwähnte Switch von Netgear FS108P kostet ca. 90 Euro. Das ist durchaus vertretbar.
 

rsl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2004
Beiträge
1,027
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nach laengerem Test kann ich dem FS108P fuer die Verwendung mit dem GXP auch nur empfehlen. Die geringe Waermeentwicklung von Switch und Netzteil deuten darauf dass der eine Weile halten wird. Die GXP die zum Testen dranhaengen laufen seit Wochen mit dauerbeleuchtetem Display.

rsl
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das ist nicht besonders verwunderlich, wenn man bedenkt, daß PoE bis zu 48 Volt an die Endgeräte liefern kann und das GXP2000 standardmäßig mit einem 5 Volt Netzteil daherkommt :wink:
 

PaulK

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm, Folgefrage:
"Netgear PoE101" entspricht als Power-Injector leider nicht dem 802.3af Standard. Netgear sagt auf der Webseite, er wäre nur für einen ihrer WLAN-Router sinnvoll. Der PoE101 liefert "nur" 24Volt.. (geht bei Ebay schon für 6,5euro+Versand weg)

Wäre ja nun nicht schlecht zu wissen, ob der für unser schönes GXP-2000 ausreicht - oder überhaupt damit funktioniert. Hat da jemand bereits Erfahrung? ... mit dem PoE101. :)

Ich bin mir da eben so unsicher und deswegen tendiere ich fast dazu mir einen Cisco Power-Injector zu kaufen:
http://www.bechtle.de/bechtle/MasterServlet;jsessionid=0a000b83bbd0636865c46b0408db75a8facfc7f29fa?wid=F15&hybris_jakarta=0a000b83bbd0636865c46b0408db75a8facfc7f29fa&i=ls1&F372_nodechip_id=F373
Hoffentlich funktioniert der Link wegen der SessionID dann trotzdem noch. Wenn nicht, bei Bechtle oder Google nach "3CNJPSE-ME" suchen.

Grüße, Paul
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mit dem Netgear Teil würde ich mir nicht allzuviel Hoffnung machen.
An der Spannung wird es wahrtscheinlich nicht liegen - das Telefon läuft sowieso nur mit 5 Volt. Die Frage ist, ob es dem Adapter überhaupt signalisieren kann, daß da ein PoE Gerät dranhängt.

Alle PoE Einheiten, die korrekt den 802.3af implementiert haben, sollten aber als Spannugsversorgung für das GXP2000 funktionieren.
 

FonFan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
1,063
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
betateilchen schrieb:
Benötige ich dort spezielle Geräte
Was heißt speziell ? Du brauchst eben einen Switch oder Router, der Dein Telefon über das Netzwerkkabel mit Strom versorgen kann.
Ich hatte mir das als Eigenlösung für ein Gerät ganz naiv so vorgestellt: an einer RJ45 Steckdose oder einer Buchse in einem Patchfeld wird an Pins 4+5 Plus und an Pins 7+8 Minus eines Netzteils aufgelegt und natürlich keine Ader vom E-Kabel. Dabei gehe ich davon aus, daß ausschließlich ein PoE-Gerät angesteckt wird, weil so ja keine Abfrage auf PoE-Fähigkeit stattfindet.

Was mir noch nicht klar ist: machen die Endgeräte allgemein intern eine Spannungsanpassung, wenn z. B. 48 Volt eingespeist werden und das Gerät sonst über ein Steckernetzteil von 5 Volt versorgt wird? Darüber habe ich noch nichts finden können.

Spricht etwas gegen diese Idee? (Daß es auch Injektoren für einzelne Leitungen gibt, weiß ich.)

Mich interessiert das zwar für ein snom 360, aber das Prinzip ist doch geräteunabhängig.
 

VeronaFeldbusch

Mitglied
Mitglied seit
16 Mai 2005
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
PoE

Hallo,

würde mich auch Intressieren ob die Low-Cost Lösung geht.

Habe ne Solaranlage auf dem Dach und 4*12V Akku also sind die 48V schon kostenlos da.

Nur will ich mein GXP 2000 nicht abfackeln.

Wenn ich die Norm lese macht der PoE-Adapter erst eine Messung (Test) und schaltet dann die Spannung drauf.

Also wer Testet ob es geht?

Gruß Verona
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich nicht. Ich hab nen Switch, der das kann.
 

VeronaFeldbusch

Mitglied
Mitglied seit
16 Mai 2005
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
PoE

Hallo,

kannst du mal Messen, welche Spannung zwischen Pin 4+5 und 7+8 anliegt.

Wenn da die 48V sind teste ich es halt mal.

Gruß Verona
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein das kann ich nicht messen.

Die Spannung liegt nämlich nur am Port an, wenn ein "gültiges" PoE-fähiges Endgerät an den Switch angeschlossen ist. In allen anderen Fällen liegt da gar keine Spannung an. Wenn ich also jetzt das Netzwerkkabel rausziehe, ist da keine Spannung mehr vorhanden.

Und - nein - ich werde jetzt kein Netzwerkkabel aufdröseln, um an die spannungsführenden Adern zu kommen.
 

VeronaFeldbusch

Mitglied
Mitglied seit
16 Mai 2005
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
PoE

Hallo,

wenn ich morgen dazu komme Teste ich es mal.

Das org. Netzteil liefert 5V 1,2A also 6Watt max.

Bei 48V sind das also 125mA.

Also werde ich morgen mal das Labornetzteil auf 48V und 125mA einstellen und den Saft auf 4+5 (+) und 7+8(-) legen.

Gruß Verona
 

VeronaFeldbusch

Mitglied
Mitglied seit
16 Mai 2005
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Low Cost PoE

Hallo zusammen

Habe heute mal getestet und kann sagen es geht.

Ich habe die 48V über eine 125mA Sicherung an die Pins 4+5 (+)
und 7+8 (-) gelegt. Zum Switch gehen nur die Ader 1+2 bzw. 3+6.

Achtung: Gilt nur für GXP2000 und auf eigenes Risiko.

Gruß Verona
 

FonFan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
1,063
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
VeronaFeldbusch schrieb:
Hallo zusammen

Habe heute mal getestet und kann sagen es geht.

Ich habe die 48V über eine 125mA Sicherung an die Pins 4+5 (+)
und 7+8 (-) gelegt. Zum Switch gehen nur die Ader 1+2 bzw. 3+6.

Achtung: Gilt nur für GXP2000 und auf eigenes Risiko.

Gruß Verona
Finde ich toll, daß Du es ausprobiert hast und auch bestätigen konntest :!:

Ich denke, Du hast damit für viele (!) eine von mir vermutete kostensparende Idee :idea: als praktikabel bewiesen, danke :rock: und internationales Lob!

Im Moment habe ich noch kein Netzteil mit 48V, muß mal irgendwo eins auftreiben. Dann brauche ich auch endlich nur noch ein Anschlußkabel. :p
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
VeronaFeldbusch schrieb:
Hallo zusammen

Habe heute mal getestet und kann sagen es geht.

Ich habe die 48V über eine 125mA Sicherung an die Pins 4+5 (+)
und 7+8 (-) gelegt. Zum Switch gehen nur die Ader 1+2 bzw. 3+6.

Achtung: Gilt nur für GXP2000 und auf eigenes Risiko.

Gruß Verona

Wenn Du schon am Testen bist - dann teste doch mal, was passiert, wenn Du anstatt 48 nur 12 Volt anlegst :D
 

FonFan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
1,063
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
betateilchen schrieb:
Wenn Du schon am Testen bist - dann teste doch mal, was passiert, wenn Du anstatt 48 nur 12 Volt anlegst :D
Das finde ich auch sehr interessant, weil ich nirgends etwas über die "Intelligenz" - sprich Anpassungsfähigkeit der Spannung gefunden habe.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,590
Beiträge
2,024,509
Mitglieder
350,421
Neuestes Mitglied
flowrider