.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Port=5060 pro Account?

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von trepper, 28 Juni 2005.

  1. trepper

    trepper Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi all,

    ich habe bis jetzt einmal eine Port-Angabe in der sip.conf unter "[general]".

    Kann ich auch pro Account eine Port-Angabe machen?

    Herzlichen Dank,

    Thomas
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Wozu soll das gut sein?

    jo
     
  3. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Ja, das geht. Userangaben haben Vorrang vor [general]
     
  4. trepper

    trepper Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Info. Das Heißt, theoretisch könnte ich eine Port-Angabe unter [general] machen, z.B. 5060 und dann für jeden Account eine eigene, z.B. Anbieter_A 5061, etc, oder?

    Danke,
    Thomas
     
  5. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    ja das geht.

    Aber kannst Du mal bitte (rein interessehalber) erklären, warum Du das machen möchtest ?
     
  6. trepper

    trepper Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bin mir noch nicht sicher. Ich habe ein Problem mit sipgate.at, kann angerufen werden und beide Partner verstehen sich, wenn ich raustelefoniere ins Festnetz, dann kann ich den Partner nicht hören und wenn ich ins Handynetz raustelefoniere, dann bimmelt es noch nicht einmal, aber es steht "verbunden" im Display des Phones und sipgate rechnet ab. (Hab ich kontrolliert).

    Witzigerweise geht alles mit sipgate.de einwandfrei, so das meine Vermutung ist, das die Ursache für dieses Problem entweder die Firewall ist oder sipgate.at.

    Habe noch 2 andere Accounts, und wenn ich alle auf andere Ports lege, kann ich das vielleicht austesten...

    Ist ne Idee...

    Thomas
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Der SIP Port dient lediglich dem Verbindungsaufbau. Wenn die Verbindung erstmal besteht (und das funktioniert ja) spielt diese Angabe keine Rolle mehr.

    Mit Deinem Problem hat der SIP-Port mit 99,9% Sicherheit nichts zu tun. Deshalb solltest Du nicht unbedingt vom Standard abweichen, das kann Dir wieder Probleme an anderen Stellen schaffen.

    Deine Problembeschreibung klingt eher nach einem Firewall-Problem bezüglich der RTP-Ports, über die die Sprache übertragen wird.

    Wie betreibst Du Deinen Asterisk ? Hinter einer Firewall ? Hinter NAT ? Oder ist es z.B. ein dedizierter Server außerhalb Deines lokalen Netzes ?

    Deinen Fehler müssen wir jedenfalls woanders suchen, aber nicht beim SIP Port.
     
  8. trepper

    trepper Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, der Asterisk läuft hinter einer FW in einem privaten Adressbereich 192.168.0.0/24 mit NAT. Die Firewall leitet die Ports 5060,5061,5062 TCP & UDP weiter zum Asterisk, und bis jetzt hat das ganz gut funktioniert....(sipgate.de), daher habe ich mich darum nicht weiter gekümmert.

    Muß ich noch mehr öffnen/weiterleiten?
     
  9. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    die angegebenen Ports sind nur die SIP-Ports für die Signalisierung. Wenn Du in /etc/asterisk/rtp.conf schaust, dort stehen die RTP-Ports drin (standard 10000-20000). Die müssen natürlich auch offen sein, damit die Sprachübertragung problemlos funktioniert.
     
  10. trepper

    trepper Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn das die Sprachpakete sind, dann muß doch vorher der "Handshake" mit SIP erfolgt sein, damit Sprache übertragen werden kann, oder?

    Wer öffnet jetzt die Ports als erstes bei einem Anruf nach draussen?
     
  11. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Das Handshake per SIP funktioniert doch - Du hast doch selbst geschrieben, daß die Verbindung erstmal hergestellt wird.

    Bei mir laufen ca. 80 SIP-Accounts auf dem Asterisk, und für keinen mußte ich jemals den SIP-Port ändern.

    Dir jetzt den genauen Handshake-Ablauf bei einem Verbindungsaufbau beschreiben zu wollen würde ein abendfüllendes Programm werden.
     
  12. trepper

    trepper Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi betateilchen,

    das mit dem Handshake meinte ich nicht. Ich beziehe mich auf den Zeitpunkt danach, d.h. ich wollte wissen, wer danach die Verbindung bei einem Anruf nach draussen aufbaut. Wenn ich es nämlich bin, sollten die Ports auf der Firewall geöffnet sein, wenn ich es nicht bin, wahrsheinlich nicht...

    Hast Du da eine Idee?

    Thx,
    Thomas