Portfreigabe auf mehreren Ip'?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Patt

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2004
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Leute,

ich habe seit kurzem die Fritz Box Fon im Betrieb. Leider macht mir die Portfreigabe etwas kopfzerbrechen. Bisher konnte ich per Remote Desktop auf sämtliche Rechner in meinem Netzwerk via Internet zugreifen. Hierbei musste ich lediglich in Ken!3 für den jeweiligen PC den Port 3389 freigeben. Seit ich die Fritz Box habe läuft die Interneteinwahl ja nicht mehr direkt über Ken und somit sind auch die Freigaben dort hinfällig.

Ich müsste in der Portfreigabe folgendes machen können:

192.168.178.3 Port 3389
sowie
192.168.178.4 Port 3389

Leider meldet die Fritz Box immer einen Fehler, dass die Freigabe schon vorhanden wäre, obwohl es ja ne andere IP betrifft.

ie kann ich das lösen! ?
Denn momentan komme ich von aussen nur auf den PC der in der Fritz Box freigegeben ist.

Vielen Dank.

Grüße
 

traxanos

Mitglied
Mitglied seit
15 Jul 2004
Beiträge
486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Man kann nicht 1 Port auf 2 IPs aufteilen, das kann keine NAT.
Wie soll das denn laufen anhand der Port entscheided eine NAT auf welche IP weitergeleitet wird.

Du musst wenn 2 verschiedene Ports weiter leiten.
z.B.

dynInet-IP:3389 -> 192.168.178.3 Port 3389
dynInet-IP:3390 -> 192.168.178.4 Port 3389

Anders kann das auch nicht mit KEN gelaufen sein.
 

Patt

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2004
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

mmhh. Ich habe in Ken einfach die IP eingetragen und den Port. Und das eben für beide IP Adressen. Wie es das dann intern geregelt hat weiss ich natürlich nicht. Ok egal.

Aber wie muss ich das dann in der Portfreigabe einstellen mit dem Forwarding?

merci
 

Patt

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2004
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

der Support hat mir gerade mitgeteilt, dass es in ca. 1 Woche ein neues Firmware geben wird, wodurch mein Problem behoben wird. :) *freu*

Grüße
 

nitana

Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich wuße nicht dass es für "NAT" ein update gibt...., hat AVM das Routing neu erfunden????javascript:emoticon(':habenwol:')
Habenwollen
 

Patt

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2004
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
haha, kleiner scherzkecks :)

wie gesagt, bei ken konnte ich die 2 Ip's eintragen auf gleichem port und es hat sich dann die richtige IP rausgesucht je nachdem mit welchem Benutzernamen ich mich via Remote Desktop eingeloggt habe!

Und die 2 Ip's einzutragen soll eben mit dem neuen Update gehen.
 

nitana

Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
jaja der Fahrer fährt nach links und der Beifahrer nach rechts...... ;-)
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,289
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Patt schrieb:
Hallo,

der Support hat mir gerade mitgeteilt, dass es in ca. 1 Woche ein neues Firmware geben wird, wodurch mein Problem behoben wird. :) *freu*

Grüße
Ich fürchte, das erzählen sie jedem. Schließlich können sie kein Wunder vollbringen.

jo
 

JSchling

Gesperrt
Mitglied seit
21 Sep 2004
Beiträge
1,543
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
also es geht auch so schon bei der Fritzbox
denn wixchtig ist ja nur, dass du lanseitig die IP und den Port angibst 3389 (wenn das der ist) . Auf der WAN-Seite/internet kannst du bequem andere Ports nehmen :) zum Verbinden im RD-Client als Adresse dann "deine-IP"/DynDNS-Adresse:portnummer angeben - also z.B. dnydns-name.org:80. So nutze ich z.B die Weiterleitung vom eingehenden Port 80 auf einen lokalen PC auf den Port 3389. Man koennte natuerlich auch einen anderen Port am lokalen PC nutzen, aber dann muss man den Port den der RemoteDesktop nutzt in der Registry aendern. Bei mir ist diese "Portumsetzung" noetig, da ich von meiner Arbeit aus nur via Port 80 raus kann :)
 

Patt

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2004
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hey Jschling,

danke für den Tip. Funzt ja wunderbar. einfach IP:3390 und dies weiterleiten lassen an Port 3389 und schon ist alles in butter.

Da hätten ja auch die ganzen Schlaumeier die nur über neue NAT Funktionen gealbert haben drauf kommen können, gell?!

Grüße
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zu solchen Leuten fällt einem nichts mehr ein....:-(
 

Zoidberg-DU

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2004
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hatte doch traxanos schon in der allerersten Antwort geschrieben (s.o.)

Ich versteh die ganze Aufregung nicht.

Ciao
 

Patt

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2004
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich entschuldige mich vielmals, dass ich euch Experten hier gestört habe. Weiss auch nicht was mich da geritten hat hier was zu fragen.

Also nochmals entschuldigung.
 

Clemens

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
1,496
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Patt schrieb:
ich entschuldige mich vielmals, dass ich euch Experten hier gestört habe. Weiss auch nicht was mich da geritten hat hier was zu fragen.

Also nochmals entschuldigung.
Ach, nimms nicht so ernst - das Internet ist groß und in Foren gibts halt solche und solche. Die Antworten sprechen ja sowieso jeweils für sich und jeder kann sich über den Schreiber ein Bild machen. ;-)

Also nicht entmutigen lassen, viele Grüße :D Clemens
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,100
Beiträge
2,030,148
Mitglieder
351,432
Neuestes Mitglied
MultiTEC