.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Portierung: Genion -> nikotel

Dieses Thema im Forum "Nikotel" wurde erstellt von NetSupport, 14 Feb. 2005.

  1. NetSupport

    NetSupport Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Ich möchte in den kommenden Wochen meine Genion Festnetznummer (030) zu nikotel portieren. Am liebsten über Voipfone, da von dort der Account eröffnet wurde. Leider scheint es da ja aber z.Zt. ein paar Probleme mit den Aufträgen zu geben (Versatel). Wird sich das in Kürze wieder ändern?

    Wie geht es aber prinzipiell vor sich? Der Vertrag muss bei o2 im voraus gekündigt werden (3 Mon.), da er sich sonst automatisch verlängert. Andererseits kann ich ihn aber wohl selbst nicht kündigen, da sonst die Portierung u.U. nicht mehr geht.

    Wie gehe ich jetzt am besten vor, um die Nr. sicher zu portieren, den Vertrag fristgerecht zu kündigen und gleichzeitig einen evtl. kostenpflichtigen Downgrade bei o2 zu verhindern.

    Alex.
     
  2. ixtra

    ixtra Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier stellt sich die Frage, ob als O2-Kunde "das Recht an der Nummer"
    besteht. (Also bei O2 anfragen-wenn die Nummer schon einmal portiert wurde, besteht auf jeden Fall das Recht an der Nummer).
    Bei Nikotel (und vergleichbaren SIP-Anbietern) werden die Rufnummern nicht an die Kunden vergeben. Somit ist eine bei Nikotel vergebene Rufnummer nicht auf andere Netze portierbar (bereits auf Nikotel portierte Rufnummern sind davon natürlich ebenfalls ausgenommen).

    Bei voipfone ist man gut aufgehoben, Account öffnen das Portierungsformular von ihm nehmen, Deutsche Telekom (DTAG) in O2-Germany (Netz D012) ändern und hinfaxen.

    Grundsätzlich gilt, Rufnummern-Portierung ist immer schwierig und mit Risiken behaftet.
    Berechenbar unkompliziert ist es nur, wenn die Nummer von der Telekom portiert wird.

    Hoffe war Hilfe
    ixtra
     
  3. NetSupport

    NetSupport Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Habe gerade auf der Seite von Voipfone bemerkt, dass der Hinweis über die Probleme beim Portieren von Rufnummern verschwunden ist.

    Sollte das also wieder möglich sein???

    Der Link zum PDF-Formular ist leider falsch. Wenn man da drauf klickt, kommt man immer wieder auf die Startseite :(

    Dann werde ich wohl doch das o2 Messeangebot ausschlagen müssen und mit meiner Nummer umziehen.
     
  4. NetSupport

    NetSupport Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ha!

    Habe gerade den Fehler gefunden. Der Link auf der Voipfone Seite ist doppelt. Wenn man den ersten Teil "www.voipfone.de" abschneidet, kommt man an das Dokument.
     
  5. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. voipfone.de

    voipfone.de Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,


    hier hatte sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen. Danke für den Hinweis. Wurde bereits korrigiert.

    Rufnummernportierungen sind also derzeit wieder von uns aufgenommen worden.


    Gruss,
    voipfone.de
    (info@voipfone.de)
     
  7. NetSupport

    NetSupport Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    :lol: :lol: :lol: :lol:


    Aber bei der Gelegenheit gleich noch folgende Frage: Wie kann ich sicher gehen, dass mein Vertrag bei o2 auch wirklich von Versatel gekündigt wird? Nachher dauert die Portierung etwas länger und die Kündigungsfrist ist abgelaufen. Dann habe ich für ein weiteres Jahr ein Handy, dass ich überhaupt nicht mehr gebrauchen kann.

    Sollte ich im Zweifelsfall lieber kurz vor Ablauf noch eine Kündigung zu o2 schicken und auf das Portierungsvorhaben hinweisen?
     
  8. beckmann

    beckmann Guest

    Ich meine wenn du kündigst ist die Nummer weg.
     
  9. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,587
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bei Genion ist das etwas anders: Du willst ja die Festnetznummer portieren, damit mußt du Dich beeilen, denn nach so einer Portierung läuft der o2-Vertrag als Select ohne Homezone weiter. Diesen mußt du dann selber kündigen, und zwar fristgerecht.

    Ob eine Portierung nach einer fristgerechten Kündigung überhaupt noch möglich ist, weiß ich allerdings auch nicht.
     
  10. NetSupport

    NetSupport Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Und das ist leider ein Downgrade, der glaube ich von o2 mit ca. 25,- berechnet wird :cry:

    Habe ich bei meinem ersten Vertrag so gemacht: Kündigung rechtzeitig an o2 geschickt, und ca. 2 Monate vor Vertragsende den Portierungsauftrag zu T-Com gegeben mit dem Hinweis, dass der Vertrag dort am xx.xx. ausläuft.

    Diese Lösung hatte mich (bis auf knapp 10,- für den rosa Riesen) nichts weiter gekostet, die Nr. wurde am letzten Tag der Vertragsdauer portiert. Allerdings hat mich das ziemlich Nerven gekostet, da ich erst 2 Wochen vor Vertragsende einen verbindlichen Termin für die Portierung bekommen habe.

    Und da ich nicht genau weiß, wie reibungslos die Portierung zwichen Versatel und BT geht, traue ich mich das nicht so richtig. Die letzte Möglichkeit wäre zwar immer noch, die Kündigung bei o2 dann in letzter Minute zurückzuziehen, aber dann beginnt das Spiel mit meiner Nummer ja wieder von vorn.
     
  11. alltijd

    alltijd Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich glaube Du musst wissen was du möchtest. Wenn du die Portierung der Telefonnummer möglichst billig haben möchtest, kannst du es ja mit der kündigung davor probieren. Ich würde das aber nicht machen sondern lieber auf (Telefon)nummer sicher gehen und dann halt etwas dafür bezahlen.

    Ich selbst möchte demnächst auch kündigen da ich ein Kabelmodem bekommen kann und meinen Telefonanschluss nicht mehr brauche. Allerdings bin ich mir nicht sicher, zu welchem Provider ich gehen möchte. Bislang habe ich nur sipgate mit x-lite ausprobiert und war nicht so begeistert. Die Sprachqualität geht zwar, aber in der Vergangenheit gan es immer mal wieder Zeiten, wo ich nicht erreichbar war auf meiner Nummer. Und das ist für einen kurzen Testzeitraum natürlich kein so tolles Ergebnis. Zumal mir ja dann später der Backup fehlt! Ob nikotel da zuverlässiger ist kann ich aber nicht sagen.

    Grundsätzlich frage ich mich aber wielange so ein Service mit eigener festnetznummer noch kostenlos bleibt. Oder ob die Anbieter nicht ganz schnell auf den Trichter kommen dafür Geld zu verlangen wenn es erst einmal genug Leute benutzen
     
  12. NetSupport

    NetSupport Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich glaube, da hast Du recht. Nachher bin ich die Nr. los und kann mich ärgern! Dann werde ich wohl morgen meinen Auftrag losschicken und hoffen, daß die Portierung nicht so lange dauert.

    Vielen Dank für Deine Info. Werde dann mal Bescheid geben, wie die Portierung gelaufen ist.
     
  13. voipfone.de

    voipfone.de Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    zur Info:
    Leider nur im Mobilfunkbereich gilt:

    Eine Rufnummer bleibt bis 30 Tage nach Beendigung des Vertrages für den Kunden zur Portierung frei.
    Danach verfällt die Rufnummer (meist) unwiederbringlich.

    Gruss,
    voipfone.de
    (info@voipfone.de)
     
  14. NetSupport

    NetSupport Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,

    vielen Dank für die Info. Ich dachte bisher, dass würde nur für Mobil-Nummer gültig sein. Aber um so besser, wenn es auch sonst der Fall ist. Egal, den Auftrag habe ich gerade der Fax an Euch weggeschickt.

    Vielleicht kann man ja zufällig einen Portierungstermin zum Ende der Vertragslaufzeit vereinbaren.
     
  15. Eifel

    Eifel Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Zwischenfrage (nicht ganz zum Thema aber ein eigener Thread lohnt sich dafür nicht):
    Gilt die 30 Tage Regelung auch für T-Net Anschlüsse?
    Dann könnte ich ja meine alte Nummer wieder kriegen! :habenwol:
     
  16. voipfone.de

    voipfone.de Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    die oben genannte Information stammt von einem O2-Mitarbeiter. Wir werden aber versuchen die Info nochmals von der RegTP verifizieren zu lassen.

    Gruss,
    voipfone.de
    info@voipfone.de
     
  17. Eifel

    Eifel Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    @voipfone.de
    Tausend Dank!
    Hoffentlich gehts, dann habt ihr einen Kunden mehr!
     
  18. voipfone.de

    voipfone.de Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,


    nach Rücksprache nun die geforderte Info.

    Das oben angesprochenen "30-Tage" beziehen sich ausschließlich auf den Mobilfunkbereich und damit verbundenen Mobilnummern.
    Im Festnetzbereich gibt es diese Regelgung nicht. Das heisst, durch Kündigung geht dir Rufnummer automatisch verloren!

    Warum im Festnetzbereich dieser Unterschied gemacht wird konnte uns selbst die RegTP nicht schlüssig erklären...

    Gruss,
    voipfone.de
    (info@voipfone.de)
     
  19. NetSupport

    NetSupport Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So,

    nun an dieser Stelle die Auflösung des Rätsels. Heute morgen ist meine alte Genion Festnetznummer zu nikotel portiert worden. Das ganze hat ca. 6 Wochen gedauert.

    Meine Vorgehensweise:

    1. Portierungsantrag über voipfone gestellt
    2. Nach ca. 2 Wochen habe ich sicherheitshalber den Vertrag bei o2 gekündigt. Er läuft zu diesem Zeitpunkt ja sowieso mindestens noch 3 Monate
    3. Warten, lange warten...
    4. Portierung erfolgt! Habe selbst aber weder von o2 noch von Versatel etwas über den Zeitpunkt der Portierung erhalten.


    Ich nehme mal an, dass mit o2 jetzt für ie verbleibenden 1 1/2 Vertragsmonate einen kostenpflichtigen Downgrade für den Wegfall von Genion berechnet, aber da kann ich jetzt noch nichts zu sagen.

    Die portierte Nummer ist bei nikotel bislang schlecht erreichbar. Das mag aber auch am Service oder meiner Konfiguration hinter dem Router liegen. Mal abwarten...
    Trotzallem geht mein Dank an alle, die mit der Portierung beschäftigt waren und mir Ratschläge geben konnten :!:
     
  20. NetSupport

    NetSupport Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Noch ein kleiner Nachtrag:

    Die Erreichbarkeit der Nummer hat sich nach einer Neukonfiguration des Sipuras verbessert. Die Sprachqualität ist soweit auch ok.

    Aber es besteht bislang folgendes Problem:

    Die Rufnummer ist aus nahezu allen Netzen (T-Com , sowie zahlreichen C&C) problemlos erreichbar. Nur aus dem o2-Netz läuft der Anrufer weiterhin auf dem Handy auf oder erhält eine Netzansage! Nach wie vor ist auch das Häuschen-Symbol im Display und der Online-Vertragsmanager zeigt weiterhin einen Genion-Vertrag mit meiner portierten Genion-Festnetznummer an.

    Hat man da etwas mit der Portierung nicht mitbekommen? Kann ich die Sache einfach auf sich beruhen lassen und damit rechnen, dass das Routing dann in einigen Wochen zum Vertragsende korrigiert wird? Oder fangen dann evtl. die Probleme erst richtig an? Dass die Nr. vom o2 Netz bis dahin nicht erreichbar ist, könnte ich verkraften.