.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Portierung weg von Kabel Deutschland?!?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von captaincomic, 4 Jan. 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. captaincomic

    captaincomic Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    aktuell haben wir Kabel-Internet / Phone und müssen wegen Umzug zu einem neuen Anbieter wechseln (Alice Light Flat + ISDN), da KD uns in der neuen Wohnung keinen Anschluß bereitstellen kann.
    Wir wollen unsere 3 alten Rufnummern von KD zu Alice portieren - leider finden sich hierzu keine Angaben zu möglichen Kosten seitens KD. Die Portierung von der T-Com zu KabelDeutschland hat damals eigentlich recht gut funktioniert - wie sieht's umgekehrt aus?

    Hat jemand eine Ahnung oder Erfahrung, welche Kosten pro Rufnummer / Anschluß von KabelDeutschland erhoben werden bzw. wie KD sowas behandelt???

    Vielen Dank!

    captaincomic
     
  2. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    tu dir das nicht an.

    portiere deine Nummern z.b zu Dusnet. und nehme Alice Light Flat OHNE Telefonanschluss egal ob analog oder ISDN.
    Mag sein dass an deinem neuen Wohnort Alice keine eigene Technik zur Verfügung stellt. Dann bekommst du nen Splitter und einen NTBA, dann isses ok......aber wehe die drohen mit nem IAD Modem.....und eigener Technik

    Ich weis wovon ich spreche......
     
  3. captaincomic

    captaincomic Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm...

    Danke für den Hinweis! Leider habe ich mich wohl zu spät informiert - Bestellung ist schon raus... (...und Bremen wohl IAD-Gebiet) :-(
    Da wir aber im 1. Jahr die zusätzlichen Kosten für den (sog. ISDN)-Telefonanschluß nicht bezahlen müssen, noch 10.000 Payback-Punkte bekommen, und sowieso die meisten Telefonate über Voip geführt werden, wird's so tragisch hoffentlich nicht werden.
    Ansonsten kann man ja innerhalb von 4 Wochen kündigen (bzw. nur die Telefonoption streichen und zu einem Voip-Anbieter portieren).

    Ist denn die Qualität oder die Erreichbarkeit das Problem bei diesem IAD-Krams???

    Leider habe ich bisher immer noch keine Preise von Kabel Deutschland für die Portierung unserer Rufnummern gefunden... ?!?
    Bei Alice ist deren Leistung bei der Portierung ja umsonst, richtig?

    Viele Grüße,

    capaincomic
     
  4. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    #4 Morgi, 5 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5 Jan. 2007
    wie gesagt wenn du abgehend mit einem Voip Provider deiner Wahl über deine Fritzbox telefonierst, so wie ich geht das mit Sicherheit.
    ankommend wird aber nicht die Freude sein (mit IAD Modem)

    Mit IAD Modem hatte ich z.b 30sek. bis es am anderen Ende klingelt. Die Sprachqualität ist dumpf und Leise, teilweise mit echo oder für ne sekunde ganz weg. Ein Verbindung mit nem Satelittentelefon in der Wüste Gobi zur ISS ist sicherlich um Klassen besser.

    Die Hotline hat 0800......man wünscht sich aber lieber ne 0900 Nummer und kompetente Auskünfte als 0800 und mindestens 4 Verschiedene incompetente Mitarbeiter bis das Problem angegangen wird. Von der schnellen Lösung will ich gar nicht reden.

    Habe nach 4 Wochen umgestellt auf "OHNE" analoganschluss weil ich meine Nummern schon seit 1 Jahr bei Dusnet habe, und das IAD Modem zurückgeschickt, dafür ein Siemens Modem und Splitter bekommen. Das Teil geht gar nicht , kein Sync nix.

    Mittlerweile ist es mir zu blöd dort anzurufen. Habe wieder die Fritzbox direkt dran und es funktioniert einwandfrei.


    und ja die Portierung der Rufnummern ist von 2 Seiten her umsonst : finanziell umsonst und anders auch.

    Nachtrag: wenn du die Rufnummern nachträglich woanders hin portierst...zieht das automatisch die Kündigung des Anschlusses nach sich. War bei meinem Vater so. Die kapieren an der Hotline einfach nicht dass man auch nur die Rufnummer woandershin haben will ohne den Anschluss zu kündigen. Es ist in jedem Fall ein Neuvertrag nötig !!!
     
  5. homedonk

    homedonk Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2005
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich hab gerade ne ähnliche Situation, ebenfalls in Bremen, auch von KD zu Alice.
    Ich müßte nur die Nr zu einem Anbieter portieren, der mir unter der Nr auch ne Flat ins dt. Festnetz anbietet oder zumindest die zu dus.net portierte ausgehend anzeigt. Hat da jemand Vorschläge?


    EDIT: bellshare/sipsnip kann das ja, da bin ich schon seit Jahren Kunde ;-)
     
  6. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    #6 voipd, 8 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8 Jan. 2007
    Ich dachte ich bin der einzige der das so sieht.

    Ich wuerde dann nehmen:

    0900-AOL
    0900-ARCOR
    0900-ish

    Folgende Bedingungen habe ich an die Hotlines:

    • Sie kosten mindestens 1.-- Euro in der Minute.
    • Das Problem wird von dem Mitarbeiter VERSTANDEN.
    • Man kuemmert sich um mein Problem.
    • Der Anruf incl. Warteschleife dauert max. 10 Minuten.
    • Wenn ICH Mist erzaehlt habe (Layer 8 Problem) duerfen die zusaetzlich 5.-- Euro einziehen.

    Aber den anderen Hotlinemist bitte nur noch in der B*LD bewerben und mir endlich mal einen Ansprechpartner gegen. Es wuerde mir schon reichen wenn er mein Problem versteht, bzw. dorthin weitergibt wo man mich versteht. Ich erwarte schon lange nicht mehr, dass man mir innerhalb von 2 Tagen helfen kann, gescheigen denn beim ersten Anruf.

    BTW: Kannst du mir kurz "IAD Modem" erklaeren. Ist das ein Hersteller oder eine Anschlusstechnik?

    voipd.
     
  7. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    #7 Morgi, 8 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8 Jan. 2007
    ich denke wir verstehen uns hier sofort

    IAD Modem ist ein ADSL2+ Modem mit integriertem Splitter UND einem Voip ähnlichen Gebilde. Nicht für den Nutzer konfigurierbar oder einzusehen. Einfach halt ein kleiner Grandstream Adapter drin.

    Die Qualität entspricht etwa der als AVM die erste Fritzbox auf dem Markt brachte vor 4 Jahren.

    Ein Satelitentelefon aus der Wüste Gobi zur ISS in den Weltraum hat ne bessere Verbindung

    unter http://www.hansenet-userforum.de findest du Leidensgenossen.
     
  8. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Soll heissen:

    Man kann aber auch ein anderes Modem, z.B. von AVM anschliessen und dann normal Surfen und VoIP machen!?

    Ich war mir nicht sicher, ob das "IAD Modem" zwangsweise zu nutzen ist. Man proprietaerer Technik (eigene Vermittlungstechnik) weiss man nie was die fuer eine Protokoll auf der Leitung fahren.

    BTW: Der Link lautet so: http://www.hansenet-user-forum.de/

    voipd.
     
  9. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    #9 Morgi, 8 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8 Jan. 2007
    wenn du die "hansenet telefonie" nutzen willst muss es ein IAD Modem sein, wenn du an eigenen Hansenetanschlüssen hängst.
    Es gibt in meinem Bekantenkreis aber auch die alte "Splitter-Lösung" wie bei der Telekom

    Die Fritzbox funkt. definitiv : alleine, mit IAD Modem oder dem Siemens ADSL2+ Modem welches bei einem Flat Anschluss OHNE Telefonoption geliefert wird. (vorrausgesetz ist dass das Modem in der FB abschaltbar ist)

    Ich habe mittlerweile wieder das Hansenet Siemens Modem dran...da kann ich dann wenigstens meckern wenn was nicht geht.

    Der Hansenet Techniker hat aber gemeint er könne den Anschluss auch auf die FB direkt einmessen.
    Besser ist glaube ich das Hansenet Modem zu nutzen wenn man öfters mal die Hardware wechselt.
     
  10. LarsSW

    LarsSW Neuer User

    Registriert seit:
    21 März 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Klasse, da wurde ne Frage gestellt und allerhand Zeugs gepostet, aber die Frage ist immer noch offen. Warum kann man nicht die Frage beantworten und *dann* seine Einwände äußern?

    Nervig ist das... *zurück zu Google spring und weitersuch*
     
  11. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,186
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Meinst du wirklich, dass eine mehr als zwei Jahre alte Antwort heute noch wirklich relevant ist?
     
  12. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Der Fragesteller hat bestimmt 3,5 Jahre auf eine Antwort gewartet. :)
     
  13. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Same procedure than every day... : Klick
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.