.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Preis der QuadBRI von Junghanns

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von jui, 25 Jan. 2005.

  1. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Hat hier jemand diese Karten gekauft und kann die Preise mal posten?
    Was mich etwas an Junghanns stört ist, dass er offensichtlich auf Problemanfragen hinsichtlich bristuff nicht antwortet/reagiert. Auch wenn es freie Software ist und auch nicht von ihm gekaufte HFC-Karten unterstützt werden wäre es ein feiner Zug wenigstens kurz auf Anfrage zu reagieren von denen hier aus der Community wohl schon einige an ihn gestellt wurden. Ist den Support wengistens bei gekauften Karten dabei und bekommt man dann eine Antwort auf Problemfragen?

    Andererseits dürften diese Karten optimal mit bristuff laufen, sofern der Preis stimmt zumindest eine Überlegung wert.
     
  2. tom-tom

    tom-tom Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich meine gehört zu haben das die karte um 500 ¤ kostet ;-) ein Wirklich sehr nettes Spielzeug
     
  3. lukas

    lukas Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe heute eine Mail vom Herrn Junghanns bekommen,
    die quadbri pci kostet 600,- EUR Netto
    :shock:
     
  4. speedy1980

    speedy1980 Mitglied

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei Beronet gibts die zum selben Preis, also nicht billiger ... echt schade. Allerdings haben die soweit ich gesehen hab eine Stromversorgung für die ISDN Telefone mit drauf.
     
  5. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh, bei diesem Preis tendiere ich dann doch eher zu der Alternative von Sirrix. Im Prinzip sind das ja nur 4 x HFC auf einer Karte bei Junghanns. Man spart sich halt vor allem IRQ's und weiss, dass der bristuff auf diese Karten getrimmt ist. Aber ich brauche eigentlich nur eine Box die ich an einen Mehrgeräte -und Anlagenanschluss anschliessen kann und die einen internen S0 für eine TK-Anlage hinter dem * erlaubt. Also 2 x HFC und ich habe alles was ich brauche (nachdem es mit meine AVM B1 so Probleme gibt werde ich wohl auf diese Lösung ausweichen). Aber das könnte wieder IRQ-Probleme geben. Wundere mich echt warum die 4er-Karten so viel teurer sind ....
     
  6. DerDominic

    DerDominic Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. tI
    Ort:
    Quierschied
    Wie liegt denn der Preis bei der Sirix ?
     
  7. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  8. DerDominic

    DerDominic Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. tI
    Ort:
    Quierschied
    Naja, da könnte ich mir dann wenigstens noch die Versandkosten sparen und mal kurz dort vorbeispringen ;)
     
  9. NeoMagic

    NeoMagic snom-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19 Juli 2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm die QuadBRI Karte hat einige Vorteile gegenüber der einfachn HFC Karten:

    -einzelne HFC Karten produzieren wesentlich mehr Interrupt Requests, was zu Problemen führen kann (QuadBRI ist da wesentlich schonender)
    -Sie verbindet die einzelnen S0 Ports (Kanäle) in Hardware, was Ressourcenschonender und stabiler ist.
    -Die Ports lassen sich wahlweise im NT oder TE Modus betreiben (es entfällt das Basteln von Adapterkabeln)
    -Sie bietet einen BUS an den weitere Quad oder Octo Karten angebunden werden, die Kanäle werden über den Bus direkt miteinander verbunden (anstelle des PCI Busses) was wiederumg bessere Stabilität und Ressourceneinsparung zur folge hat.
    -Sie verfügt über einen Anschluss für eine externe Spannungsquelle (nicht teil des Lieferumfanges) mit dem ein NTBA zur Stromversorgung nicht mehr vonnöten ist.

    Genrell macht die Karte Sinn wenn man mehr als 2 S0 Busse braucht. Zum Preis 600 Euro ist sicher kein Schnäppchen, aber im Gegensatz zu den 1 Port Karten, werden diese Karten nicht in der Massenfertigung hergestellt und bieten doch einige Funktionen die bei grösseren Installationen Sinn machen.

    Grüssle