.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem: 2 DSL-Router, vigor 2600x und fritz!box fon, konf.?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von digionline, 1 Okt. 2004.

  1. digionline

    digionline Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen, ich habe von meiner Firma einen vigor 2600x mit VPN Funktion gestellt bekommen, an dem ich nichts softwaremäßig verstellen kann und darf.

    Außerdem habe ich mir die Fritzbox fon hauptsächlich für die Internettelefonie über ein analoges Telefon besorgt.

    1.) Was kann ich tun damit die Fritzbox die Modemfunktion des Vigor nutzt, damit ich beide Geräte gleichzeitig nutzen kann?
    (An dem Vigor sind die PCs angeschlossen, an der Fritzbox fon das analoge Internettelefon)

    2.) Kann ich unter Umständen einen Umschalter benutzen, so dass ich die Verbindung vom Splitter bei Bedarf zwischen den vigor und dem Fritz wechseln kann? (Selbstverständlich würden die Geräte dann jeweils als Modemrouter fungieren.)


    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir helfen könntet?

    Grüße
    digionline
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Da hat Dir die Firma das falsche Gerät hingestellt. Mit einem Router ohne DSL Modem könte man durch die Fritz!Box hindurch eine zweite DSL Verbindung aufbauen.

    Da der 2600X auch ein DSL Modem hat, geht nur die Lösung mit dem Umschalter. Ich wüßte nicht, dass es so etwas fertig gibt.

    Frag doch mal. ob die in der Firma nicht noch einen 2200 oder 2900 haben, damit würde es gehen. Allerdings bräuchtest Du dann einen zweiten DSL-Account.

    Alternativ kannst Du auch die Fritz!Box rausschmeissen und für VoIP was anderes nehmen. Der Vigor ist allemal der bessere Router.

    jo