.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem bei FB 7050 und DynDNS mit Kabel Deutschland

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Adonis01, 9 Okt. 2006.

  1. Adonis01

    Adonis01 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, ich habe eine Fritz!Box 7050 mit Kabel Deutschland. Das heißt
    das die FB über ein Kabelmodem am LAN1 drann hängt und die IP vom Kabelmodem bekommt. Bei mir geht alles mit VOIP und Surfen. Mein Problem ist aber das der DynDNS-Zugang nicht geht. Ich kann von außen nicht auf meine Box zugreifen. Ich habe einen FTP-Server den ich weder per IP noch per DynDNS erreiche. Die Einstellungen sind alle 100%ig richtig, da ich vorher DSL6000 von T-COM hatte und da ging alles. Ich gehe davon aus das die FB nicht vom einem LAN zum anderen Routet und sich auch nicht bei DYNDNS richtig anmeldet, da ich sowas wie eine Zwangstrennung nicht habe...

    Meine Rechner hängen per WLAN an der FB und am LAN2 hängt ein Switch wo auch noch ein Paar Rechner drannhängen.

    Wenn ich mich per IP selber anpinge geht das genauso wie über meinen DynDNS Acount sprich also: ping ich@DynDNS.bla

    Aber ich komm von außen nicht in mein Netzwerk.....

    HILFE !!!!
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Welche IP-Adresse wird denn dort bei Dyndns registriert und welche IP-Adresse hat die FBF als dynamische, öffentliche Adresse erhalten?

    Lautet die FBF-Adresse 10.x.x.x? ;-)

    Abgesehen davon: "ping ich@dyndns.bla" ist Nonsense, da dahinter keine E-Mail-Adresse oder Dyndns-Account kommt, sondern ein Hostname oder eine IP-Adresse. Wenn, dann also "ping ich.dnydns.bla", vorausgesetzt "ich.dyndns.bla" ist Dein Dyndns-Domainname.

    Welchen Dienst willst Du denn freigeben? Welcher Port?

    Ausserdem solltest Du mal die AGB von Kabel Deutschland genau lesen:
    --gandalf.
     
  3. Adonis01

    Adonis01 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hy, mit dem "@" war natürlich falsch.... sorry.... Richtig ist so wie Du geschrieben hattest. Ich möchte Port 80 und 21 freigeben.
    Die AGB`s von KD hatte ich noch nicht so genau studiert, mhmmm schlecht.... aber schaffbar..... ;-)

    Ich bekomme vom Kd Modem per DHCP eine IP zugewiesen. Siehe hier:

    08.10.06 18:52:28 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 88.134.174.58, DNS-Server: 10.10.10.252 und 10.10.10.244, Gateway: 88.134.175.254
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Denke daran, daß FTP 20 und 21 benötigt (CONTROL und DATA). Prüfe mal, ob statt Port 80 ein anderer Port (8080) funktioniert.

    --gandalf.
     
  5. Adonis01

    Adonis01 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, hab`s eben nochmal mit Port 8080 probiert, aber wird auch nichts..... ist das ein Problem in der FB mit der Firewall oder so? Ich konnte mich pingen, ich konnte mich via DynDNS pingen und auch meine IP sehen, aber ich komme nicht in mein Netzwerk....
     
  6. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Wie hast Du denn die Portweiterleitung eingerichtet? Hast Du mal einen Screenshot und die interne IP-Adresse des PCs, auf den z.B. Port 8080 weitergeleitet werden soll?

    --gandalf.
     
  7. Adonis01

    Adonis01 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Portfreigabe
    Portfreigabe aktiv für ANdereAnwendung
    Bezeichnung Der Kaktus
    Protokoll TCP
    von Port 8080 bis Port
    an IP-Adresse 192.168.2.23
    an Port 80 bis Port

    Achtung: Der als "Exposed Host" angegebene Computer ist ungeschützt im Internet sichtbar und erreichbar. Für diesen Computer ist die Firewall Ihrer FRITZ!Box deaktiviert.


    Kann ich die Firewall der FB kurzeitig ausschalten...? Nur um mal zu testen
     
  8. kawamoto

    kawamoto Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Speyer
    Wenn Du die Oberfläche der FritzBox erreichen willst , mußt Du zuerst noch
    eine "virtuelle Netzwerkkarte" auf der Box installieren !

    Dazu auf die Webseite www.the-construct.com gehen.
    Dort dann das Box Image erstellen lassen.
    Dieses als FW update auf die Box hauen.
    Danach dann eine Portfreigabe von z.B. 12345 TCP auf die 192.168.178.253 Port 80 einrichten.
    Jetzt solltest Du mit http://xyz.dyndns.org:12345 auf der Box einloggen können
    ... ;-)
     
  9. Adonis01

    Adonis01 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hy, ich will ja nicht die Box von außen erreichen sondern einige Komponenten in meinem Netzwerk. Ich glaube mit deinem TIP komme ich doch nur auf die FB von außen oder?
     
  10. kawamoto

    kawamoto Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Speyer
    So habe ich das aber aus deinem ersten Posting nicht ganz verstanden.
    Dort stand auch:
    Mein Problem ist aber das der DynDNS-Zugang nicht geht. Ich kann von außen nicht auf meine Box zugreifen.

    Egal...

    Also ich habe auch noch eine DBox hinter der 7170 laufen.
    Die kann ich auch ohne weiteres erreichen
    Dazu habe ich dann eine Portfreigabe von eingehen z.B. Port 23456 auf die
    interne IP z.B. 192.168.178.22 Port 80 gelegt.
    Damit habe ich dann vollen Zugriff auf die DBox.

    Ebenso funktioniert das bei mir per Real VNC.
    Oder noch besser , per OpenVPN über die Box zu meinem Rechner.
    Dort läuft dann Real VNC. Mit dem VPN Tunnel komme ich durch die Box zu meinem Rechner , und kann den dann fernsteuern , bedienen ,
    oder was auch immer ...!!!
     
  11. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da nun in den AGBs von KD schon ein solcher Vermerk steht, würde ich zunächst mal checken ob externe Anfragen auf die IP überhaupt die WAN-Schnittstelle der FBox erreichen oder ob diese ggf. schon durch deinen ISP gefiltert werden.

    Eine Tracefunktion kannst du bei der FBox über den Link

    http://fritz.box/html/capture.html

    aufrufen. Welche Schnittstelle da nun die passende bei einem Kabelmodemzugang ist, kann ich dir leider nicht sagen. Ich tippe jedoch auf "Paketmitschnitt ohne DSL-Rahmen:" (einfach probieren). Während dem Trace solltest du einen externen Zugriff auf einen deiner Dienste vornehmen. Nach Möglichkeit nicht den Zugriff über deinen Zugang vornehmen, da gewisse ISP Anfragen auf die eigene IP verwerfen bzw. filtern. Also über über eine separte Einwahl oder nen Freund oder Bekannnten.

    Kommt diese Anfrage überhaupt beim WAN-Interface der FBox an? Ggf. den Trace hier anhängen.
     
  12. Adonis01

    Adonis01 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaub das die Überschrift dieses Tread falsch von mir gewählt wurde.
    Also nochmal kurz.... Alle PINGS komme bis zur FB an, egal ob DynDNS oder direkt meine IP.

    Aber da gehts aber nicht mehr weiter... Die Pings komme auch leider nicht an der WAN Schnittstelle an, sondern an LAN1, da ich KD User bin und ein Modem davor geschaltet habe.
    Ich hatte schonmal T-DSL, da ging alles mit den Zugriffen von außen, nun aber nicht mehr, seit KD.
     
  13. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das habe ich auch genau so verstanden. Die WAN (Wide Area Network)-Schnittstelle ist im LAN1 Modus halt LAN1 und folglich nicht das DSL Interface. Aber auch in diesem Modus kann ein Trace erstellt werden, welcher dann auch zeigt ob die Anfragen überhaupt zur FBox gelangen.
     
  14. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich denke mal das es nicht an KD sondern an deiner FB liegt.
    Habe hier zeitweise einen Webserver am laufen und keinerlei Probleme beim Zugriff von außen.

    Die IP wird zwar dynamisch zugeteilt, wenn das Modem aber nicht ausgeschaltet wird hast du praktisch eine feste IP, somit ist DynDNS eigentlich unnötig.
     
  15. Adonis01

    Adonis01 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vieleicht hatte ich mich falsch ausgedrückt.... sorry... wie mache ich das genau mit dem Trace? Muß ich diese Etheral Progi downloaden oder kann ich das auch über die Eingabeauforderung im Windows machen? Wenn ja, wie genau?
     
  16. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wie versuchst du eigentlich, den Server zu erreichen? Aus deinem eigenen Netz auf deine dyndns Adresse?
    Das kann schief gehen. Gerade bei Kabelinternet hatten wir schon öfter das Problem, dass Leute aus ihrem LAN einen Server auf ihrer eigenen öffentlichen IP nicht erreichen können. Teste es also mal von einem externen Zugang.

    Generell hat die Box kein Problem mit Portweiterleitungen im Modus "Internet über LAN A". Ich hab das ganze mit einem externen Router und einem externen Modem des öfteren schon eingerichtet, es ging immer auf Anhieb.

    Vielleicht hast du auch Konfigurations-Chaos ausgelöst durch die Umstellung von "DSL-Router" auf "Internet über LAN A". Hast du mal einen Reset auf Werkseinstellungen probiert mit Neueingabe aller Daten von Hand?

    Den Trace zeichnest du einfach mit einem Browser (IE, Firefox) auf. Das ist eine Funktion integriert in die Fritzbox. Nur für die Auswertung benötigst du Wireshark (vormals Ethereal). Dort kannst du dann genau sehen, welche Pakete aus der Box rein und raus gingen und somit verifizieren, ob Anfragen an deinen Server überhaupt bei dir ankommen.

    Viele Grüße

    Frank
     
  17. melwood

    melwood Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    hast Du denn Dein Problem lösen können? Bei mir geht's nämlich auch nicht. Ich habe einen kleinen Webserver hier lokal laufen, den ich eigentlich von aussen nur für Webmail mit meinem Mailserver benutze. Aber seit ich heute von DSL auf Kabelmodem umgestiegen bin, komme ich von aussen nicht mehr auf den Server...

    melwood
     
  18. melwood

    melwood Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    äh... vielleicht nochmal eine kurze Zwischenfrage:

    Das WebStar Kabelmodem hat ja eine eigene IP-Adresse: 10.x.x.x und vergibt an die Fritzbox eine IP-Adresse: 91.x.x.x.

    Mit welcher IP-Adresse bin ich den dann eigentlich von draussen erreichbar?

    melwood
     
  19. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Deine Adresse ist die 91.x.x.x. Die 10.x.x.x ist nur die interne IP-Adresse des Modems.

    Kannst Du auch testen durch Aufruf von http://www.wieistmeineip.de/

    --gandalf.
     
  20. melwood

    melwood Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, hatte ich mir schon gedacht. Bleibt die Frage, ob das ursprüngliche Probleme, das der lokale Webserver von aussen nicht erreichbar ist, gelöst wurde...

    melwood