.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem interner S0 nach externer S0

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von goofer22, 11 Juli 2004.

  1. goofer22

    goofer22 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe ein komisches Problem, was die vermittlung von internem S0 (HFC-S im NT Mode) nach extern (Teles PCI (Tigerjet) I4L).

    Und zwar werden Anrufe in BEIDE Richtungen korrekt signalisiert, nur beim Abheben hört weder der eine noch der andere was. Fehlermeldungen gibt es keine und IP Telefonie über den internen S0 nach aussen läuft auch.

    Scheint wohl an der Teles zu liegen. Leider kann ich den CAPI channel nicht verwenden sondern nur den Modem Channel, liegt es vielleicht daran?

    Gruss
    Florian
     
  2. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    Internem S0 (HFC-S im NT-Mode) ?
    Eigentlich kann man die TK-Anlage nur am externen S0 dann anchliessen, es sei denn, Du meinst den TE-Mode.

    Abheben ? Musst Du DISA verwenden, dann geht es mit dem Wählton von Asterisk.

    Der andere Mode von Zaptel (immediate=no und overlapdial=yes) funktioniert eben mit den ISDN-TK-Anlagen scheinbar, sondern nur, wenn man die Telefone direkt anschliesst ohne TK-Anlage.
    Schau mal hier im Forum, da hat jemand was zu fehlendem Blockmode geschrieben.

    Mach einfach mal in extensions.conf exten => s,1,DISA|no-password|default

    Desweiteren scheinst Du ja 2 Karten zu verwenden.
    Hatte jetzt im IRC jemanden, der mit Karte wie Du an NTBA rauswählt, und das mit Grandstream IP-Telefon.
    Kein Freiton, warum auch immer.

    Ich kann es mir nicht erklären.

    Zu Teles & I4L.
    VERGISS ES!
    Echo + DTMF Töne während des Gespräches vorprogrammiert.
    Hol dir AVM Fritz PCI + CAPI 2.0 + chan_capi.
     
  3. goofer22

    goofer22 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry, hab mich etwas missverständlich ausgedrückt.

    Es hängt KEINE Telefonanlage dran.

    Isdn-Tel ==> HFC-S ==> Asterisk ==> Teles PCI ==> Public S0

    Wenn ich jetzt vom Isdn-Tel eine Nummer im Public Netz anrufe, klingelt dort auch das Telefon, man kann abnehmen, nur hört weder der Anrufer den Angerufenen noch umgekehrt. Alle Signale werden also korrekt signalisiert (CONNECT,RING,HANGUP) nur kommt keine Nutzlast also das Gespräch durch.

    Gruss
    Florian
     
  4. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    Dann ist dein Asterisk HINTER NAT und du musst extenip in sip.conf definieren, z.B xxx.dyndns.org.

    Bei jeder neuen IP musst Du dann sip reload bzw. restart now aufrufen.

    EDIT: Vergiss es, hab ich irgendwas falsch gelesen :)
     
  5. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    blackvel, nix für ungut, aber soweit ich das hier verstanden habe, gehts um ISDN-Tel per HFC-Karte am Asterisk-Server und vom Server per Teles ins Festnetz... ich seh hier nirgends was von IP -- oder hab ich jetzt was überlesen?

    Frage an goofer: Das ISDN-Tel hängt mit nem NTBA also an der HFC-Karte... Kannst Du von dem Telefon einen lokalen SIP-Teilnehmer (X-Lite, kphone...) am Asterisk anrufen und umgekehrt?
    Wenn ja, geht X-Lite/Kphone <-> Public S0 ?
     
  6. goofer22

    goofer22 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @rajo

    Endlich versteht mich jemand ;-))

    Du verstehst richtig.
    Es geht: Anruf von lokalem und auch Internet SIP auf Isdn-Telefon - soweit so gut.

    SIP ==> Public geht nicht

    Es geht auch nicht Public ==> MP3Player

    exten => s,1,Wait(1)
    exten => s,2,Answer
    exten => s,3,MP3Player,"/media/multimedia/MP3s/A-Ha - The Living Daylights.mp3"

    D.h. er nimmt ab, im Log steht auch Playing, aber am telefon ist totenstille.

    Vom internen S0 an der HFC hängenden ISDN Telefon klappts.

    Ich denke die Teles spielt mir übel mit ;-)
     
  7. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    scheint mir auch fast so :)

    ist i4l im system überhaupt korrekt konfiguriert? was sagen denn die systemlogfiles zu der Karte? Wird sie korrekt erkannt, sind alle Treiber geladen? kann man sie überhaupt im System benutzen? (z.b. per isdn was anwählen usw usf.? )

    Entweder ist noch deine modem.conf falsch, oder es gibt wirklich ein Problem auf der Teles-Seite
     
  8. goofer22

    goofer22 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Rauswählen mit minicom funktioniert. Treiber sind alle korrekt geladen.
    (MSNs sind natürlich korrekt)

    modem.conf
    [interfaces]
    context=isdn-outside
    driver=i4l
    language=de
    type=autodetect
    dialtype=tone
    mode=immediate
    group=1 ; group=1,2,3,9-12
    msn=12345
    incomingmsn=12345
    device => /dev/ttyI0
    device => /dev/ttyI1


    Ausgabe von Asterisk beim Anruf:
    -- Executing Wait("Modem[i4l]/ttyI0", "1") in new stack
    -- Executing Answer("Modem[i4l]/ttyI0", "") in new stack
    -- Executing MP3Player("Modem[i4l]/ttyI0", "/media/multimedia/MP3s/A-Ha - The Living Daylights.mp3") in new stack

    Und nach dem Auflegen kommt noch.
    Spawn extension (isdn-outside, s, 3) exited non-zero on 'Modem[i4l]/ttyI0'
    -- Hungup 'Modem[i4l]/ttyI0'