.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem mit Anlagenkopplung

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Eupener, 31 Jan. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eupener

    Eupener Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe mir die neueste Firmwareversion in meine Box eingespielt. Bis jetzt habe ich die Fritzbox mit einer Abox an meine Auerwald 4410 gekoppelt. Ich wollte nun mal ausprobieren, ob es auch ohne geht. Stelle ich im Fritzboxmenü Anlagenkopplung ein kommt immer diese Fehlermeldung: "Fehler: Bei aktiver Anlagenkopplung darf "Festnetz: analog" nicht an einer Nebenstelle zugewiesen sein." Das habe ich aber nicht zugewiesen. Selbst wenn ich den Nebenstellen überhaupt nichts zuweise, kommt diese Fehlermeldung. Was läuft denn jetzt hier schief?
     
  2. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,558
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Da hilft vielleicht ein Reset auf Werkseinstellungen und komplette Neukonfiguration. Versuch aber vorher mal, je eine Internetrufnummer den Nebenstellen zuzuweisen und nicht Festnetz analog.
     
  3. Eupener

    Eupener Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm, letzteres habe ich schon ausprobiert. Vielleicht sollte ich wirklich mal komlett "durchstarten". Schaffe ich heute aber nicht mehr. Gibts sonst noch Ideen?
     
  4. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    habe gestern abend mit meiner Box das gleiche gehabt und 'ne Mail an AVM geschickt (bislang ohne Antwort).
    Beim weiteren "Herumspielen" hat es geklappt, nachdem ich Dummy-Einträge bei den MSNs eingetragen hatte, diese als zusätzliche Antwort-Nummern eingetragen (natürlich auch das "auf alle Nummern antworten Häkchen weg") und als Hauptnummer die VoIP-Nummer. Dann konnte ich die Anlagenkopplung machen (und die MSNs und die Zuordnungen danach wieder löschen). Vielleicht klappt das bei dir auch ?!?

    Ich hab die Box nicht vor mir, daher sind die "Menüs" nur aus der Erinnerung...

    Grüße

    Jörg
     
  5. Egid

    Egid Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Ich habe das selbe Problem :evil:
    Fehler: Bei aktiver Anlagenkopplung darf "Festnetz: analog" nicht an einer Nebenstelle zugewiesen sein."

    Scheint ein Bug in der Firmware zu sein der nur manchmal bei verschiedenen Boxen auftritt,ein Freund von mir hat die Anlagenkopplung bei sich erfolgreich durchgeführt,hat aber noch ein anders Problem.

    Ich habe gestern ca 45 Min mit dem Support telefoniert und am Schluß meinte er ich solle nochmals die Firmware drüberbügeln... werde ich heute Abend mal versuchen. :shock:


    Gruß Egid
     
  6. et480

    et480 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Belegung des TAE-Adapter FBF

    da ich ein Testmodell der Anlage Fritzbox habe, habe ich keinen adapter von dem hier die rede ist. kann mir einer die belegung des tae zukommen lassen? das wäre super
    Danke
     
  7. klaussc

    klaussc Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem hatte ich auch, ist ein Bug in der Firmware und bei AVM bekannt, aber erst im 2. Supportlevel, habe einige Zeit auf den "ersten Level" eingeredet bis ich verbunden wurde.

    Meist hilft wohl ein maunelles Zurücksetzen der "Telefonieeinstellungen" über ein angeschlossenenes Analogtelefon oder sonst Zurücksetzen in den Auslieferzustand.

    Bei mir wars nach dem Reset getan.

    Gruß

    Klaus
     
  8. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hannover
    Re: Belegung des TAE-Adapter FBF

    Google ist Dein Freund :wink:

    Udo
     
  9. klaussc

    klaussc Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Belegung des TAE-Adapter FBF

    Von welchem Adapter sprecht ihr überhaupt?
     
  10. Eupener

    Eupener Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Klaussc schrieb: "Meist hilft wohl ein maunelles Zurücksetzen der "Telefonieeinstellungen" über ein angeschlossenenes Analogtelefon"

    Wie mache ich das denn?
     
  11. WileE

    WileE Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zum Thema "Google ist Dein Freund"
    Auch dieses Forum ist mein Freund, denn genau hier werden meine Fragen zum Thema genau beantwortet - und das von den gleichen "Leidensgenossen". Das ist das schöne an einem Forum. Für Aussagen, dass ich alles in Google finde, brauche ich das Forum nicht. Ich sehe es ein, dass man hier im Forum schon mal suchen sollte, aber die Aussage "Google ist Dein Freund" finde ich unpassend.

    Zum Thema Adapter:
    Der Amtsanschluss der FBF ist gleichzeitig für den analogen Anschluss und für ISDN. Aus diesem Grund können die Belegungen des Anschlusses nur aufgeteilt werden. Da die Anschlüsse für den analogen Anschluss außen sind, wandelt der mitgelieferte Adapter diese wieder richtig um. Es handelt sich bei dem Adapter um einen TAE Stecker, in den ein Westernkabel eingesteckt wird.

    Holger
     
  12. klaussc

    klaussc Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hätte es ja geschrieben, aber der Zettel, so jetzt hab ich ihn, bin extra für dich die Treppe rauf.....

    # 99 * *

    Gruß

    Klaus
     
  13. rk

    rk Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich hatte dasselbe Problem bzgl. Fehlermeldung bei Anlagenkopplung. Problem wurde durch #99** behoben und ich konnte die Funktion Anlagenkopplung nun in der FBF konfigurieren.

    Nun habe ich aber das Problem, dass weder meine Internetanrufe an meine TK-Anlage weitergeleitet werden, noch kann ich über die gekoppelte Nebenstelle heraustelefonieren. Statt des (Internet) Freizeichens bekomme ich nur das Besetzt Zeichen.

    Woran kann dies liegen?

    Danke und Gruss,
    Ralph
     
  14. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mach statt #99** ein echtes Anlagenreset (Werkseinstellungen) und konfiguriere die Anlage neu.
    Der Vorteil von #99** ist, dass man seine DSL/VoIP Registrierungsdaten nicht neu eingeben muss. Der Nachteil von #99** ist, dass die Telefonie-Einstellungen zwar komplett gelöscht werden, aber keine Defaulteinstellungen (z.B. Wahlregeln) wiederhergesellt werden. Und dann kann man sich mitunter nett verkonfigurieren...
     
  15. wjosch

    wjosch Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    hallo
    auch bei mir höre ich nur das besetzt-zeichen, wenn ich von der tk-anlage aus voip-telefonieren möchte. über die box-fon-anschlüsse klappt alles einwandfrei.
    wjosch
     
  16. rk

    rk Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe nun auch ein komplettes Anlagenreset probiert. Das Ergebnis ist leider immer noch das gleiche. Ich bekomme nur das Besetzt-Zeichen.

    Weiss noch jemand Rat?
     
  17. pr0ph3t

    pr0ph3t Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,


    Ich weiss jetzt nicht genau was fürn Problem du bei den einstellungen der Fritz Box hast, kann man da so viel falsch einstellen?!

    Wieso benutzt du überhaupt die Abox? Versuchs doch mal ohne!

    ich hatte auch nen halben Tag mit dem Problem mit dem belegtzeichen. Ich dachte schon da an ein Problem mit den Kabeln. Das Problem ist folgendes, was aber eigentlich kein problem ist. Analog wird über Pin 1 u. 8 angesprochen. Wenn ihr mit einem normalen Kabel mit z.B. 8 Adern oder sagen wir mit nem ISDN Kabel mit der Belegung 3456 reingeht bekommt ihr immer nur ein Besetztzeichen da er kein Signal bekommt. Ihr müsst ein normales 8 adriges Patchkabel nehmen, dies in den einen TAE Stecker der bei der Fritzbox dabei war stecken. Diesen TAE Stecker muss dann nun auf den analogen Port der Anlage. So habe ich es hinbekommen. Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.