.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem mit GMX-Flat

Dieses Thema im Forum "GMX" wurde erstellt von erik, 21 Nov. 2005.

  1. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,
    ich hab da mal ne Frage: Ich nutze die GMX-Flat mit den vier GMX-Nummern und einer registrierten Festnetznummer an zwei Fritz-Boxen, die eine eigene Einwahl durchführen, aber an einem gemeinsamen DSL-Anschluß hängen:
    Eine Box (1) registriert einen Account bei GMX, die andere drei. Das funktioniert problemlos. Trage ich nun einen weiteren GMX-Account in die zweite Box (mit den drei Accounts) ein, so ist der erste oder auch der zweite immer wieder mal für eine halbe Stunde nicht registriert. Fehlermeldung: Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung.

    Der nicht registrierte Account ist immer der erste oder zweite, der in der Webkonfiguration angezeigt wird, je nachdem, welcher zuletzt genutzt wurde. Telefoniert also jemand mit Fritz 1 über die registrierte Festnetznummer, so ist Account 1 der zweiten Fritz danach oft nicht mehr registriert. Telefoniert jemand über Account 1 der Fritz 2, so verliert der Account auf Fritz 1 manchmal die Registrierung.

    Nach Löschung eines Accounts auf Fritz 2 funktioniert alles wunderbar, also mit 1xGMX auf Fritz 1 und 3xGMX auf Fritz 2. Ich bin ratlos, Paßwortänderung hat nur kurz geholfen. Kennt jemand so ein Problem und kann mir bei der Lösung helfen?
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Ich muß gestehen,daß dieses Problem mir bisher unbekannt war,obwohl ich selbst 3 Nummern in einer Box habe,aber eben den Vorteil,die anderen beiden auf einer FBF in der elterlichen Wohnung.
    Ich kann allerdings auch trotzdem häufiger von Registrierungsproblemen berichten,manchmal ist das Ganze ziemlich wacklig bei der Anmeldung.
    Das scheint bei Dir auch so zu sein,nur daß Du den "Bogen" schon etwas überspannt hast!
    Ich denke,diese Schwierigkeit wird wohl so schnell nicht zu beseitigen sein,sofern es immer eine IP ist.
    Ich bin Gestern der Sache aus dem Weg gegangen,indem ich eine der 3 Nummern jetzt im Proxyservice von simply-connect gepackt habe,seitdem ist nämlich Ruhe!
    Gruß von Tom
     
  3. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Jede Fritz hat ihre eigene IP, daran kann es nicht liegen. Eigentlich ist es von GMX ja so vorgesehen, daß man alle acht möglichen Accounts über eine Fritz mit einer IP laufen hat, nur habe ich vor, vier Accounts auf einer und einen auf der anderen Box zu nutzen.
    Der Vorschlag mit einem Proxyservice ist aber gut, das seh ich mir mal an!
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Ja,jede Fritze hat ihre eigene interne IP,jedoch hat dieses doch Auswirkungen,wenn alles an einem Anschluß liegt,diese Erfahrung habe ich immer wieder gemacht!
    Aber probiere das mal mit dem Proxyservice,das funktioniert wunderbar.
    Gruß von Tom
     
  5. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nein, jede Fritz hat eigene Einwahldaten und deshalb hat jede ihre eigene externe IP.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Ja,wenn sie sich getrennt voneinander einwählen,daß wußte ich ja vorher nicht,dachte,die laufen bei Dir hintereinander!
    Trotzdem scheint es ja wohl so zu sein,daß es irgendwelche Auswirkungen haben muß von einem Anschluß aus.
    Hast Du das nun schon probiert mit dem Proxyservice?
    Gruß von Tom
     
  7. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sowohl in meiner Signatur als auch oben im ersten Beitrag steht aber drin, daß ich doppelte Zugangsdaten verwende:
    Deshalb wunderte ich mich ja über das Problem.
    Noch nicht. So sehr eilt es nicht, es geht nur um eine zusätzliche Rufnummer, die nur dort klingeln würde, wo es z.B. keine schlafenden Kinder stört.
    Meinst Du wirklich, daß es einen Unterschied macht, ob man sich doppelt von einem oder getrennt von zwei DSL-Anschlüssen aus einwählt? Ich glaube da eher an einen Konfigurationsfehler bei GMX oder so etwas. Da ich die GMX-Nummern nicht löschen kann (dann sind die ja weg) werde ich mal die registrierte Festnetznummer löschen und eine andere MSN registrieren. Das dauert aber etwas.
     
  8. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wie ich gerade in der Telefonie-Newsgroup lese, haben auch andere Nutzer das Problem, daß einzelne Rufnummern von Zeit zu Zeit "nicht registriert" anzeigen.
    Komisch ist nur, daß dieses Problem offenbar verstärkt auftritt, wenn man mehr als 4 Nummern gleichzeitig benutzt. Kann es sein, daß da bei GMX ein Fehler vorliegt oder ist das gar Absicht?
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Es macht wirklich was aus,ob über einen Anschluss oder von verschiedenen aus die Einwahl vollzogen wird.
    Deine Signatur habe ich mir ehrlicherweise nicht so genau angesehen,Sorry!
    Zur Zeit hat GMX allerdings sowieso Probleme,das steht ja hier auch im GMX-Forum drin und kann von mir nur bestätigt werden.
    Also da kann man wohl momentan sowieso keine genaue Fehleranalyse machen,solange der Provider sowieso Schwierigkeiten hat.
    Gruß von Tom
     
  10. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja, mittlerweile glaube ich auch, daß meine Beobachtungen eher Zufall sind und alles an den derzeitigen Störungen beim VoIP von United Internet liegt. 1&1 ist da wohl genauso betroffen. Ich seh mir die Sache nochmal an, wenn die mit ihrer Um- Auf- oder Nachrüstung fertig sind, die Flat bei GMX kam wohl besser an als die gehofft hatten.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Kann man wohl sagen!
    Hoffen wir mal,daß die bald fertig sind mit ihren Arbeiten,damit man es wieder zuverlässiger nutzen kann.
    Gruß von Tom