.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

problem mit rufumleitung

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von charly1, 13 Feb. 2005.

  1. charly1

    charly1 Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hiho,
    ich hab da mal ein kleines problem. ich würde gern eingehenede anrufe auf eine festnetznummer umleiten. ich hab eine sipgate tel.nr und eine gmx. bei sipgate den tarif 1000. meine telefonanlage hat ein kabel des splitters und die fritzbox das zweite. bei der einstellung der verzögerten rufumleitung geht zwar mein analalogtelefon nach ein paarmal klingeln aus (wie es richtig wäre) aber die isdn anlage behält den anruf weiterhin und es kommt keine rufumleitung zustande.
    ich habe als fon 1 den sipgate account konfiguriert und fon 2 den gmx. bei fon 1 habe ich alle festnetznummern eingetragen. danach die rufumleitung des fon 1 auf verzögert gesetzt.

    das raustelefonieren funktioniert und eingehende gespräche kommen auch an. aber die rufumleitung geht nicht ;-(

    wer kann helfen...vielen dank schonmal
    gruss
    charly
     
  2. 07000fernweh

    07000fernweh Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ist Guthaben auf Sipgate? der Ruf geht nämlich dann über die Sipgate Nummer als umgeleiteter Ruf heraus, was nur geht wenn Guthbaben vorhanden für Sipgate zu PSTN-Netz, bzw. an andere Sipgate und verbundene VoIP Nummern kostenlos.
     
  3. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn ich die Verkabelung und Konfiguration so, wie sie ist, richtig verstanden habe, sind Umleitungen so nicht besonders sinnvoll, weil sie kostenpflichtig wären, egal ob man sie über IP oder Telefonnetz schalten läßt.
     
  4. charly1

    charly1 Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    und wie soll ich die verkabelung machen das es funzt??? wäre superdankbar für hilfe.

    wie gesagt:
    1 isdn kabel >>gigaset 4170
    1 isdn kabel >> fritz box fon wlan

    2 voip accounts (sipgate 1000 mit zusätzlichem guthaben und gmx)

    einstellungen: fon 1=sipgate greift auch auf isdn nummern zu.

    mein wunsch: die gespräche die auf meine festnetznummer/sipgatenummer reinkommen sollen nach "kurzer verzögerung" über sipgate auf eine andere festnetznummer weitergeleitet werden.

    vielen dank für hilfe

    P.S: die suche habe ich schon genutzt.
     
  5. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es wird immer über den Weg umgeleitet, den Du als erstes in der Konfiguration der jeweiligen Nebenstelle eingetragen hast. Also mußt Du für die erste Nebenstelle erst GMX, dann z.B. die ISDN-MSN und dann die Sipgatenummer eintragen und diese Nebenstelle dann z.B. mit Parallelruf auf die gewünschte Nummer umleiten. Was Du an der zweiten Nebenstelle einträgst, ist in diesem Fall egal.
     
  6. 07000fernweh

    07000fernweh Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn Du die Weiterleitung über "fon2" machen willst:
    1. Festnetz-MSN eintragen unter "Isdn", dann in Fon 2 die erste Rfnumme als die abgehende Rufnummer bei Umleitungen einstellen, die Box leitet dann über diese Nummer weiter, dann die anderen Nummern auf Fon2 einstellen, nich "auf alle Anrufe reagieren" ankreuzen, dann werden alle angegbenen Nummer über die erste in Fon 2 rausgeleitet, auch als Paralelruf, verzöger oder auch immer, wie eingestellt unter Rufumeitung.
    Wenn die Umleitungs-Zielnummerr auch Sipgate oder Partnernetz ist und online ist, geht die Umleitung über VoIP, kostenlos, aber manchmal (siehe meinen Beitrag) mit fehlendem Ton.