.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem mit Tiptel 106/Sipura 3000 über Ken! V3

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von bsdonline, 10 Nov. 2005.

  1. bsdonline

    bsdonline Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo allerseits,

    habe einen VoIP-Adapter von Tiptel, Typ 106 (scheint baugleich mit dem Sipura 3000 zu sein) und versuche nun das Teilchen in einem Intranet mit dem Software-Router Ken3 von AVM zum laufen zu kriegen.

    Nur wenn ich in der Ken-Software die integrierte Firewall abschalte (Schalter "Firewall erlaubt direkte Internetnutzung ohne Zugriffskontrolle" im Menüpunkt "Ausgehende Verbindungen") baut der Adapter die Verbindung zum VoIP-Gateway (T-Online) auf, ansonsten wird der Verbindungsaufbau von der Firewall blockiert (Tiptel-Software meldet "Fehler beim Registriervorgang".

    Habe die Freischaltung der Ports (TCP 5060 und UDP 16384 bis 16391 wie im Tiptel-Manual beschrieben) bei Ken eingetragen, trotzdem funktioniert es nicht dass die Verbindung auch bei eingeschalteter Firewall aufgebaut wird.

    Hat jemand von euch schon mal einen Tiptel/Sipura zusammen mit Ken3+Firewall zum laufen gebracht und könnte mir evtl. Tipps geben
    wie die nötigen Ken-Einstellungen im Detail aussehen müssen?

    Bin dankbar für jeden Hinweis,
    Gruss bsd
     
  2. Chili

    Chili Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2005
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Siegen
    Hallo bsd!

    Kenne den Tiptel-Adapter leider nicht, aber kenne mich mit KEN! ganz gut aus.
    Nachdem Du die Port-Weiterleitung unter "Ausgehende Verbindungen" eingestellt hast, ungedingt drauf achten das der Tiptel-Adater nur noch die IP vom Ken-PC benutzt. D.h. der KEN ist jetzt dein SIP-Server.

    Für eingehende Gespräche müssen vermutlich auch noch einige Ports unter "Ankommende Verbindungen" geöffnet werden.

    Gruß Chili
     
  3. bsdonline

    bsdonline Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Chili,
    vielen Dank für Dein Posting, die Angelegenheit hat sich heute nach einigen Ping-Pong-Telefonaten zwischen AVM- und Tiptel-Support aufgeklärt.

    Die ausgehenden Ports hatte ich im Ken bereits freigeschaltet, aber vergessen das im ersten Posting zu erwähnen.

    Die Ursache war die fehlende Freigabe des TCP-Ports 5061, dieser findet weder in der Anleitung, noch in der Konfig-Software des Tiptel Erwähnung, der muß aber ebenfalls geöffnet werden sonst geht nix.

    Also für alle die es interessiert: Ken3+Tiptel 106/SPA-3000 vertragen sich ganz prächtig...nachdem man die "Kleinigkeit" von >19< Neueinträgen in die Portlistenverwaltung getackert hat :D

    Viele Grüße + allzeit frohes VoIPen,
    bsd