.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[PROBLEM] Sipgate, 0800 und e164.org

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von bongartz, 5 Mai 2005.

  1. bongartz

    bongartz Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2004
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nachdem ich meinem Asterisk ENUM beigebracht habe, ist mir folgendes aufgefallen:

    :~> host -t naptr 0.0.8.9.4.e164.org.
    0.0.8.9.4.e164.org NAPTR 100 10 "u" "E2U+SIP" "!^\\+49800$!sip:49800@sipgate.net!" .

    bzw.

    :~> host -t naptr 5.5.5.0.0.8.9.4.e164.org.
    5.5.5.0.0.8.9.4.e164.org NAPTR 100 10 "u" "E2U+SIP" "!^\\+49800(.*)$!sip:49800\\1@sipgate.net!" .


    Was soll das? Sipgate nimmt IMO von nicht registrierten Usern nicht einmal Calls an. Wie kommt ein solcher Eintrag zustande?

    Gruß,
    Micha
     
  2. rabaucke

    rabaucke Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    mich würde interessiern wie du dem Asterisk das ENUM beigebracht hast.

    Michael
     
  3. bongartz

    bongartz Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2004
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nachdem alle Beispiele, die ich gefunden habe, entweder unheimlich komplex sind oder nicht zu meinem Setup passen, habe ich es "zu Fuß" gemacht.

    Eingebene Nummer auf 49... normieren, EnumLookup aufrufen, wenn SIP-Eintrag gefunden: SIP anrufen (und Ende - keine Prioritäten), wenn TEL gefunden: nicht dort anrufen (0900-Problematik), sonst: einfach anrufen als hätte es ENUM nie gegeben.

    Dazu in der Enum.conf sowohl e164.arpa als auch 164.org eingetragen.

    Ach ja, und um die Kurve zum Thema wieder zu bekommen: VOR der ENUM-Abfrage getestet, ob man 0800 anruft, und dann ENUM explizit umgangen :(

    Gruß,
    Micha
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Da scheint sipgate bei e164.org den ganzen +49800er Block eingtragen zu haben. Und das obwohl sie sich selbst von ENUM verabschiedet haben, zumindest von e164.arpa. Schon merkwürdig :gruebel:

    jo
     
  5. ahasver

    ahasver Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Seid Ihr sicher, daß sipgate +49800 -Verbindungsversuche von nicht bei Sipgate registrierten SIP-Clients abweist?
    Kann es nicht testen, da ich bei Sipgate angemeldet bin, aber da ich neulich wegen anderer Probleme beobachtet hatte, daß eine (firmwarebedingte) nicht richtig funktionierende Proxy-Authentifizierung bei Sipgate bei 0800ern Nummern genauso tolleriert wurde, wie bei Internet-Verbindungen zu Sipgate-Partner-Netzen.

    Und Anrufe von draußen an SipgateID@sipgate.de werden sehr wohl auf's Telefon weitergeleitet, zumindest wenn ich die dtms AG Enum-Test-Nummer wähle (könnte höchstens sein, daß deren Server beim Sipgate Proxy registriert ist...).
     
  6. bongartz

    bongartz Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2004
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Auf meinem Asterisk sind zwei Sipgate-Nummern terminiert (das Setup ist deswegen ein wenig komplizierter).

    Sache ist, dass alles ganz prima funktiniert, nur eben die Anwahl von 49800..@sipgate.net nicht.

    Ich springe normalerweise zum rauswählen in Contexte vom Typ=peer, die jeweils noch User/Passwort an Sipgate mitgeben.

    Man will nicht wirklich alles seltsame debuggen... Fakt ist doch, dass die Inhaber von Rufnummern entscheiden dürfen/sollen, ob ihre Nummer einen ENUM-Eintrag hat, oder nicht.

    Ich finde das einfach ärgerlich. Da hat man einen übersichtlichen Dialplan, und wird den nach und nach mit Ausnahmen füllen müssen :-(

    Gruß,
    Micha
     
  7. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Das mit 0800 (bzw dem Äquivalent von anderen Ländern) und e164.org läuft etwas anders. Ein üblicher ENUM-Eintrag einer 0800 hätte für den Nummerninhaber den großen Vorteil, dass über ENUM reinkommende Anrufe keine passiven Telefonkosten verursachen, wie das ja bei 0800 sonst der Fall ist. Ich gehe daher auch davon aus, dass im "offiziellen" ENUM unter e164.arpa auch immer nur der Nummerninhaber den Eintrag machen kann.

    e164.org geht bei 800er-Nummern (und nur diesen) einen anderen Weg: Carrier in allen Ländern werden aufgerufen, den Nummernblock für sich zu registrieren, und dann aber die Gespräche per PSTN zuzustellen. Auf diese Weise ist dem Carrier (in Deutschland offenbar Sipgate) geholfen, da er die Interconnectgebühren vom Betreiber der 0800-Nummer bekommt, und der Allgemeinheit, da nun über e164.org alle deutschen 0800-Nummern weltweit gratis erreichbar sind. Im Gegensatz dazu sind über das normale Telefonnetz 0800er vom Ausland oft gar nicht erreichbar, und wenn erreichbar, nicht notwendigerweise umsonst.

    Übrig bleibt der Betreiber der 0800, aber der ist ja ohnehin gewillt, für Anrufe zu zahlen. Abgesehen davon bin ich mir gar nicht 100% sicher, ob ein 0800-Inhaber seine Nummer selbst in e164 überhaupt eintragen könnte. Es erfolgt ja zur Verifizierung ein Rückruf aus den USA. Aber sind deutsche 0800 aus den USA erreichbar? Wenn nein, würde eine Eintragung bei e164.org ohnehin scheitern.

    Dein spezielles Problem mit Sipgate solltest Du dem Support schildern. Die haben offenbar nicht an diese spezifische Situation gedacht und sollten da was machen.
     
  8. ahasver

    ahasver Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Ich sehe gerade, daß der Dialplan im Snom (mit FW 3.60 !) 0800...@sipgate.de rausschickt, so die Verbindung funktioniert. Wenn ich aber im Dialpaln 49800...@sipgate.net eintrage, geht das schief (einseitige Kommunikation, mit der ich momentan in Kombination mit meinem Router und dieser Firmware auch bei anderen Providern kämpfe...).
    Bei 49800...@sipgate.de antwortet sipgate "not found" ...

    Da scheint noch ein Bug in Sipgates intelligenter NAT-Erkennung oder internem Routing zu sein und dem Registrierungseintrag bei e164.org zu wiedersprechen...
     
  9. Fux

    Fux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Und daran hat sich bis heute nix geändert.

    Bleibt die Frage, was der Sipgate-Eintrag soll?!
    Wenn sie nicht zustellen sollen sie ihn lassen. So ist es einfach nur ärgerlich, da man extra für diesen Sipgate-Quatsch eine Ausnahme in den Dialplan einbauen muß.