.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Probleme beim anschluss 2er analogen Telefone

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von kamikaze, 26 Juli 2005.

  1. kamikaze

    kamikaze Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo zusammen, bin neu hier... also die suche hab ich natürlich vorher schon ausgiebig benutzt, hab aber nichts zu meinem problem gefunden... tut mir leid... darum dieser thread...
    ich habe folgendes problem :

    ich habe seid heute ein zweites analoges telefon angeschlossen.
    zur info : ich telefoniere nurnoch über internet.

    telefon 1 ist geschaltet an Fon1 mit meiner ehemaligen festnetznummer (ich habe sie aber als internet rufnummer regestriert).

    telefon 2 ist geschaltet an Fon2 mit einer vom provider vergebenen i.net rufnummer.

    Alle beide nummern stehen auch in der Box als regestriert !!!

    wenn ich auf fon2 angerufen werde dann klingelt auch nur fon2 ... so soll es sein... denn ich habe ja auch den hacken bei Fon2 "Auf alle Rufnummern reagieren" deaktiviert..

    wenn mich aber jemand auf Fon1 anruft so klingelt Fon1 & Fon2.... klar weil ich ja bei Fon1 nicht den hacken weggemacht habe.... wenn ich aber den hacken weg nehme bei" Auf alle Rufnummern reagieren" dann klingelt garkein Telefon mehr....

    ist ein riesen Problem für mich .... wäre super wenn man mir helfen könnte.

    entweder hab ich nun nen kompletten denkfehler ?! keine ahnung !!!

    Provider : 1&1
    FRITZ!Box Fon WLAN 7050 (UI), Firmware-Version 14.03.71
    Analoger Telefonanschluss der Telekom
    Fon1 = PHILIPS DECT 515
    Fon2 = PHILIPS SOPHO BASE LINE PRO

    Vielen dank !!!
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Du mußt bei FON1 als "zusätzliche Rufnummer" noch deine Festnetznummer eintragen.
    Ankommende Anrufe auf deine Festnetznummer kommen immer auch auf dem Festnetz an!
     
  3. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Normal soltest du 3 Ruf-Nr. in der Box registrieren.

    -Festnetz-Nr.
    -Festnetz-Nr. auch als Internet-Nr.
    -zweite Internet-Nr.
     
  4. kamikaze

    kamikaze Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das gibts ja nicht... mensch das is ja klasse.... es funktioniert... ich hatte meine festnetznummer in der box nicht registriert... ich hatte zwar immer Festnetznummer ausgewählt bei zusaätzliche rufnummer... nur war sie noch nicht aktiv.... super vielen vielen dank....

    ach habt ihr noch einen kleinen tip für mich ?!

    ich habe mich nun auf beiden Geräten über mein Handy angerufen... also wenn ich Fon 1 anrufe brauchts 4 freizeichen ehe es klingelt... und bei Fon 2 bin ich sofort durch und das Tele klingelt sofort.... ok ich hab schon viel drüber gelesen... aber wieso ist es bei den 2 telefonen unterschiedlich ?
    hab bei Fon 1 sowieso die SMS Funktion deaktiviert....geht trotzdem nicht.

    vielen dank !!!
     
  5. cinitron

    cinitron Neuer User

    Registriert seit:
    4 Apr. 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo @asterpeter,

    Dein für @kamikaze (2 analoge Telefone) hilfreicher Eintrag lautet:

    Normal solltest du 3 Ruf-Nr. in der Box registrieren.
    - Festnetz-Nr.
    - Festnetz-Nr. auch als Internet-Nr.
    - zweite Internet-Nr.


    Wie sehen bitte genau die Einstellungen in allen 3 FON Nebenstellen aus, damit es nur jedes Telefon einzeln klingelt?

    Ich habe(will) z.B. in den 3 FBF-Nebenstellen 3 Telefone angeschlossen und jedem eine 1&1-Internet-Nr. zugewiesen.
    Die vierte will ich später an ISDN So-Port über ein ISDN-Tel. vergeben.
    Meine Festnetz-Nummer will ich für die bisherigen Analog-Dosen-Anschlüsse verwenden. Es gibt dadurch in jedem Raum vorsorglich zwei Telefon-Leitungen. Die alte für die Festnetz-Nr. und eine zweite (extra Dosen) für die Internet-Telefonie. Man kann sich vorstellen, was passieren würde, wenn die FBF zum Reparatur für einige Wochen (Monaten?) weg müßte.

    Nennen wir z.B. meine Telefon-Nummern so:
    - Festnetz-Nr.: 999
    - 1. Internet-Nr.: V01
    - 2. Internet-Nr.: V02
    - 3. Internet-Nr.: V03


    In der Fritz!Box bei den Nebenstellen-Definitionen gibt es folgende wählbare Felder:

    Z.B. Nebenstelle FON 1

    Bezeichnung:

    X (auf alle Rufnummern reagieren)

    Rufnummer der Nebenstelle

    1. Feld
    Festnetz: 999
    Internet: V01
    leer (überschreibbar)


    zusätzliche Rufnummern (hier werden zwei Wahlmöglichkeiten angezeigt)

    2. Feld
    Festnetz: 999
    Internet: V01


    3. Feld
    Festnetz: 999
    Internet: V01
    leer (überschreibbar)


    Bei mir habe ich in FON1 (1. Feld: Internet:V01, 2-Feld: Festnetz:999, 3. Feld: leer)

    Was soll bitte genau und richtigerweise in den drei Feldern eingetragen werden?
    Mich irritiert ein wenig in deinem Registrierungsvorschlag, der Eintrag der "zweiten Internet-Nr."
    Was ist, wenn mehr als zwei Internet-Nr. gibt bzw. an alle Ports Telefone angeschlossen sind?

    Sorry, für meine Unwissenheit. Könnte sein, daß ich etwas missverstanden habe. Ich finde, daß im AVM-Handbuch einige erklärende Beispiele fehlen.

    Herzlichen Dank im Voraus für die Hilfe.
     
  6. Achilles

    Achilles Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Hi @all, Hi "Experten",

    ich finde es wäre sehr hilfreich für sehr viele Hilfesuchenden (für mich auch, denn ich habe da auch meine Probleme und brauche Fachhilfe), wenn ein Fachmann unter den Usern oder Hierarchen dieses Forums, das Beispiel von @Cinitron ernst nehmen und beantworten würde. Schade, daß dieses nicht der uns sehr sympathischer @asterpeter getan hat (wahrscheinlich hat er Urlaub).
    Allerdings hat @cinitron ein beschreibbares Feld beim '2. Feld' vergessen. Auch da gibt es ein leeres Feld.

    Es gibt also 3 Felder mit 3 Eintragungsmöglichkeiten in 3 'FON'-Anschlüssen. Die Anzahl der Kombinationen dürfte schon hoch genug sein.

    Warum pro 'FON' 3 Felder mit jeweis 3 möglichen Eingaben gibt, ist erläuterungsbedürftig und am besten mit einem Beispiel, welches eine Belegung aller 3 FON's für einen optimalen Telefon-Betrieb vorsieht, verständlich darstellen. Es müßte doch möglich sein.

    Für die Mühewaltung und sehr sinnvolle Hilfe besten Dank.

    Achilles
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Lieber Archilles,

    dies hier ist nicht der einzige Beitrag zu diesem Thema!
    Und wie es richtig geht, ist wirklich schon oft genug besprochen worden.

    Aber von mir aus hier nochmal ganz kurz generell:

    "Rufnummer der Nebenstelle"
    ist die Rufnummer, mit der das Telefon am FON-Anschluß normalerweise rauswählt!

    "zusätzliche Rufnummern"
    sind die, auf die das Telefon bei eingehenden Anrufen auch noch reagieren soll!
    Die braucht man allerdings nicht einzutragen,
    wenn der Haken bei "auf alle Rufnummern reagieren" gesetzt hat!


    Und wieviel Auswahmöglichkeiten (Felder) man hat, ist davon abhängig, wieviele Festnetz-MSN's und VoIP-Accounts man in der FBF eingetragen hat!
    Das können bis zu 20 sein!