.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Probleme beim Einsatz von 1&1 VOIP im Ausland ohne 1&amp

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von cyberpeter, 23 Aug. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cyberpeter

    cyberpeter Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    beim Einsatz von 1&1 VOIP im Ausland (Portugal) mit der Fritzbox Fon ata (Freenet editon) und einem Annex A DSL-Modem über den portugisischen Internetanbierter Sapu treten massive Probleme bzgl. der Zuverlässigkeit und Qualität von VOIP auf. Nach ca. 3-5 Minuten wird die Gesprächsqualität merklich schlechter. Nach weiteren 2-3 Minuten hört man nur noch die Gegenstelle und dann ist die Leitung komplett tot. Verwendet man diese Nummer in Deutschland an einem 1&1 Zugang, treten keine Probleme auf.

    Im Gegenversuch, ob es am DSL in Portugal liegt, der nachweislich ja nicht der beste ist, habe ich es mit Freenet ausprobiert. Hier funktioniert es ohne jegliche Probleme.

    Entweder kommt Freenet besser mit der schlechteren DSL-Leitung klar oder die Probleme sind von 1&1 vielleicht sogar beabsichtigt.

    Kann jemand das Problem nachvollziehen, der 1&1 ebenfalls nicht in Deutschland bzw. an einem 1&1 DSL-Anschluss einsetzt?
     
  2. cyberpeter

    cyberpeter Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    in der Zwischenzeit ist das Problem, wenn auch bei weitem nicht so häufig bei Freenet aufgetreten.

    Grund des Problems ist, dass der Provider Sapo von sich aus die Down Geschwindigkeit von 512 kb auf 2000 hochgestellt hat. Da die Entfernung zur Vermittlungsstelle für solche Geschwindigkeiten einfach zu hoch ist, gibt es diese Probleme.

    Ergebnis ist, das Freenet bei schlechteren Leitungen wesentlich besser funktioniert als 1&1.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.