.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Probleme mit DNS Auflösung im LAN

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von intersept, 23 Jan. 2006.

  1. intersept

    intersept Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leutz,

    ich habe ein Problem das ich einfach nicht in den griff bekomme.
    Hier meine Konstellation.

    1. Server: Windows 2003
    IP: 192.168.178.1
    Subnet: 255.255.255.0
    Gateway: 192.168.178.254
    DNS: 192.168.178.254

    2. Notebook: Windows XP Prof.
    WLAN: 192.168.178.21
    Subnet: 255.255.255.0
    Gateway: 192.168.178.254
    DNS: 192.168.178.254

    3. FritzBox
    IP: 192.168.178.254


    Mit meinem Notebook komme ich ins Internet.
    Mit meinem Server leider nicht. Ich kann die Fritzbox
    anpingen, jedoch die nicht über den Namen erreichen und somit natürlich auch keine Webadressen aufrufen :-(

    Die verstärkten Sicherheitsrichtlinien vom Server habe ich bereits deaktiviert.
    Außerdem habe ich zum Test auch den Server eigenen DHCP-Server deaktiviert, brachte leider nichts.

    Was kann ich tun?


    Gruß Intersept
     
  2. rabaucke

    rabaucke Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du gibst für die FBF als IP 192.168.178.254 an und für den Server
    192.168.178.1 , meines Wissens wird die 192.168.178.1 auch von der FBF benutzt evtl. hängt es damit zusammen!
     
  3. intersept

    intersept Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nee das ist es leider nicht, habe dem Server auch die 192.168.178.20 gegeben, änderte leider überhaupt nichts :-(
     
  4. intersept

    intersept Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kann mir denn keiner helfen? :-((((((
     
  5. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    Die 192.168.178.20 kam die von DHCP?
    Wenn nein sollte die Adresse kleiner als 20 sein.
    Gib ihm doch mal ne statische IP.
    Ich würde nämlich entweder ganz ohne Statische IPs arbeiten oder nur mit DHCP.
     
  6. intersept

    intersept Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    ne kleinere hatte ich schon versucht. Ist ne Statische IP!
    DHCP habe ich dekativiert, möchte ich eigentlich nicht nutzen!
    Ich werde es gleich aber mal mit DHCP versuchen.

    Gruß Intersept
     
  7. Skalar

    Skalar Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn du DHCP in der Box deaktiviert hast, kann dein Server auch nicht wissen wer sein DNS-Server ist, es sei denn, du hast es ihm gesagt.
     
  8. intersept

    intersept Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    natürlich hatte ich dem server mittgeteilt, die adresse der box als dns gegeben (siehe oben).

    Inzwischen funktionierts auch, habe auf DHCP umgestellt, dann klappt.
    Warum es mit den Statischen IPs nicht geht kann ich mir nicht erklären.

    Gruß Intersept
     
  9. th0u

    th0u Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hast du mehrere DNS-Server am W2k3-Server eingetragen? Bsp 1x sich selbst und 1x FBF?

    Ist der Server ein Domain-Controller?
    Falls ja, installiert das System automatisch einen eingenen DNS. Dann sollte man in dem Fall bei den IP-Einstellungen am Server den DNS-Server auf auf "sich selbst" - also den W2k3-Server - zeigen lassen. Anschliessend muss man in der Konfiguration des W2k3-DNS-Servers eine DNS-Weiterleitung auf die IP der FBF eintragen.

    Gruss, Tom
     
  10. chres

    chres Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    afaik ist empfohlen hier dann überhaupt keinen DNS-Server in der TCP/IP Konfiguration des Servers vorzunehmen, da es sonst wohl zu Ungereimtheiten kommen kann. (Der DC erkennt das normalerweise nämlich dann selbständig und gibt iirc sogar eine Meldung diesbezüglich aus!)
    Mit dem DNS-Forwarding auf die Box hast du allerdings Recht! Oder aber man trägt dort gleich den/die DNS-Server des Providers ein und umgeht eine weitere Zwischenstation.
    Das Ganze gilt aber wirklich nur bei einem DC oder wenn zumindest wirklich auch ein DNS-Server läuft!