.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

probleme mit x-lite und sipgate

Dieses Thema im Forum "XLite/ XPro/ eyeBeam" wurde erstellt von naxalenok, 29 Okt. 2004.

  1. naxalenok

    naxalenok Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,
    nachdem ich die letzten tage sipgate in verbindung mit einem ATA getestet habe, wollte ich auch mal x-lite testen.
    doch dabei trat eine reihe von problemen auf.

    1. testanrufe auf den AB meines telekom-anschlusses funktionieren.

    2. ein anruf auf eine andere nummer ausserhalb meines ortsnetzes führte zu einem bekannten problem. drei mal ertönt das freizeichen, dann erscheint die meldung "hang up". der angerufene ruft postwendend zurück und beklagt sich über meine spielchen. :) d.h. der anruf kommt schon bei ihm an, doch leider merkt x-lite das irgendwie nicht und bricht die verbindung ab.

    3. der anrufer beschwert sich dann auch prompt über die qualität des tons, wobei eigentlich genügend bandbreite vorhanden ist und über die kombination ATA + Telefon alles einigermassen sauber abläuft.

    4. bei der voicemail gibt es auch probleme. ich komme zwar in den anfangsdialog, doch die voicemail scheint nicht auf meine auswahl zu reagieren.

    die idee hinter dem ganzen ist ein test von x-lite im LAN. dazu wurden folgende einstellungen gemacht. vom router geforwardete ports sind 5061, UDP 8000 - 8012, RTP 5008. als codec ist nur iLBC zugelassen.
    die sipgate standardports wurden bereits an das ATA vergeben.
    vielleicht kann ja jemand helfen.
     
  2. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mein Standardtipp: vergiss port forwarding und setze STUN ein. Du muesstest X-Lite wohl trotzdem andere Ports zuteilen, weil der ATA bereits die Standardports belegt, aber es muesste dank STUN ohne Portforwarding und aehnlichen Schnickschnack funktionieren. Eventuell testweise den ATA mal komplett abklemmen und X-Lite auf die Standardports legen, falls alle Stricke reissen.
     
  3. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    In allen umgebungen muss, wenn vom client richtig implementiert, eine Konfiguration mit Outbound-Proxy funktionieren. Dazu am besten STUN abstellen. Soweit ich weiß, klappt das mit X-Lite.

    Gruß,
    Pfeffer.