Probleme T-DSL - Sync und Bandbreite (7170)

jochen35

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2009
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

vor ca. 4 Wochen wurde mein Anschluss T-DSL 768Kb auf T-DSL 2000 RAM umgestellt, was die erste Zeit auch ohne Probleme und immer mit voller Bandbreit lief. Seit ein paar Tagen habe ich aber nur noch Probleme. Es fing Leitungsabbrüchen und Problemen beim synchronisieren der Leitung an. Daraufhin hat mir die Telekom empfohlen, den Splitter zu tauschen und mir ein entsprechendes Austauschgerät zugeschickt, was wohl heute ankommen wird.

Seit gestern ist es aber so, dass die Synchronisation wieder recht schnell funktioniert, aber mit Downloadbandbreiten zwischen 8 kBit !!! und 1,7 MBit. Die Uploadgeschwindigkeit ist mit 445 kBit dabei immer konstant. Dies wird mir zumindest von meiner Fritzbox 7170 so angezeigt.

Mit der neuen Symptomatik hat mir die Telekom nun empfohlen die Fritzbox auf Werkseinstellung zurückzusetzen und sie neu zu konfigurieren. Macht das wirklich Sinn oder ist das möglicherweise nur eine Empfehlung eines ratlosen Telekom-Mitarbeiters? Das Trennen von der Stromversorgung leuchtet mir ja noch ein, doch gebracht hat es leider nichts.

Was haltet Ihr davon?

Gruß
Jochen
 

effmue

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
5,300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Guude,

also sofern du damals beim Anschlusswechsel nicht die Box auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt hattest, solltest du dieses nun tun.
Konfiguriere danach die Box manuell neu durch und achte bitte auf den aktuellsten Firmwarestand.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
in jedem Fall die neuste Firmware - aktuell Version 29.04.87
ist bei dir ein branding vorhanden - erkannbar an bsw. (fs) bzw. (ui) oä.

des weiteren hast du mal einen screenshot deiner DSL-Info (Fehler/Verbindungsqualität usw.) aus der Box.
Ich gehe eher davon aus, dass es ein grenzwertiger Anschluss ist, wo die F!B ihre Probleme mit haben.
wenn das Problem bei dir konkret auftritt und du einen verkürzten PoR (=kurz stromlos) durchführst, funktioniert dann wieder alles?

@effmue
wenn es doch funktioniert hat, wieso soll er die Box zurück setzen?
 

effmue

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
5,300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Guude,

..weil evtl. nicht sichtbare "Konfigurationsreste" aus den alten Anschlusszeiten damit ersatzlos wegfallen.

Generell ist diese Vorgehensweise gerade beim Anschlusswechsel....und speziell bei einem Providerwechsel angesagt.
..und da wir nicht wissen, ob evtl doch noch nachträglich ein Portwechsel...o.ä. stattfand, ist damit die Erklärung des Supporters verständlich, oder..?? :meinemei:


(...und darüberhinaus wird ein evtl. vorhandener KKK dann auch "entsorgt" ;))
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
@effmue - Moin Moin ;-)
schon klar, og Vorgehen empfehle ich in der Regel ja auch grundsätzlich, wobei man hier vielleicht noch dif. kann/muss.
denn es erfolgt ja tatsächlich innerhalb des Anbieters nur eine Umschaltung von T-DSL 768Kb auf T-DSL 2000 RAM und ist somit nicht mit bsw. 1&1 (herkömmlicher DSL > 1&1 Komplett-Anschluss) vergleichbar. (hier wäre es zwingend wegen 2.PVC usw.)

also sinnvoll ist ein Werksreset immer, notwendig in og. naja, schadet aber in keinem Fall.
 

effmue

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
5,300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Guude,

tja, mein lieber...du hast auch absolut Recht ;)

..aber/und ich denke die Hotline hat alles andere bereits eingrenzen können und im Ticket vermerkt......und ohne diese "empfohlene" Vorgehensweise wird es schwerlich weiteren Support geben...:meinemei:
 

jochen35

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2009
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, hier noch die Screenshots von der Fritzbox:

01-Uebersicht.jpg 02-DSL.jpg 03-Spektrum.jpg 04-Statistik.jpg

Jetzt ist mir noch aufgefallen, dass unser Telefon jetzt rauscht. Das Telefon ist analog und über die Fritzbox angeschlossen.

Gruß
Jochen
 

FSnyder

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
2,249
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
48
Hi,

oha! 52 dB Leitungsdämpfung ist ganz schön heftig! Da gibt die Leitung nicht viel mehr her.
Das Spektrum sieht auch sehr merkwürden aus.
Guck mal, ob die Hausverkabelung "sauber" ist. Einfach mal an allen zugänglichen Steckern grackeln.
Du kannst auch mal versuchen, den "Schieberegler" in Richtung Stabilität zu schieben. Evtl. synct die Box dann mit ein paar Bit weniger, aber eben stabiler.

Übrigens: Ich habe 1und1 Komplett über VF und keine 2. PVC eingerichtet (bekommen).
Auch nicht nach der Neueinrichtung mittels Startcode. ;)

Grüße
Snyder
 

jochen35

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2009
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, der Splitter wurde ausgetauscht und funktioniert wieder alles. Die Bandbreite liegt jetzt konstant bei 2298kBit, der Sync klappt sofort und das Telefon rauscht nicht mehr.

Gruß
Jochen