.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

PSTN -> Voip direkte Durchwahl

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von f-m-computer, 31 Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. f-m-computer

    f-m-computer Neuer User

    Registriert seit:
    24 Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich betreibe SPA 3000 an einer TK Anlage. (PSTN an Nebenstelle 17)

    Bis dato muß man nach der Wahl der Nebenstelle (17) immer erst auf das Freizeichen warten, bevor man weiter die Rufnummer eingeben kann und dann über VoIP verbunden wird.

    Ist es mit irgeneiner Einstellung möglich direkt durchzuwählen, ohne auf das Freizeichen warten zu müssen ?

    In einem anderen Thread habe ich diesbezüglich schon mal etwas gelesen.

    cmmehl hat folgendes geschrieben:Bei mir wurden alle einstellungen problemlos uebernommen. Feine sache: weiterleitung pstn => voip erfolgt nun (sofern gewuenscht), ohne dass der anruf vom sipura beantwortet wird!

    Danke
    Frank
     
  2. Urs

    Urs Mitglied

    Registriert seit:
    23 Okt. 2004
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo f-m-computer
    Der von Dir zitierte Thread handelt von der Möglichkeit dass mit der aktuellen Firmware der SPA3000 nicht mehr "abhebt" bevor er einen eingehenden Festnetztanruf auf VOIP weiterleitet (wenn er entsprechend konfiguriert ist). Früher wurden in diesem Fall sämtliche eingehenden Anrufe zuerst vom SPA entgegengenommen und dann weitergeleitet d.h. wenn am Zielort niemand abhob oder dieser besetzt war kostete der Anruf trotzdem da der SPA abgenommen hatte.

    Dein Problem liegt an der TK- Anlage und müsste dort geändert werden können.

    Die einzige Möglichkeit die ich auf der Seite des SPA sehe ist diejenige ein oder mehrere Komma(s) nach der 17 einzugeben um eine Pause zu erzwingen bis das Amt "geholt" wurde. Um etwas mehr Komfort zu erlangen könnte dies über den Dialplan "automatisiert" werden.

    Gruss

    Urs
     
  3. f-m-computer

    f-m-computer Neuer User

    Registriert seit:
    24 Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Urs,
    was heißt denn nun konkret "wenn er entsprechend konfiguriert ist". Welcher der "2000" Parameter ist denn dafür entscheidend.

    Bzw. habe ich das mit dem Komma noch nicht ganz verstanden. Wie soll ich an meinem Telefon ein Komma eingeben ? Bzw. wir kann ich mit Hilfe des Dialplanes dafür sorgen das Sipura bei Anruf auf PSTN nicht rangeht, sondern die nachfolgende Nummer sofort annimmt und über Voip durchstellt.

    Danke
    Frank
     
  4. Urs

    Urs Mitglied

    Registriert seit:
    23 Okt. 2004
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Frank

    PSTN Line --> PSTN-To-VoIP Gateway Setup --> Off Hook While Calling VoIP:

    mit "Yes" hebt der SPA ab wie früher und mit "No" kann direkt durchgewählt werden. Die Möglichkeit dies zu wählen gibt es so glaube ich seit 3.13.
    Folgende Einstellungen müssen unter PSTN Line ebenfalls gemacht werden.
    Immer unter: PSTN-To-VoIP Gateway Setup

    PSTN to VoIP Gateway Enable: Yes
    PSTN Caller Auth Method: none
    PSTN Ring Thru Line 1: mit "Yes" läutet ein evtl. am SPA (Line 1) angeschlossenes analoges Telefon mit "No" nicht.
    PSTN Caller Default DP: x
    x hier den weiter oben unter Dial Plans für diese Funktion verwendeten Dialplan ( 1 bis 8 ) eintragen.

    Dieser Dialplan sieht bei mir so aus:

    (S0<:meine Handynummer>)
    Will heissen diese Funktion aktiviere ich wenn ich unterwegs bin und eingehende Anrufe an mein Handy weitergeleitet werden sollen.

    Wenn ich im SPA3000 (July 2004) Seite 87 das erste Beispiel richtig interpretiere wird pro Komma in einer Dialplanzeile eine 4 Sekunden lange Pause eingefügt.

    Ein Dialplan mit Komma könnte dann so aussehen:(<17:17,>xxxxxxxx.)

    Wird eine 17 gewählt, wählt der SPA stattdessen 17, und fügt somit 4s ein bevor eine x- beliebige folgende Nummer gewählt wird.

    Dies alles wird aber in deinem Fall nicht viel helfen, da bei Dir die Pause eingefügt werden müsste bevor der SPA angesprochen wird, da bei Dir mit Eingabe der 17 ediglich die TKA angewiesen wird den SPA anzuwählen und danach die Pause erfolgen soll bis die TKA den Anruf dem SPA übergibt. Erst ab diesem Punkt kannst Du das Ganze mittels Parameter am SPA steuern.

    Ich habe bei mir eine andere Lösung realisiert:

    Analog- Amt direkt am PSTN angeschlossen und TKA (analog) an Line1 angeschlossen.
    Mit folgendem Dialplan: (<#:>x.|xx.<:mad:gw0>)
    Will ich nun einen Anruf tätigen wähle ich zuerst # um über VoIP zu telefonieren oder eben nichts um über Festnetz zu telefonieren.

    Ich weiss jetzt allerdings nicht ob Dir für deine Bedürfmnisse mein ganzes Gelaber etwas geholfen hat oder wie man sagt damit die letzten Klarheiten beseitigt wurden.

    Gruss

    Urs
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.