.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

PURtel mit webbasiertem Proxy-Client???

Dieses Thema im Forum "PURtel" wurde erstellt von dfrye, 25 Mai 2004.

  1. dfrye

    dfrye Neuer User

    Registriert seit:
    6 Apr. 2004
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oberhausen, den 23. Mai 2004. Der VoIP-Provider "PURtel.com" überschreitet mit seinem neuen VoIP System alle Eingrenzungen bestehender VoIP Technologien. Neben den üblichen Merkmalen wie nationale und internationale Telefonie in und aus den Fest- und Mobilnetzten, wartet der Anbieter mit einer extrem geringen (max. 29kBit/s) Bandbreitenbelastung auf, die es auch Anwendern mit 56kBit/s-Modem oder ISDN-Anbingung erlaubt komfortabel und qualitativ zu telefonieren.

    Eine Besonderheit dabei ist ein webbasierter Proxy-Client, mit welcher sich ein User an Stelle von Hard- und Softphones bei anderen VoIP-Providern global anmelden kann. Bestehende Accounts können dadurch um die PURtel-Merkmale wie Voicemail, Telefonanlage, VoIP-Spamfilter, Eventmanager, Low-Traffik-Konverter (LTK), ENUM-Live-Registration samt Verwaltung u.v.m. erweitert werden. Gleichzeitig sind dem Telefonieren in und aus anderen VoIP-Netzen durch den integrierten Cross-Over-Transfer (COT) ohne weitere Interfaces alle Türen geöffnet.

    PURtel selbst setzt bei der Kommunikation intern auf ein schlankes Protokoll samt Audiocodec von ~21-29kBit/s welches problemlos auch hinter NAT, Firewall und Routern einsetzbar ist. Somit eröffnet sich der Internet-Telefonie Markt auch allen Schmalband-Nutzern (ISDN,Analog), weiterhin wartet PURtel mit allen gängigen Funktionen derzeitiger ISDN/Analog Technologie wie Voicemailbox, Rückruf bei besetzt usw. auf! Andere (Breitband)-Standards wie z.B. "SIP" werden dabei komplett unterstützt und bei Bedarf auch live konvertiert. Die Preise in das deutsche Festnetz werden je nach Tarif bereits ab 1 Cent/Minute bei sekundengenauer Abrechnung liegen.

    Dementsprechend optimistisch sieht die Prognose von PURtel.com für 2004 aus. "Wir sind stets bestrebt bestehende Ressourcen einzubinden und unsere Pforten für andere VoIP-Provider offen zu halten, denn so ist es möglich innerhalb weniger Tage ein globales VoIP-Telefonnetz zu realisieren. Durch den Einsatz hochmoderner, dezentraler Servertechnologien lassen sich derzeit mehrere 10.000 gleichzeitige Gespräche je Telefonieserver ins PURtel-Network abwickeln.", so Volker Goudschmidt vom Oberhausener Softwarehaus PFS. Das Bereitstellen von VoIP-Angeboten dürfe nicht zu einer Verinselung der Wettbewerber führen. Dies solle auch in Zukunft bei weiteren Entwicklungen zum Wohle der Anwender bedacht werden.
     
  2. TheChaos

    TheChaos Mitglied

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was bedeutet dieser webproxy für mich als sipgate-user? ich steh noch ein wengi aufm schlauch. heisst das ich log mich mit meinen daten bei purtel ein und die connecten mich weiter?
     
  3. Stephan

    Stephan Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    hoffentlich ist es nicht so ein ekliges ActiveX - Teil, was wieder nur unter
    Windosen laeuft; wie es bereits bei einigen anderen Anbietern eingesetzt
    wird.

    Beste Gruesse
    Stephan
     
  4. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    Scheinbar. Jedoch war Dialpad mit einer webbasierten Loesung schon Anfang 2001 auf dem Markt. Die Grenzen scheinen in weiterer Ferne zu liegen als man sich vorstellen mag...

    Btw. Xten vertickt auch einen Webdialer.


    Gruss,

    Michael
     
  5. Stephan

    Stephan Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Michael,

    war neulich mal auf einer Seite, wo man den Support so wachbimmeln
    konnte. Das haette ja auch wunderbar funktioniert, wenn ich ActiveX
    nicht gesperrt haette *g*. Zumal ich den IE nur noch nutze, wenn die
    Seiten A) mit dem Opera nicht anzeigbar sind, oder B) sich durch falschen
    Browser-Type nicht taeuschen lassen. Ok OT.

    Aber eine Java-Umsetzung wuerde mir besser gefallen, wegen Offenheit
    fuer 'fast jedes' OS. Laeuft bzw. gibt es ActiveX eigentlich auch im IE unter Mac OS-X?

    Beste Gruesse
    Stephan
     
  6. Tor

    Tor Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist bei dem momentanen Stand von Java aber leider schlecht machbar. Das Sound-API ist nicht besonders toll und es ist schwierig die Latenz (Verzögerung) zu kontrollieren. Bei üblichen 500-1000ms Latenz beim Abspielen ist Telefonie nicht machbar.

    Gruß, Tor
     
  7. Akio

    Akio Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2004
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wo kann man denn das mal ausprobieren? Den webbasierten Proxy-Clienten? Denn ein großer Vorteil ist natürlich denke ich das man keine Einstellungen am Router oder sonst wo machen braucht.

    Vielen Dank schon im Voraus und viele Grüße

    Akio

    PS. Gibt es sowas ähnliches vielleicht auch für SipGate???
     
  8. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Gemeinde,

    vielen Dank für das rege Interesse.

    Wer ein Stück downloadbare Software erwartet die er installieren und damit telefonieren kann liegt vollkommen daneben. Auch handelt es sich hier nicht um einen Web-Client mit dem man von einer Internetseite aus anrufen kann.

    Die Sache ist eigendlich recht unkompliziert.

    Das GESAMTE PURtel ist der webbasierte Proxy-Client!

    PURtel kann neben seiner Eigenschaft als VoIP-Provider auch als eine Art "virtueller Adapter" eingesetzt werden. Es spielt dabei keine Rolle welcher VoIP-Provider auf der einen Seite ist, und welche Art Client (Soft/Hardphone) auf der anderen.

    Bestehende Accounts können somit um sämtliche Features die PURtel hat und je bieten wird erweitert werden.

    Beispiel 1: Festnetzanruf kommt über die Festnetznummer eines beliebigen SIP-Providers rein, PURtel nimmt als Client an, macht alle Manipulationen die man sich gern wünscht, wie z.B. Eventmanager, TK-Anlage. VoIP-Spamfilter, wandelt bei Bedarf das SIP-Protokoll in das PURtel um und könnte das Gespräch auf einen PURtel-Client 0.9 wieder rausgeben.

    Beispiel 2: Grandstream BT 101 ruft auf PURtel an, Gespräch wird initiiert mit VoIP-Provider 1 - fehlgeschlagen... - neue Initiierung mit VoIP-Provider 2, Gespräch geht raus ins Mobilfunk-Netz.

    Beispiel 3: ...naja, ihr seht schon was ich meine, - und bei alledem bleibt PURtel rund um die Uhr als Client eingeloggt und verwaltet die ein und ausgehenden Gespräche, managed, initiiert etc.

    Selbstverständlich ist das alles Pionierarbeit, - aber sie funktioniert bei uns bereits und wird wie angekündigt zum Ende Mai öffentlich zur Verfügung stehen.

    Gleichzeitig sind wir wie immer scharf auf neue Ideen, die wir damit gern realisieren würden. Wer also interessante Konstrukte hat, sollte sie nicht all zu lange für sich behalten... ;-)

    Vielen Dank und Beste Grüße

    Volker Goudschmidt
     
  9. TheChaos

    TheChaos Mitglied

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    und das kostet wieviel oder hab ich das überlesen? klingt ja sehr nett und wäre echt eine überlegung wert. aber wenn ich bei sipgate bin und über purtel abwickle, was verdient purtel daran? ist mir irgendwie nicht geheuer ;)
     
  10. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Lieber Volker,
    ich reise doch bereits in 2 Wochen mal wieder nach Bulgarien, dieses Mal aber privat.
    Ich glaube kaum, dass ich dort an den Router im Inetcafe darf, noch glaube ich, dass es inzwischen WLAN im Hotel gibt.
    Deshalb wollte ich max. ein Headset einpacken und wissen, ob nicht eine Moeglichkeit geschaffen werden kann, dass ich mich ueber eine Website ohne viel Schnickschnack in meinem Purtelaccount einlogge & ins Berliner Festnetz telefonieren kann?

    Das waere etwas, was ich wirklich benoetige!

    Da in BG die Internetanbindungen nach wie cor extrem lahm sind, ist der Purtel-Ansatz super interessant fuer mich; GSM-Sprachqualitaet wuerde voellig ausreichen fuer meine kurzen Gespraeche nach Hause!
     
  11. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso sollte das was kosten? Man muss ja nicht gleich für alles Geld nehmen, oder? :D Ist doch nur ein Feature bei uns. Geld verdienen wir an der Festnetztelefonie, die neben dem Proxyservice ja übrigens auch schon läuft.


    @Mark: An Deiner Sache sind wir dran! Die Idee ist nämlich hochinteresant. Wir haben das gleich noch mit ein paar Features verbunden. ;) Allerdings für Deinen jetzigen BG-Trip wird das leider nichts... :( Mit dem PURtel-Client 0.9 aber geht das 100% (er benötigt weder Routerzugriff noch WLAN [einfaches 56kBit/s-Modem reicht bereits])!
     
  12. Akio

    Akio Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2004
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    kann ich eigentlich wenn ich mir den PURtel-Client 0.9 runterlade damit dann ohne das ich irgendetwas im Router umstellen (irgendwelche Ports wie UDP 8000 etc...) muss ins Festnetz telefonieren? Und kann ich dann auch das vielleicht auch noch über SIPGate?

    Vielen Dank schon im Voraus und viele Grüße

    Akio
     
  13. TheChaos

    TheChaos Mitglied

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ähm ja der traffic kostet ja wohl geld oder bei euch etwa nicht? :)
    wann startet denn der proxy? wie gesagt ich bin gespannt ;)
     
  14. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    JA! - ;-)

    Leider Nein! - ;-) - Raus gehts momentan nur über uns, - ist aber in den neuen Tarifen in Vorbereitung für die nächsten Tage!
     
  15. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein! - Wir haben überall auf den Telefonieservern "Traffic-Flat"! - ;-)

    Seit 24 Stunden...
     
  16. copperfield

    copperfield Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ZITAT:
    Bestehende Accounts können somit um sämtliche Features die PURtel hat und je bieten wird erweitert werden.

    Beispiel 1: Festnetzanruf kommt über die Festnetznummer eines beliebigen SIP-Providers rein, PURtel nimmt als Client an, macht alle Manipulationen die man sich gern wünscht, wie z.B. Eventmanager, TK-Anlage. VoIP-Spamfilter, wandelt bei Bedarf das SIP-Protokoll in das PURtel um und könnte das Gespräch auf einen PURtel-Client 0.9 wieder rausgeben.

    ZITAT ENDE

    Diese Funktionalität würde ich gerne nutzen (d.h. meine SIPGATE Festnetznummer nach PURTEL umleiten...) so wie oben beschrieben....

    Aber wie soll ich das nur anstellen...Wie kann ich das bei Purtel (wo ich auch einen Account habe) konfigurieren ??

    Wer kennt sich aus ??

    :bahnhof:
     
  17. copperfield

    copperfield Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also - ich bin schon einmal weiter. In Purtel einloggen - auf Proxyservice klicken - und die Daten von Sipgate eintragen.
    Allerdings klingelt mein Sipgate Phone jetzt immer noch wenn die Sipgate Festnetznummer gewählt wird....
    und mein Purtel Softphone schweigt.
    Dauert das einige Zeit bis sich der Purtel Proxyservice anmeldet ?
    :doof:
     
  18. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Dass Dein SIP-Telefon immer noch klingelt ist normal -- schliesslich ist es SIP ;)

    Zur Erklärung: Man kann sich bei SIP mit mehreren Endgeräten gleichzeitig am Server anmelden und wenn dann die Rufnummer gewählt wird klingelt eben alles.

    Warum das Purtel-Telefon nix macht, weiss ich allerdings nicht :)
     
  19. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wir hatten mit der SIPgate-Verbindung bis vor wenigen Minuten so unsere Schwierigkeiten, - diese sind aber jetzt behoben.

    Sowohl Nikotel als auch Sipgate laufen nun mit PURtel einwandfrei.

    Um ganz sicher zu gehen: Alle Clients erst bei den fremden VoIP-Providern ausloggen, - dann die Proxyclients bei Purtel aktivieren und anschließend die Clients (PURtel-Client 0.9, Softphones, Hardphones, Adapter, etc.) mit je einem EIGENEN(!) Account bei PURtel(!) einloggen.

    Eigene Nummer für jedes Endgerät deshalb, weil dann alle künftigen Telefonanlagenfunktionen hervorragend realisierbar sein werden.
     
  20. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, - jetzt laufen auch alle SIPgate-Vorwahlgebiete ohne Ausnahme wie ein Uhrwerk. Wir binden jetzt noch ein paar "Proxy-Friends" in Amiland ein... ;-)