.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

quagga (ospfd, zebra) auf der fritz.box (7170))

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von fred.labosch, 20 Jan. 2007.

  1. fred.labosch

    fred.labosch Neuer User

    Registriert seit:
    21 März 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Admin
    Ort:
    Berlin
    hallo,

    hat hier jemand quagga zwecks routing auf der fritz.box laufen oder weiss jemand wie man das implemetiert?

    ich habe die packetquellen und könnte es zwar für meine distri kompilieren, aber ob es dann auf der fbf läuft und wie???

    vielleicht weiss es ja jemand?

    mehr infos bei bedarf.

    danke schonmal!
     
  2. philipp1986

    philipp1986 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi Elektroniker
    Ort:
    Bad Saulgau
    ds-mod Toolchain

    Hi,

    Du kannst pakete für die FritzBox mit der Tool-Chain des ds-mods compilen.

    Einfach einmal nach Anleitung diese Toolchain erstellen, und dann die Pakete die du brauchst Cross-compilen.

    Gruß, Phil
     
  3. fred.labosch

    fred.labosch Neuer User

    Registriert seit:
    21 März 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Admin
    Ort:
    Berlin
    ok, also erstmal den ds-mod drauf...

    nochmal zum verständnis: meine debug.cfg bleibt erhalten?
     
  4. philipp1986

    philipp1986 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi Elektroniker
    Ort:
    Bad Saulgau
    Hi,

    Du musst den DS-Mod nicht auf deine Box installieren, es reicht auf deinem Linix-System, dann kannst du Sources Cross-compilen (Also so dass sie sich auf der Box starten lassen)

    Das was dann herauskommt auf einen USB-Stick und per Telnet starten.

    Gruß, Phil
     
  5. fred.labosch

    fred.labosch Neuer User

    Registriert seit:
    21 März 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Admin
    Ort:
    Berlin
    achso ich vertsehe, galube ich zumindest.

    quasi nur die ausfühbaren dateien erstellen und dann wie den dropbear und den ssh nachlade usw...

    danke!
     
  6. philipp1986

    philipp1986 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi Elektroniker
    Ort:
    Bad Saulgau
    Hi,

    Genau, ich kann dir bei Bedarf auch die Befehle zum Crosscompilen mit der DS-Mod Toolchain zusenden.

    Gruß, Phil
     
  7. fred.labosch

    fred.labosch Neuer User

    Registriert seit:
    21 März 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Admin
    Ort:
    Berlin
    das wäre sehr nett. ich suche nämlich gerade...
     
  8. philipp1986

    philipp1986 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi Elektroniker
    Ort:
    Bad Saulgau
    Hi,

    Also, nachdem du die Toolchain gebaut hast (Anleitung im Wiki & im Board) machst du folgendes:

    Code:
    phil@philipp ~ $ cd /zu/den/sourcen/deines/paketes
    phil@philipp ~ $ PATH=/Pfad/zur/ds-mod/ds-0.2.9_26-13/toolchain/target/bin/:$PATH
    phil@philipp ~ $ CC="mipsel-linux-gcc" CFLAGS="-Os -pipe -mips32 -march=mips32 -msoft-float -static-libgcc -Wa,--trap" ./configure --host=mipsel-linux --prefix=/wo/sollen/die/fetigen/pakete/hin
    phil@philipp ~ $ make
    phil@philipp ~ $ make install
    
    Hoffe das klappt so

    Gruß, Phil
     
  9. derheimi

    derheimi Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplominformatiker
    Ort:
    Leipzig
    Etwas OT vielleicht:
    Wenn Du nur an dem OSPF interessiert bist und nicht unbedingt auf quagga festgelegt bist, kann Du auch bird als Routing-Daemon verwenden. Im obigen Thread gibt die Patches für den dsmod, wenn Du die Makefiles ein bisschen anpasst, kannst Du das Build-System bestimmt auch dazu "missbrauchen" eine statisch gelinkte Variante zu bauen, die dann ohne dsmod läuft und via USB etc. nachgeladen werden kann.
    Da solltest Du dann aber den birdc (Kommandozeilen-Tool für den Daemon) weglassen, denn der braucht noch die Lib readline...

    Aber wie gesagt, bitte nur als Parallelverweis verstehen :)
     
  10. fred.labosch

    fred.labosch Neuer User

    Registriert seit:
    21 März 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Admin
    Ort:
    Berlin
    Hat geklappt!

    aber:

    zuerst hatte ich, weil ich schonmal damit was gemacht hatte, es mit cygwin versucht. nach einer fehlermeldung war es mir auch schonwieder zu anstrengend. hatte ja alle geforderten packete gehabt. ausserdem habe ich auch hier im forum gelesen, dass cygwin suboptimal dafür wäre.

    also habe ich das ganze unter ubuntu nochmal gestartet. es funktionierte zwar nich auf anhieb, aber die eine fehlermeldung war nicht ganz so kryptisch.

    ich binde nun ospfd und zebra per debug.cfg ein. die config kommt als nächstes.

    auch an derheimi vielen dank für seinen tipp. momentan benutzen auch die anderen ospfd und zebra um das vpn-netzwerk zu routen. da kennt man denn schon die konfiguration usw. ist momentan einfacher so.

    vielen dank nochmal!
     
  11. griffon

    griffon Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    also den Bird hab ich auch laufen auf anderen Systemen und auf der Fbritzbox. Von der Dateigröße ist er wesentlich kleiner als das ganze Quagga system.

    Daher nehm ich für embedded dinger den bird und für server quagga.