.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Qualitätsverbesserung der Gespräche

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von mimeyer, 12 Nov. 2005.

  1. mimeyer

    mimeyer Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo,

    ich habe beim telefonieren oft Geräusche oder Aussetzter, manchmal auch ein Echo. Aber manchmal ist die Qualität auch wunderbar. Bei telefonieren werden von mir alle Programme (incl. Virenscanner) heruntergefahren.

    Meine Randbedingungen:
    DSL: t-online 1000
    Software: VOIP-Programm von t-online
    Headset an der Soundkarte
    RAM: 256MB
    Prozessor: 1,4 GHz

    Meine Frage: Wie kann ich die Qualtiät der Verbindung verbessern, oder bin ich abhängig von der Auslastung der Bandbreiten des Internets?

    Hilft ein Umstieg auf eine andere Software?
    Hilft ein Umstieg auf DSL 2000?
    Hilft eine zusätzliche Hardware, wie die Fritzbox?
    Müßte ich meinen PC aufrüsten (mehr RAM)?

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen
    mike
     
  2. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also Aussetzer sind eigentlich nicht normal, allerdings kenne ich auch TeeOnline-VoIP nicht als Anbieter.
    die Fritzbox (oder andere ATA Box) hilft wohl auf jedenfall. Wie gesagt, Aussetzer sind eigentlich nicht normal. Fritzbox ist in sofern sehr zu empfehlen, da VoIP priorisiert wird. Das heisst andere Programme die aufs Internet zugriefen werden automatisch gedrosselt und VoIP bevorzugt.
    Zwischen DSL-1000 und DSL-2000 gibt es VoIP-maessig eigentlich keinen Unterschied, wenn andere Programme nicht aufs Internet zugreifen. Ich hatte frueher auch 2000 und ein Bekannter 1000er DSL und war eigentlich gleich. Gegen die Echos (und vielleicht auch gegen die Aussetzer) mag es helfen einen schmalbandigeren Codec zu nehmen. Fuer VoIP mit 1000er oder 2000er DSL wuerde ich G726-32 empfehlen. Hoert sich fast so gut an wie G711/PCMA(U) und erzeugt weniger Echo. Zumindest bei Stanart-DSL.
    Generell wuerde ich auf jedenfall dazu raten Fastpath zu ordern, das bringt qualitativ eine ganze Menge, damit hoert sich VoIP an wie Festnetz. Ob die Komprimierung mit Fastpath besser wiede deaktiviert werden kann musstest du testen, ich hab jetzt wieder PCMU/A, oder auch G711 genannt, eingestellt, aber ich hab Fastpath auch erst seit DSL3000.
    Die Codecs wirst du in der Software ja konfigurieren koennen nehme ich an, allerdings muss das auch der Anbieter unterstuetzen, was bei G726-32 meist der Fall ist.
    Unter Windows mag es helfen mal CFos-Speed zu installieren (www.cfos.de) Das "tuned" ein bischne die Verbindung, wird auf der Seite beschrieben, koennte auch die VoIP Performance nach vorne bringen. Diese Methode nutzt die Fritzbox auch und macht sie auch sehr gut, man kann z.B. auch bei einem schnellen/vollen FTP-Upload noch gut surfen, was sonst ja nicht moeglich ist.
    Was fuer nen Windows hast du denn ? Bei XP waere mehr Speicher wahrscheinlich kein Fehler, aber wen du andere Anwendungen vorher beendest, glaube ich nicht, dass mehr Speicher deine Aussetzer beheben wird, eigentlich reichen 256 MB.
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Das reicht völlig!
    Auch DSL-1000 reicht normalerweise immer für ein Gespräch,aber es kann schon wesentlich dazubeitragen,eine Verbindung zu verbessern,wenn man Heutzutage DSL-2000 mindestens hat.
    Manchmal weiß man gar nicht,daß irgendwelche Prozesse nebenbei aufs Internet zugreifen und wundert sich dann über teilweise Störungen.
    Wenn Du DSL-2000 hast,brauchst Du normalerweise kein Fastpath,das hilft zwar in den Grenzsituationen,die Du aber mit dem 2000 gar nicht hättest.
    Hall und Echos können immer wieder mal auftreten,das kann schon an der benutzten Hardware oder Telefon liegen.
    Ansonsten wärst Du mit der Fritz Box Fon schon auf der sicheren Seite,dem kann ich nur zustimmen.
    Gruß von Tom
     
  4. mimeyer

    mimeyer Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten. Sie haben mir erstmal weitergeholfen. Werde mir dann wohl eine Fritzbox zu Weihnachten schenken. :p

    gruss
    mike
     
  5. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Opilein: irgendwie wiedersprichst du dir selbst ?! :) entweder 1000er DSL reicht nun, oder eben nicht - und es reicht ansich, wenn nichts anderes nebenher laeuft, oder nur "normal gesurft" wird auf jedenfall.
    Fastpath verkuerzt die Laufzeit der Packete und der Effekt ist eigentlich unabhaengig von DSL1000/2000/3000/6000 und ist auf jedenfall anzuraten. Ich habe erst seit DSL3000 Fastpath und habe den Unterschied deutlich gehoert, bzw vorallem die Gegenseiten im Festnetz bermerken dies deutlich und hoert sich an wie Festnetz, was sonst absolut nicht der Fall ist. Man kann mit dem Echo leben, klar, machen alle Resale-DSL Kunden, aber man hoert es so gut wie immer.
    Falls du so allgemein mit deinem DSL-Speed zufrieden bist und auch kein Problem damit hast, dass Internet/PC maessig wenig geht beim Telefonieren, dann hol dir lieber Fastpath als DSL2000
    Wenn du keinen internen S0-Bus brauchst und dir 2 Anschluesse fuer analoge Telefone reichen, tut es die alte Fritzbox-Fon wie ich sie auch habe voellig, VoIPmaessig laeuft die nicht schlechter/besser wie die neuen Boxen und die gibts bei Ebay so fuer 60-85 Euro rum, ohne WLan ca 20 Euro weniger (von daher ist WLan wahrscheinlich kein Fehler, der WLan-Teil der Fritzbox ist aber auch nicht so der Renner, vorallem was die Reichweite angeht). Die "aktuellen Fritzbox-Fon Modelle" (5050 ohne WLan, bzw 7050 mit WLan) sind mit 130/150 Euro noch recht teuer.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Ich habe damit gemeint,daß DSL-2000 der bessere Weg ist,um auch mal nebenher was anderes machen zu können,ansonsten steht die Aussage,DSL-1000 reicht aus!
    Aber wie ich das sehe,hat er mich schon richtig verstanden.
    Gruß von Tom
     
  7. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    dsl 1000 reicht alle mal. läuft bei mir hier außer zur zeit mit voipbuster mit 64/64 wunderbar...

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Ich arbeite hier auch nur mit DSL-768 bei 50 db Dämpfung,bekomme aber leider kein Fastpath!
    Deshalb geht auch gerade so ein Gespräch mit G711,dann muß ich aber schon alles andere beiseite lassen.
    Gruß von Tom