.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rechnungsstellung von Purtel

Dieses Thema im Forum "PURtel" wurde erstellt von gbecker, 16 Dez. 2004.

  1. gbecker

    gbecker Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warte schon seit Wochen auf eine mehrmals versprochene Rechnung für den vergangenen Monat November. Hat schon jemand jemals eine Rechnung im dafür vorgesehenen Bereich "Rechnungen+Belege" bei Purtel erhalten? :oops:
     
  2. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Ja, habe ich. Allerdings für einen Kauf im Shop.
    Schon mal als Ticket an den Support weitergegeben? Ansonsten ist das Einfachste ein Anruf bei PURtel's 500000.

    Gruß,
    Ralf
     
  3. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Cool bleiben, - die neue Buchhaltung geht heute online. Dann gehen alle fehlenden Rechnungen vollautomatisch raus... ;)
     
  4. lutze

    lutze Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja ich habe auch das selbe Problem!
     
  5. ipman66

    ipman66 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Apr. 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ergänzung "Purtel-Rechnungen"

    Hallo zusammen,

    hab soeben zu diesem Thema mit Purtel kommuniziert und folgende Info erhalten.

    Die versandten Rechnung beihnaltet die im angegebenen Monat verbrauchten Einheiten laut EVN (online abrufbar)

    Das guthaben dafür muss nicht bezahlt werden sondern befindet sich schon auf ihrem PURtel.com konto (entweder einzahlung oder testguthaben von uns)

    Die Rechnung ist für Ihre Unterlagen (Finanzamt ???) und wird monatsweise mit jeweils verbrauchten einheiten (wie bei Telekom) erstellt !

    ZAHLUNGEN DAFÜR SIND NICHT NOTWENDIG.

    Für bisherige Einzahlungen auf Purtel-Accounts hat bisher niemand eine Rechnung erhalten. Begründung:

    buchalterisch richtig kann man bei einer einzahlung noch nicht wissen was mit dem guthaben geschieht.

    Ich möchte Ihnen hierzu folgendes Besipiel geben:

    Sie zahlen bei uns 100 ¤ ein,

    davon nutzen Sie 25,73 ¤ für telefonie und kaufen über PURtel-Payment ein Buch für 17,69 ¤

    da Bücher mit 7% MwSt. besteuert werden – wäre eine Rechnung für das eingezahlte Guthaben mit 16% MwSt. fehl am Platze,

    Aber steuerlich ist das der richtige Weg (jedenfalls lt. Den Fachleuten).

    Mir gefällt dies nicht. Mein Vorschlag ist, dass man für die BEstellung von Prepaid-Guthaben eine Rechnung erhält. Alternativ kann ja eine separate Möglichkeit für die Purtel-Payment-Aktivitäten angeboten werden.

    Wie ist Eure Meinung hierzu?

    "Soeben ist noch folgende Info von Purtel nachgereicht worden:
    Wo sie recht haben haben sie recht ;)

    Wir werden das überdenken !

    Ich bitte aber um verständnis das dies derzeit so gehandelt wird, technisch bedingt.

    PS:

    Reine Businesskunden – werden bei uns separat abgerechnet und haben auch andere Server zur nutzung.





    Gruß und Gute Nacht
    IPMAN66
     
  6. gbecker

    gbecker Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Rechnungsstellung

    Hallo,

    natürlich habe ich mehrmals ein Ticket an Purtel erstellt, um endlich die Rechnung zu bekommen.
    Soeben habe ich von Purtel eine Rechnung erhalten.
    Diese Rechnung enthält nur die Grundgebühr für den Premium-Tarif über 4,99 (incl. Mwst). Sämtliche kostenpflichtigen Gespräche aus dem November sind nirgendwo aufgeführt.
    Es werden also ausdrücklich nicht alle Leistungen aufgeführt, obwohl durch Gespäche (neben der Grundgebühr) Kosten entstanden und auch laufend dem Online-Kontostand abgebucht werden.
    Wir benötigen die Rechnungen für unsere Buchführung und das Finanzamt.
    Allerdings ist jetzt schon klar, dass diese Art der Rechnung bestimmt nicht akzepiert wird. Außderdem erscheinen in der Rechnung unter Lieferadresse nur "wirre Zeichen", das wird aber ein technisches Problem sein.
    Ich befürworte sehr das von ipman66 vorgeschlagene System, für Prepaid-Guthaben sofort eine Rechnung über das eingezahlte Guthaben zu erhaltent. Dann kann man auch schlüssig die Kontobuchungen mit den entsprechenden Rechnungen belegen und dokumentieren.

    Gruß
    gbecker
     
  7. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Rechnungsstellung

    Die Rechnung ist vollständig. Nur Grundgebühr. Ihre Gespräche im November lagen unter einem Cent. Sowas berechnen wir Ihnen natürlich nicht. Schauen Sie mal in Ihren EVN für November... ;)

    Sie haben doch sekundengenaue Abrechnung... ;)
     
  8. gbecker

    gbecker Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Rechnungsstellung

    Hallo,

    das mit den Gesprächskosten für November ist korrekt. Sorry. (so viele Nullen) :lol:
    Was ist denn mit den kryptischen Zeichen bei der Lieferadresse in der Rechnung und mit der von IPman66 vorgeschlagenen Rechnungsstellung?
    Das würde doch einfach alle Probleme beseitigen.
    Haben Sie einen Link für Businesskunden und die Konditionen?

    Gruß
    gbecker
     
  9. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Rechnungsstellung

    Ich habe Ihre Rechnung vor mir, sehe aber keine "kryptischen Zeichen" in der Lieferadresse. Bei mir ist die Lieferadresse leer.

    Das ist ein echtes Problem. Es heißt "Prepaid-Guthaben", - Guthaben, das noch keinem Verwendungszweck zugeführt wurde. Buchhalterisch ist dieses Geld da und es gehört solange Ihnen bis es einem Verwendungszweck (z.B. Telefonie) zugeführt wurde.

    Es ist wirklich Guthaben im Sinne von Guthaben.

    Wir dürfen dieses Geld auch nicht verwenden, um z.B. Serverkosten oder andere Dinge zwischenzufinanzieren. Das ist IHR Geld, - solange es keinem Verwendungszweck zugeführt wurde, denn Sie haben dafür NICHTS gekauft solange es nicht verbraucht ist.

    Was nicht verbraucht ist kann auch nicht versteuert werden, denn es gibt dafür ja keinen Verwendungszweck.

    Eine Möglichkeit dies finanztechnisch und buchhalterisch richtig zu machen ware dass Sie "Coins" kaufen. Damit hätten Sie etwas gekauft was auch sofort versteuert werden kann.

    Nachteil: Sie bekommen KEINE Telefonrechnung, sondern eine Rechnung über Coins.

    Ich bitte Sie sich mal mit dem Lars Oertel in Verbindung zu setzen. Businesskunden werden bei uns auf anderen Maschinen aufgeschaltet und haben nicht den Free- oder Premiumtarif welche reine private Tarife sind. Die Preise sind sehr attraktiv, werden sekundengenau abgerechnet, haben keine Grundgebühr aber einen individuell zu vereinbahrenden Mindestumsatz nach dem sich auch die Preisgestaltung ausrichtet.
     
  10. gbecker

    gbecker Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Rechnungsstellung

    Hallo,

    die "kryptischen Zeichen" sind offenbar ein Problem des von mir standardmässig benutzten Browsers Mozilla Firefox.
    Bei Verwendung des Internet-Explorers 6.0 von Microsoft treten diese Probleme nicht auf, die Darstellung ist einwandfrei.

    Bezüglich Rechnung über Guthaben verstehe ich die Argumentation bisher nicht ganz. Denn z.b. beim Kauf einer Guthabenkarte fürs Prepaid Handy über 25 ¤ kann ich auch die Rechnung (Quittung) sofort absetzen, obwohl ja zunächst noch mein Guthaben vorhanden ist. Das gleiche gilt auch z.b. für Guthabenkarten von Waschstrassen etc.
    Werde dazu aber am Montag mal mit unserem Steuerberater sprechen.

    Bezüglich Business-Tarif werde ich mich mit Herrn Oertel in Verbindung setzen.

    Gruß

    gbecker
     
  11. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Rechnungsstellung

    Das ist der Punkt: Du hast etwas gekauft! Eine Karte (Coins) mit einem bestimmten Wert. Selbst wenn Du wolltest könntest Du Dir ein Restguthaben nicht auszahlen lassen. Bei uns wurde ein virtuelles Kundenkonto aufgefüllt. Dies kann jederzeit auch wieder zurück gezahlt werden. Etwas anderes wären Minutenpakete (z.B. PURtel1000D). Da hättest Du 1000 Minuten Deutschland Festnetz zu X Euro gekauft, also mit klarem Verwendungszweck und nicht Teilrückzahlbar.
     
  12. L.Oertel

    L.Oertel Neuer User

    Registriert seit:
    3 Mai 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @gbecker

    wie gehen sie bei zb paypal mit dem FA um ?
    da gibts auch keine Rechnung ?
     
  13. ipman66

    ipman66 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Apr. 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich denke, dass es Unterschiede gibt zwischen dem Purtel Payment-System und einem E-Geld-Institut wie Paypal oder Moneybookers.

    Bei Einzahlungen an Paypal oder Moneybookers verhält es sich wie bei branchenüblichen Geldtransfers unterschiedlicher Konten und kann somit auch buchhalterisch richtig gebucht werden.

    --> zur Info:


    PayPal (Europe) Ltd. ist als E-Geld-Institut von der Financial Services Authority in Großbritannien autorisiert und wird von dieser gemäß EU-Richtlinie 2000/46/EG reguliert.
    PayPal FSA-Registrierungsnummer: 226056.

    ................

    Elektronisches Geldes darf nach dem ‘Financial Services and Markets Act 2000’ und der EU Direktive zur Ausgabe elektronischen Geldes nur von bestimmten lizensierten Finanzinstituten ausgegeben werden. Moneybookers Ltd. ist von der FSA (Finanz- und Kapitalmarktaufsicht des Vereinigten Königreichs) als ‘electronic money issuer’ lizensiert, elektronisches Geld auszugeben.


    mfg
    IPMAN66
     
  14. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @IPMAN66:

    Ja, - kein guter Vergleich gewesen mit den Geldinstituten.

    Ich hätte aber noch eine Alternative: Lastschrift!

    Damit sollte allen sofort geholfen sein, - zu mindest denen, die über ein deutsches Konto verfügen. Es wird nur abgerechnet, was auch verbraucht wurde.
     
  15. Swiss62

    Swiss62 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da es hier gerade um Buchhaltung und Abrechnung geht, habe ich auch eine Frage an Purtel:
    Ich habe mich am 28.10.04 angemeldet und im Shop auch ein Tel bestellt.
    Das Tel ist aber bis heute nicht lieferbar.(Cisco 7940).Den Betrag von Euro 298.80 habe ich am 01.11.04 per e-banking überwiesen.Bis heute weist mein Account einen Betrag von minus diesen Euro 298.80 auf.Wo ist das Geld geblieben?Unter Rechnungen und Belege ist diese Rechnung vom 28.10.04 seit neuestem auch nicht mehr sichtbar.
     
  16. gbecker

    gbecker Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Abbuchung ist sicher ein Weg. Voraussetzung dazu ist aber, dass man vor der Abbuchung einen Hinweis (also Rechnung mit dem Betrag) bekommt.
    Ehrlich gesagt, traue ich das Purtel im Moment nicht zu. Die Zeitdauer zwischen der Einzahlung und der Gutschrift auf dem Konto hat bei uns 2 x nahezu eine Woche gedauert. Beim zweiten Mal haben wir auch einen größeren Betrag für einen Rufnummernblock überwiesen. Der überwiesene Betrag war jedoch größer als die Kosten des Rufnummernblocks. Der Überschuß wurde dann als Prepaid Guthaben gebucht. Auch das hat fast eine Woche gedauert. Eine Rechnung über die Kosten des Rufnummernblocks haben wir auch nicht erhalten (Die Schaltung soll ca. 6 Wochen dauern). Hier sehe ich schon wieder die nächsten Probleme auf mich zukommen.
    Bitte nicht falsch verstehen: Ich unterstütze gerne auch junge und innovative Unternehmen. Wenn allerdings ein solcher Arbeitsaufwand entsteht, ist das für uns nicht tragbar. Bei 1&1 funktionieren diese Sachen (auch mit Lastschrifteinzug) ja auch ohne größeren Aufwand.

    Gruß

    Gerd Becker
     
  17. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja, - das Geld war auch fast eine Woche unterwegs. Wir buchen 1x täglich. Mehr geht im Moment nicht.

    Edit 21:46 Uhr:

    Bitte mal den Lars Oertel anrufen.

    Anmerkung von Christoph:

    Nichmals die Aufforderung, "Edit" zu benutzen. Als Betreiber eines Boards mit derselben SW sollte Dir das geläufig sein (und alteingesessener Benutzer dieses Boards ;-) ).
     
  18. Swiss62

    Swiss62 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dass eine Ueberweisung Schweiz-Deutschland 1 Woche dauert ist mir schon klar.Die Ueberweisung war aber am 1.November und jetzt haben wir den 19.Dezember und mein Account hat immer noch minus Euro 298.80!
     
  19. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry, das hat Christoph jetzt durch sein Zusammenfügen durcheinander gebracht.

    Das mit "eine Woche unterwegs" war an gbecker gerichtet.

    Für Dich war das mit dem Anruf bei Lars Oertel bestimmt (hatte ich auch so zitiert).
     
  20. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    @ Volker:

    Wenn Du es gleich richtig postest, kann ich auch nichts "durcheinander" bringen. Abgesehen davon ist die Reihenfolge eingehalten.