regelmäßige DSL Störung

analog_synth

Mitglied
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
458
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
wir haben zu bestimmten Tagen immer wieder eine Neu Synchronisation von DSL (Telekom 100 Mbit)
Ich habe jetzt gemerkt daß es immer dann ist wenn ein Anruf angenommen wird an einem neuen Gigaset DECT Telefon, das wir seit Weihnachten haben...
Früher hatten wir ein Panasonic DECT, da gab es nicht das Problem. Es ist aber nicht immer, das ist das Seltsame...

Die Fritzbox meldete heute noch , als es wieder neu synchronisierte, daß es am DLAN liegt. Das haben wir aber auch schon 6 Jahre... (Ereignisse)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,327
Punkte für Reaktionen
972
Punkte
113
Auf jeden Fall kennst du ja nun schon einmal die Ursachen. Jetzt musst du sie nur noch bereinigen. Am besten du nimmst die Störer ganz außer Betrieb.
 
H

HabNeFritzbox

Guest
Bilder zu den DSL Infos und dem Spektrum wäre ein Anfang, dass man sich dieses mal anschaut.
 

analog_synth

Mitglied
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
458
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
re
im Moment
melde mich morgen nachmittag wieder...
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    127 KB · Aufrufe: 42
  • Unbenannt2.png
    Unbenannt2.png
    123.5 KB · Aufrufe: 43
  • Unbenannt3.png
    Unbenannt3.png
    138 KB · Aufrufe: 41

analog_synth

Mitglied
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
458
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Nein, ist auch nicht regelmäßig wie ich gedacht hatte...

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

kann denn ein Telefon sowas auslösen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,327
Punkte für Reaktionen
972
Punkte
113
Jedes elektrische Gerät kann Störungen verursachen. Wechsle mal das Netzteil des Telefons aus, oder stecke es wenigstens an eine eigene Wandsteckdose.
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
384
Punkte
83
... oder wechsle die Akkus, es gibt ja schon welche mit internem Inverter, welche bei Fehlfunktion höllisch stören dürften.

Das Netzteil überhaupt kurz mal aus der Dose zu ziehen, dürfte wohl genügen.
Ist bei Rufannahme das Mobilteil in der Ladeschale oder nicht? Wie war denn das Panasonic und wie ist jetzt das Gigaset angeschlossen, direkt per DECT angemeldet oder mit eigener Station am analogen Anschluss der bisher namenlosen Fritzbox?
 

analog_synth

Mitglied
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
458
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
bei Rufannahme ist das Mobilteil nicht in der Schale!
Panasonic und Gigaset genau gleich angeschlossen, gleiche Buchse. Das Gigaset ist mit eigener Station wie das Panasonic auch .
Fritzbox 7590, wie in der Signatur.

es passiert nicht immer!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HabNeFritzbox

Guest
Man kann die Mobilteile auch direkt an FB anmelden ohne die extra Basis. So kannst auch HD Telefonie nutzen.
 
  • Like
Reaktionen: analog_synth

analog_synth

Mitglied
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
458
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
kommt die Störung des Gigaset über den Telefon Anschluss oder über den Strom?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,327
Punkte für Reaktionen
972
Punkte
113
Versuche es doch mal ohne Strom. Dann weißt du es.
 

analog_synth

Mitglied
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
458
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Das Problem ist ja, wenn ich den Stromstecker kurz gezogen hab und wieder rein stecke und die Akkus kurz raus hatte ist erstmal für eine Weile wieder Ruhe...Hab jetzt erstmal andere Akkus eingesetzt
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,380
Punkte für Reaktionen
117
Punkte
63
Mögliche Fehlerquellen: (möglich aber nicht unmöglich.) ;)
1.) Rufwechselstrom von F!B zur Gigaset Basis zu groß. Gigaset (Basis) TAE-Kabel zur F!B benutzt?
2.) Gigaset Basis oder MT stört DECT Basis der F!B in einigen Betriebszuständen z.B. beim Rufen. ECO-Mode?
3.) Gigaset Basis oder MT stört DSL-Signal der F!B. Wie nah stehen die Geräte zueinander?
4.) Steckernetzteil der Gigaset Basis stört DSL-Signal der F!B oder dein DLAN.

Mehr fällt mir momentan nicht ein.
 
  • Like
Reaktionen: analog_synth

analog_synth

Mitglied
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
458
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
vielleicht stört ja das Gigaset das dLAN und das die Fritzbox...
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,327
Punkte für Reaktionen
972
Punkte
113
Genau. Dann schalte mal das dLAN aus zum Testen.
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,380
Punkte für Reaktionen
117
Punkte
63
Das steht ja auch alles schon im Thread, jetzt nur noch mal von dir in einem Beitrag zusammengefasst. :)
Wo steht da was über das TAE-Kabel und über mögliche hohe Rufstromlast?
Außerdem: Zusammengefaste Beiträge erhöhen die Übersichtlichkeit.;)
 

analog_synth

Mitglied
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
458
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Mögliche Fehlerquellen [...]
Normales TAE Kabel in der Wand verlegt
DECT von Fritzbox nutze ich garnicht, ist garnicht aktiv
Im Keller die Fritzbox, erste Etage also darüber versetzt das Gigaset, etwa 6-8 meter
Anderes Netzteil probieren, wenn ja welches? 6,5 Volt...

Edit DM41: ToFu gekürzt..., siehe Neu im IP-Phone-Forum?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.