.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Registrierungsproblem bei GMX, Rebootproblem

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von dktz, 13 Nov. 2005.

  1. dktz

    dktz Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    mein GMX Account verliert ca. alle 24 Stunden die Registrierung. Erst hoffte ich das liegt an der Firmware 1.0.1.9 doch leider taucht das Problem auch bei der Firmware 1.0.1.12 auf.
    Ich habe die Einstellung "NAT No, but send keep-alive" probiert, doch es brachte keine Besserung. Dann habe ich nur bei GMX NAT auf "Yes" gesetzt, und als STUN Server den von GMX eingetragen.

    Bei dus.net verliere ich die Registrierung nach einem Update nicht mehr.
    Als VoIP Provider nutze ich weiter Sipgate.de und sipsnip, mit diesen habe ich keine Probleme.

    Andererseits habe ich von Zeit zu Zeit folgendes Problem, ich kann aber noch nicht sagen mit welcher Regelmäßigkeit, dass ich das Telefon über das Webinderface oder das Telefonmenu reboote, und es bei einem hintergrundbeleuchteten Bildschirm wo alle Zeichen leuchten, stehen bleibt und nichts weiter macht. Als TFT Server habe ich nur meinen eigenen Computer eingetragen, wo ein diesem Moment keine TFT Server Software aktiv ist. Durch Stromausschalten ging das Telefon dann jedes Mal wieder.

    Würde mich freuen wenn mir jmd. helfen kann.

    Mein Konfiguration:

    IP via DHCP


    Admin Password:
    Silence Suppression: No
    Voice Frames per TX: 2
    Layer 3 QoS: 48
    Layer 2 QoS: 802.1Q/VLAN Tag 0 802.1p priority value 0
    No Key Entry Timeout: 4
    Use # as Dial Key: Yes
    local RTP port: 5004
    Use random port: No
    keep-alive interval: 20
    Use NAT IP -leer-
    STUN server: stun.gmx.net
    Firmware Upgrade:

    DTMF Payload Type: 101
    Syslog Server:
    Syslog Level: NONE

    Disable Call-Waiting: No
    Lock keypad update: No


    Bei dem GMX Account:

    Account Active: Yes
    SIP Server: sip.gmx.net
    Outbound Proxy: sip.gmx.net

    Use DNS SRV: No
    User ID is phone number: No
    SIP Registration: Yes
    Unregister On Reboot: No
    Register Expiration: 60
    local SIP port: 5069
    NAT Traversal (STUN): Yes
    SUBSCRIBE for MWI: No
    Proxy-Require: -leer-

    Early Dial: No

    Enable Call Features: Yes
    Session Expiration: 180
    Min-SE: 90
    Caller Request Timer: No
    Callee Request Timer: No
    Force Timer: No
    UAC Specify Refresher: Omit
    UAS Specify Refresher: UAC
    Force INVITE: No
    Enable 100rel: No

    Send Anonymous: No
    Auto Answer: No
    Preferred Vocoder:

    Special Feature: Standard


    MfG Dominik
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Routerproblem im Zusammenhang mit der DSL-Zwangstrennung vermutlich.

    Nimm eine Zeitschaltuhr für 3 Euro, die Deinen Router einmal pro Tag (z.B. um 4 Uhr morgens) vom Strom nimmt und 5 Minuten später wieder anschaltet. Das sollte Dein Problem lösen.

    Und den TFTP-Server Eintrag solltest Du nur dann vornehmen, wenn Du auch wirklich ein Update machen willst.
     
  3. dktz

    dktz Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    leider nein. ich habe eine direkte internetanbindung im uni wohnheim (jedenfalls hat mein telefon eine public IP)
    Da die anderen Provider die Regiestrierung nicht verlieren habe ich das Gefühl es ist irgendetwas GMX Spezifisches.

    Aber ich könnte ja auch nachts das Telefon per Zeitschaltuhr vom Netz trennen, dann regiestriert es sich ja auch neu und müsste funktionieren.


    Was ist die günstigest Einstellung bei Firmeware update, da ich ja tftp oder http auswählen muss, und wenn ich die tftp IP lösche dort 0.0.0.0 erscheint?

    mfg dominik kreutzmann
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Wie Du schon geschrieben hast - TFTP auswählen und die IP auf 0.0.0.0 stellen. Damit deaktivierst Du das Update.

    Gerade in Studentenwohnheimen gibt es übrigens immer wieder den Effekt, daß SIP-Geräte sich trotz "public IP" manchmal sehr eigenartig verhalten. Neulich hat es mal bei einem User geholfen, die Option "Use Random RTP Port" auf yes zu stellen. Aber sicher vorhersagen kann man das nicht.
     
  5. booker

    booker Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe wohl das gleiche Problem. Ich nutze Sipgate als Account1 und GMX als Account2. Seit dem letzten Reboot sind gut zwei Tage vergangen. Sipgate war immer noch registriert, GMX auf einmal nicht mehr. Ein Zwangstrennungsproblem kann es aufgrund der Zeitspanne wohl kaum sein.

    Gibt es denn eine Möglichkeit einen Account gezielt zum erneuten Registrieren zu bringen? Das einzige was bei mir funktioniert ist wirklich der Reboot. Selbst Netzwerk ab- und wieder anstecken bringt nichts :-(.

    FW: 1.0.1.13

    Gruß, Booker
     
  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Nein.
     
  7. booker

    booker Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi betateilchen,

    Das habe ich hier auch eingestellt. Nach Update + Reboot im Webbrowser kann ich dann im Syslog zusehen wie das Phone trotzdem versucht die Files zu laden. Wenn ich dann anschliessend wieder in die Config kucke, dann steht da zwar immer noch die IP 0.0.0.0, ausgewählt ist aber wieder das Update per HTTP!

    Kann es sein, dass das Phone die physikalische Trennung vom Netzwerk nicht berücksichtigt? Wenn ich das Netzwerkkabel vom Phone ziehe, dann beginnt das Network Status Icon so wie in der Anleitung (zur FW. 1.0.1.9) zu blinken. Wenn ich aber in diesem Zustand eine Line-Taste drücke zeigt das Phone den Account weiterin als registriert an! Ist das denn normal, schliesslich kann der Account ja garnicht mehr registriert sein.

    Vielleicht verstehe ich ja etwas falsch, falls dem so ist wäre ich über etwas Licht in meinem Dunkel dankbar.

    Gruß, Booker
     
  8. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Hast Du denn auch TFTP als Updatemethode aktiviert ?
     
  9. booker

    booker Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi betateilchen,

    ja! Ich habe es gerade nochmal ausprobiert. Hier einmal die Beschreibung meiner Vorgehensweise:

    Ausgangssituation: TFTP ist NICHT ausgewählt. Die Adresse steht aber auf 0.0.0.0. Ausgewählt ist HTTP mit "fm.grandstream.com/gs", "Automatic HTTP Upgrade" steht auf "No".

    Ich wähle nun TFTP aus, klicke unten auf Update. Auf der Seite mit dem Hinweis dass die Änderungen erst beim nächsten Start übernommen werden klicke ich auf Reboot.

    Wenn ich nun den Reboot in den Syslog-Messages verfolge, dann kommen dort die Fehler "ERROR get .....". Nachdem das Telefon fertig gebootet hat finde ich in der Konfiguration alle Einstellungen wieder so wie am Anfang.

    Nochmal kurz zum ursprünglichen Problem. Nach wievielen fehlerhaften Registrierungsversuchen gibt das Telefon denn endgültig auf? Habe gerade anhand der Logs den Registrierungsvorgang bei GMX verfolgt. Das Phone registriert sich immer wieder nach der von GMX angegebenen Zeit erneut. In dem überprüften Abschnitt liegen zwei Zwangstrennungen. Nach der ersten Zwangstrennung (und natürlich auch den ganzen Tag danach) gabs mit der Registrierung keine Probleme. Die erste Registrierung nach der zweiten Zwangstrennung schlägt aber fehl. Von da an unternimmt das Phone aber keine Registrierungsversuche mehr bis zum Reboot.

    Irgendwelche Vorschläge?

    Schönes Wochenende,
    Booker
     
  10. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Dann solltest Du mal einen Reset auf die Werkseinstellungen machen und das Gerät neu konfigurieren. Da ist bei irgendeinem früheren Firmware-Update etwas nicht richtig übernommen worden.
     
  11. danielh

    danielh Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Jungs!

    Ich habe das gleiche Problem mit GMX wie beschrieben. An der Konfiguration habe ich schon mehrfach gedreht, im Endeffekt sieht diese aber so aus wie von dktz beschrieben.

    Ich konnte folgendes beobachten:
    Nach der 2. Zwnagstrennung kann sich das Telefon nicht mehr registrieren, jegliche Versuche schlagen fehl und als erkannte NAT Konfiguration steht dann auf der Status Seite "Open Internet". Nach einem Reboot registriert sich das Telefon sofort wieder und erkennt auch NAT Type Full Cone.

    Das Phänomen tritt hinter einem Zyxel Router aber auch hinter einem D-Link Router auf.
    Parallel betreibe ich ein Sipura SPA 841, ebenfalls mit GMX und Sipgate. Dieses verliert nie die Registrierung. Ein Routerproblem schliesse ich hier aus, da sich das Telefon hinter allen Routern gleich verhält.

    Ach ja, Firmware ist die 1.0.1.13.

    Gruß
    Daniel
     
  12. rsl

    rsl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2004
    Beiträge:
    1,027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    berlin?
    Das ist aber trotzdem ein Routerproblem, die Ermittlung des NAT Type erfolgt per STUN. Wenn da Mist rauskommt gibt das GXP auf. Gegencheck waere bei Registrierungsproblemen mal eben nicht das GXP sondern den Router neu zu starten.

    rsl