.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Regulierer gehen gegen Internet-Telefonie vor

Dieses Thema im Forum "Lesestoff" wurde erstellt von Redaktion, 14 Okt. 2004.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Regulierer gehen gegen Internet-Telefonie vor

    dpa DÜSSELDORF. Die Kunden sind verunsichert, die Unternehmen empört. Mit ihrem Vorgehen gegen mehrere Anbieter von Internet-Telefonie hat sich die Regulierungsbehörde für Telekommunikation in Bonn reichlich Unmut eingehandelt.

    Die Anbieter dürfen von diesem Freitag an Telefonnummern nur noch lokal entsprechend der Ortsvorwahl vergeben, hat die Behörde verfügt. Die Internet-Telefonanbieter sehen dadurch mangels Alternativen ihr gesamtes Geschäft massiv behindert und vermuten staatlichen Protektionismus zu Gunsten der Deutschen Telekom.

    Die Regulierungsbehörde begründet ihren Schritt, von dem manches betroffene Unternehmen zuerst aus der Zeitung erfuhr, mit der Gefahr einer Rufnummern-Knappheit in Deutschland. Sollten die Internet- Telefongesellschaften ihre bundesweite Nummernvergabe aus nur wenigen Ortsnetzen schöpfen, könnten die Nummern dort eines Tages ausgehen. „Die Behörde verbietet, ohne Alternativen bereitzustellen. Sie hat die Rufnummern-Misere durch Untätigkeit selbst verursacht“, erwidert Thilo Salmon, Geschäftsführer des Düsseldorfer Internet- Telefondienstes sipgate.

    Quelle und ganzer Artikel: handelsblatt.com
     
  2. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oha, gibt es gleich in 2 Versionen. ;-) :
    ---
    Anbieter und Kunden mehr als sauer

    Internet-Telefonie im Visier des Regulierers

    Mit ihrem Vorgehen gegen mehrere Anbieter von Internet-Telefonie hat sich die Regulierungsbehörde für Telekommunikation in Bonn reichlich Unmut eingehandelt. Die Anbieter dürfen von diesem Freitag an Telefonnummern nur noch lokal entsprechend der Ortsvorwahl vergeben, hat die Behörde verfügt.


    Hier gehts zum ganzen Artikel.
     
  3. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Übrigens gerade auch auf der Startseite bei web.de - logisch, als Anbieter kann man sich dagegen nur wehren.
     
  4. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ergänzung - dazu gibts folgende Infos:

    Beitrag (heise-online)
    Beitrag (teltarif)
     
  5. Aachen

    Aachen Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aachen
    Auch hier sticht Deutschland wieder einsam von allen anderen Ländern ab. Schön war damals, als man noch eine Vorwahl aussuchen durfte, die Möglichkeit unserer ausländischen Deutschen und Freunde, mit einer deutschen Vorwahl, ggf. sogar Ortsnetz, erreicht zu werden.
    Das ist jetzt durch diese -unbedachte- Regulierung nicht mehr reguliert. Eine eigene VoIP Vorwahl dient ja nur der getrennten Gebührenerfassung und Abzocke.

    Meine volle Ansicht mag ich nicht zum Besten geben. Es gibt bestimmt eine BadWordList im Forum und meine Meinung würde unlesbar. Oder ich käme in irgendeine Antiterrordatenbank.
     
  6. Borkk

    Borkk Neuer User

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tja, die armen User auf dem Land.

    Das Sie länger auf Ihren DSL Anschluss warten mussten konnten Sie ja noch verstehen. Mussten doch dazu bauliche Massnahmen getroffen werden.

    Das sie aber aufgrund einer Regulierung nicht bei VoIP und Co. mitmachen dürfen, das ist nur schwer zu verstehen.

    Das Argument mit der Rufnummernknappheit ist so was von lächerlich!! Sipgate hat z.B. in Ffm 5stellige Durchwahlen. Was aber keiner sieht ist das Sipgate sowieso schon eine Stelle länger ist als die Spezifikation vorsieht und sie beginnen (glaube ich) immer mit 77 oder 78 ist . Dies bedeutet das sie im Internationalen Rufnummernplan genau 200 Rufnummern belegen. Nämlich -7700bis -7899!

    Zur Erklärung: Ein Rufnummer inkl. der Stadtvorwahl hat immer 10 Stellen (ohne der 0 bei der Vorwahl).

    Sipgate Ffm 69 3809 77xx x
     
  7. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tja... - Deutschland eben...

    ...machen wir das Beste draus!
     
  8. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Man muss eben bescheissen auf Teufel komm raus. Dieser Beamtenstaat will es doch nicht anders. Wer ruft mich denn noch unter einer 0180er oder 01212 oder was auch immer für eine Abzockernummer an?Langsam wird es Zeit die Telekombehörde (oh Verzeihung Regelierungsbehörde) zum teufel zu jagen.