[Frage] Repeater, Access Point, Router, Client oder WLAN Bridge - was benötige ich?

rog11

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2010
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

Ich will mir mit meinen Nachbarn die Internetverbindung teilen. Er hat eine FB 7360.
Im Grunde suche ich dabei einen Wifi Repeater, an dem ich auch Geräte über eine LAN Buchse anschließen kann. Eignen sich dafür Router mit DD-WRT Firmware?
Ist es möglich, dass der Router dann ein eigenes Wlan aufbaut und praktisch das Routen übernimmt, wenn er zeitgleich das Interentsignal per Wifi bekommt.
Bei einem Anschluss über Netzwerk ist das ja normalerweise kein Problem.

Ich bedanke mich schon mal für die Hilfe.
 

andiling

IPPF-Promi
Mitglied seit
19 Jun 2013
Beiträge
5,975
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Das wäre eine WLAN Bridge im AP-Client Modus.
 

rog11

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2010
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo andiling,

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Kann ich davon ausgehen, dass dies mit der FB 7360 und einem Router mit DD-WRT funktioniert? Gibt es eine Empfehlung für einen bestimmten Router?
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,375
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
48
Ist denn die WLAN - Reichweite gut genug zw. dir und dem Nachbarn? Ansonsten brauchste du ein System mit Antennen für eine größere Reichweite.

Ich habe sowas schon mit Ubiquiti Nanostation (auf beiden Seiten) gemacht. https://www.ubnt.com/airmax/nanostationm/
 

andiling

IPPF-Promi
Mitglied seit
19 Jun 2013
Beiträge
5,975
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Was ist eigentlich der Gedanke bei Dir einen DD-WRT Router zu nehmen? (Routing wird bei dem genannten Szenario übrigens nicht benötigt)
 
Zuletzt bearbeitet:

GottSeth

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Sep 2012
Beiträge
1,927
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was ist eigentlich der Gedanke bei einen DD-WRT Router zu nehmen?

Einen DD-WRT-Router kann man so einstellen, das er als Client-AP fungiert, und gleichzeitig ein eigenes Wlan-Netz aufbaut ;)

Und ich hätte da auch gerne eine NAT zwischen den beiden Netzen - muß ja nicht Jeder freien Zugriff, auf die Geräte des Anderen haben !
 

andiling

IPPF-Promi
Mitglied seit
19 Jun 2013
Beiträge
5,975
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Die Frage bezog sich jetzt hier auf den konkreten Fall :eek:

Und das mit dem NAT ist ziemlich einseitig.
 

rog11

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2010
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja.


[post]2094731[/post]
(wird zwar nach einem OpenWRT kompatiblen Router gefragt aber mein Beitrag dort gilt auch für DD-WRT)

Danke für die Links. Ich schaue mir die Modelle mal an. Gegen OpenWrt ist auch nichts einzuwenden.

Ist denn die WLAN - Reichweite gut genug zw. dir und dem Nachbarn? Ansonsten brauchste du ein System mit Antennen für eine größere Reichweite.

Ich habe sowas schon mit Ubiquiti Nanostation (auf beiden Seiten) gemacht. https://www.ubnt.com/airmax/nanostationm/

Es ist nur ein Stockwerk dazwischen (EG + 2. OG). Ich denke schon, dass das passen sollte. Zudem wohnt dazwischen eine ältere Dame, die keine Störenden Signale hat. Mit dem Smartphone kann ich das Wifi auch noch gut empfangen.

Was ist eigentlich der Gedanke bei Dir einen DD-WRT Router zu nehmen? (Routing wird bei dem genannten Szenario übrigens nicht benötigt)

Die Flexibilität. Zudem möchte ich mir die Option offen halten, später evtl. nur noch das Signal zu empfangen und mein eigenes Netzwerk aufzubauen, wo niemand anderes rein kann. Wie GottSeth erwähnte, hätte dann der Nachbar keine Einsicht auf mein Netzwerk.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
238,205
Beiträge
2,108,437
Mitglieder
360,848
Neuestes Mitglied
cm506

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via