Router für 2 VDSL und Load-Balancing

davo

Neuer User
Mitglied seit
13 Jul 2006
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Guten Tag zusammen,

ich brauche einen Router auf dem ich 2x VDSL 100 (Telekom) anschalten kann.
Momentan eine FB und eine DigiBox, und zwei physikalisch getrennte Netze.
Hintergrund ist:
Kleines Hotel ausgestattet mit Unifi WLAN, gemanagt mit Cloud Key.
Die Bandbreite des Gastnetz reicht oft nicht aus, deshalb die Idee, das VDSL des nicht ausgelasteten Büronetz dem Gastnetz zuzuführen.
Die beiden o.g. genanten Router müssten als VOIP-Gateway weiter betrieben werden.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
221
Punkte
63

davo

Neuer User
Mitglied seit
13 Jul 2006
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
FB 7430, übrigens nicht als VOIP-Gateway, sonder da ist ein schnurlose Telefon als DECT-Gerät angemeldet.
DigiBox Smart.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Da sollten die Lancom Geräte 1906, bzw. 1926 doch bestens geeignet sein, oder?
Dann könnte ich auf die FB und die DigiBox verzichten.
VLAN ist integriert.

Telefonie Anbieter ist die Telekom - 1x Magenta und 1x Sip-Trunk.
Ich denke es ist möglich, 1x ISDN als VOIP-Gateway fest an den Sip-Trunk zu binden, und den Magenta mit einer Rufnummer an einen analogen Port.

Sehe ich das so richtig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,446
Punkte für Reaktionen
93
Punkte
48
Die DigiBox kann 2x VDSL + Loadblancing. Man braucht dafür nur ein externes VDSL - Modem.
 

davo

Neuer User
Mitglied seit
13 Jul 2006
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das klingt ja interessant.
Werd ich wohl ein bißchen Kopfschmalz brauchen.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,492
Punkte für Reaktionen
318
Punkte
83
Da sollte ein Lancom 1906VA […] doch bestens geeignet sein, oder?
Aber auch teuer und bitte nur mit ausgebildetem Einrichter (System-Integrator) speziell geschult auf Lancom. Mit einem externen VDSL-Modem und einem Gigaset N510 IP Pro als DECT-Basis, könntest Du sogar ein Lancom 1781VA mit All-IP-Option aus eBay für 60€ nehmen. Wäre in Summe keine 150€ Gerätekosten. Aber halt noch Arbeits- bzw. Konfigurationskosten. Ähnlichen Thread hatten wir hier … jene Geräte sind eigentlich für kleinere Firmen-Netze in denen sich einige Mitarbeiter extern einklinken. Bei Euch passiert intern nix außer Internet-Zugang und ein wenig Verwaltung (Drucker). Bei Euch wollen nicht zich Leute von Extern drauf, sondern vielleicht einer für die Fern-Wartung.

Daher ja, ein Lancom 1906VA wäre bestens geeignet und völlig überdimensioniert. ;)
Die beiden o.g. genanten Router müssten als VOIP-Gateway weiter betrieben werden.
Ideal ist, wenn die Telefonie die erste Firewall macht. Daher bietet sich wirklich an, die bereits vorhandene Digitalisierungsbox Smart entsprechend um ein zweites (externes) VDSL-Modem (z.B. Digitalisierungsbox BASIC) und eine DECT-Basis (z.B. bintec elmeg DECT 150) zu erweitern. Du holst Dir dann noch die entsprechenden DECT-Mobilteile (z.B. bintec elmeg D131).

Kalle2006 bietet gegen entsprechende Entlohnung auch Fern-Konfigurationen an. Das dürfte das Einfachste sein.
Das Modell bräuchtest Du wirklich nur bei Super-Vectoring.
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
693
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
2x Zyxel vDSL Modem mit sophos soft oder hardware firewall. Alternativ pfsense auf sophos hardware. pfsense und sophos laufen beide auf x86 hardware und werden kostenlos als home licence zur Verfügung gestellt.
Mehr kostenlose config. Möglichkeiten bzgl. routing, firewall-Regeln zusätzl. Pakete nach Bedarf usw. sehe ich akt. im markt nicht.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
221
Punkte
63
Oder man macht das ohne irgendeine Neuanschaffung. Die Digibox Smart kann doch bereits alles was man braucht und richtet dort den 2. Internetzugang über die 7430 ein. Das kann dann auch LAN4 der 7430 sein als Gast LAN eingerichtet und die Digibox verwendet den 2. Anschluss nicht als PPPoE mit 2. DSL-Modem sondern so als wäre es ein Anschluss mit davorgeschaltetem Router wie bei einem Kabelanschluss mit Kabelrouter also per DHCP. Die Routerkaskade für den Überlaufanschluss sollte nicht stören und die 7430 kann so wie sie ist bleiben mit dem angemeldeten DECT-Telefon.
 

davo

Neuer User
Mitglied seit
13 Jul 2006
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke soweit, für den Input.
Fern über Kalle2006 hatte ich auch schon im Kopf.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via