.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Router WAN oder LAN Port

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von grispy, 17 Okt. 2004.

  1. grispy

    grispy Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe jetzt einen Linksys WRT54G und ne Fritz Box Fon. Kann ich meinen Router jetzt weiterhin als Router, als auch "nur" als Switch verwenden? Wenn ja, wie unterscheiden sich die Einstellungen?

    Und welche Art der Verwendung ist sinnvoller (natürlich mit Benutzung von VOIP)?
     
  2. Nase

    Nase Neuer User

    Registriert seit:
    26 Aug. 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Morgen

    bei mir verrichtet der angeschloßene Router (Netgear RP614v2) als Router
    seinen dienst.
    Fritz Box am Wan Port des Router's angeschloßen und bei beiden DHPC eingestellt.
    Grund:
    1. Ich traue der FBF nicht so ganz bei deren Sicherheit im allgemeinen.
    2. Beim Netgear kann ich bestimmte Seiten sperren (Kindersicherrung).
    3. Der einfachste Grund,als ich den Router nach der Anleitung von meinem
    Provider anschließen wollte (FBF an Lan des Router's) hat das alles irgendwie nicht richtig funktioniert.
     
  3. matzep

    matzep Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die gleiche Erfahrung habe ich auch mit meinem Netgear-WLAN-Router gemacht. Ich habe mich auch bewusst für die FBF ohne WLAN entschieden, da ich den Sicherheitseinstellungen von Netgear mehr vertraue. Außerdem kann ich den Router mit WLAN bei Nichtbenutzung ausschalten, währen die FBF noch für Telefonie aktiv bleibt.

    Der Anschluss über den LAN-Port hat bei mir auch nicht funktioniert. Über WAN und bei auf beiden Geräten aktivem DHCP-Server gibt es dagegen keine Probleme.