RRDStats - Anzeige fehlerhaft

HarryBoo

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2017
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo zusammen,

ich habe mal RRDStats konfiguriert und unter anderem die Netzwerkschnittstellen (dsl, lan, wlan) eingebunden.

Jedoch ist die Anzeige nicht wie erwartet:
Es werden als Skalierung bytes/sec angezeigt obwohl ich mehrere große Downloads mit einem Durchsatz von 10MB/sec (DSL100) gemacht habe.
Die anderen Netzwerkschnittstellen zeigen ebenfalls falsche Werte an.

Was habe ich falsch konfiguriert?

Danke
 

Anhänge

  • Interfaces.PNG
    Interfaces.PNG
    42.4 KB · Aufrufe: 8
  • DSL.PNG
    DSL.PNG
    138.5 KB · Aufrufe: 8

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,082
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
48
Die Interfaces sind definitiv die richtigen? In der Konfig werden ja andere vorgeschlagen. Hast du auf der Konsole kontrolliert, dass auch auf genau diesen Interfaces der Traffic gezählt wird?

Wie lang haben die Downloads denn gedauert? Bei der zeitlichen Auflösung zeigt RRDstats stark gemittelte Werte an, z.B. über 5 Minuten. Da werden auch schnelle Downloads schnell klein.
 

HarryBoo

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2017
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ja ich bin mir bei den Schnittstellen sicher:

dsl Link encap:point-to-Point Protocol
UP POINTOPOINT RUNNING NOARP ALLMULTI MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:321723 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:502821 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:100
RX bytes:109108773 (104.0 MiB) TX bytes:115470167 (110.1 MiB)

lan Link encap:Ethernet HWaddr
UP BROADCAST RUNNING ALLMULTI MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:716377 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1090398 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:116123853 (110.7 MiB) TX bytes:255749777 (243.9 MiB)

wlan Link encap:Ethernet HWaddr
UP BROADCAST RUNNING ALLMULTI MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:2303 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:599902 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:326197 (318.5 KiB) TX bytes:151105803 (144.1 MiB)

Die Downloads haben länger als 4 Stunden gedauert. Auch die Fernsehstreams sollten zu sehen sein.

Hier mal die Übersicht aus der AVM-Übersicht:
 

Anhänge

  • AVM_Download.PNG
    AVM_Download.PNG
    22.7 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,082
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
48
61 GB aus der Weboberfläche zu 100 MB auf dem Interface machen dich nicht stutzig?

Da stimmt was nicht. Vielleicht gibt es einen Überlauf auf dem Interface, aber es sieht eher so aus, als ob da nicht der ganze Traffic gezählt wird. Behalte das mal im Auge. Vielleicht wird der Traffic auf einem anderen Interface gezählt, vielleicht wird er auch gar nicht über die Standard Linux Interfaces geführt. AVM wickelt einige Dinge ja auch gern über die eigenen Daemons ab, ohne auf die Linux Basis Funktionen zu setzen. Vielleicht ist es besser, die Daten per UPNP abzufragen?
 

HarryBoo

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2017
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
JO, genau das ist ja auch mein Problem.

Also andere Schnittstellen gibt es nicht und alle Befehle zeigen die gleichen Werte für RX / TX:

ifconfig
ip -s link
cat /proc/net/dev

Jemand noch eine Idee?

Es handelt sich um eine 7490, falls das noch eine Rolle spielt.
 
Zuletzt bearbeitet:

HarryBoo

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2017
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Niemand hier der dieses Feature auf einer 7490 nutzt und bei dem es funktioniert?
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
14,138
Punkte für Reaktionen
1,358
Punkte
113
Passende Werte, die auch über den PA laufende Datenmengen berücksichtigen, sollte man aus /proc/net/avm_pa/vpids auslesen können (für die VPID von internet) - da muß man also den "data collector" entsprechend anpassen.

Allerdings muß man dazu halbwegs skripten können, denn die Daten stehen in mehreren Zeilen und auch noch in (menschlich lesbarer) Organisation nach Spalten - das macht das maschinelle Extrahieren etwas komplexer. Es geht aber mit sed und "regular expressions" auch problemlos - ich würde hier nicht unbedingt "komplexere" Programme (z.B. awk o.ä.) verwenden, weil die nicht zwingend existieren müssen auf so einer Box.

Je nach Intervall beim Polling (ab 60 Sekunden ist die Abweichung dann aber auch egal) sollte man nicht unbedingt mehrfach lesen aus dem Pseudo-File (sondern die Pipes so zusammenstellen, daß ein einziger Zugriff ausreicht) - wenn ich mich richtig erinnere, werden die Daten bei jedem Lesezugriff erneut aus den PPE-Tabellen ermittelt.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
239,253
Beiträge
2,124,461
Mitglieder
362,467
Neuestes Mitglied
tg007

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via