[Problem] Rufnummer nachträglich zu 1&1 (DSL) portieren

Martin

Neuer User
Mitglied seit
22 Jun 2004
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Hallo zusammen,

hat es schon einmal jemand geschafft, ein Festnetzrufnummer (hier Sipgate) in einen bestehenden 1&1-DSL-Vertrag zu portieren?

Laut Hotline sollte das kein Problem sein, einfach im Formular-Center das Formular für die Rufnummernmitnahme ausfüllen und einsenden. Das unbedingt auszufüllende Feld für die Bearbeitungsnummer könne leer bleiben.
1&1 meldete sich dann per E-Mail und verlangt eine "Kündigungs-/Stornobestätigung" des bisherigen Anbieters. Sipgate schreibt aber ausdrücklich, dass alles der neue Anbieter in die Wege leitet (so ging das neulich von Sipgate zu dus.net auch problemlos!)

Ich habe heute bei 1&1 angerufen, da hieß es erst, sie benötigen eine Verzichtserklärung (!). Das sei notwendig wenn die Rufnummer seit über 65 Tagen abgeschaltet ist. Die Rufnummer ist aber aktiv :rolleyes: Ich wurde dann an die "Störungsstelle" weitergeleitet die sich erst einmal intern beraten musste. Ohne Kündigungsbestätigung können sie da nichts machen. Auf meinen Einwand, dass dann ein unterbrechungsfreier Wechsel nicht möglich sei, hieß es, das könne auch bis zu 3 Wochen dauern bis die Rufnummer übernommen wurde. Anders sei das in einen laufenden DSL-Vertrag nicht möglich.

Ist das mit den Prozessen bei 1&1 wirklich nicht hinzubekommen oder scheitert es bislang nur am Menschen vor dem System?
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
5,039
Punkte für Reaktionen
410
Punkte
83
kuschen wohl die Privatkunden-MAs. Schaust Du Dir das Debakel von DSL-Vertrags-Zusatz-SIMs an, wo ein Wechsel "intern" vom D2-Netz->O² NUR über externe Anbieter (Prepaid?) möglich ist, solltest Du Dich nicht wundern.
Btw frage ich mich, wie es in der Geschäftskundensparte aussieht? "Rufnummerverschiebungen", -aufnahmen in den Trunk ggfs. mit unterschiedlichen Vorwahlen wegen "Filialverschiebungen" sind dort nix ungewöhnliches?
Da ich mich nicht wirklich an Problemposts bzgl. 1und1-Geschäftskunden hier entsinne, ist dort der Support entweder "Gottgleich", oder die Zahl der Geschäftskunden "überschaubar", obschon IONOS mächtig die Werbetrommel rührt.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

johnnyt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
1,334
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
38
Ist das mit den Prozessen bei 1&1 wirklich nicht hinzubekommen oder scheitert es bislang nur am Menschen vor dem System?
Moin,

Nach allem, was ich bisher dazu gelesen habe, ist dieser Prozess "nachträgliche Rufnummernportierung nur bestimmter Nummern OHNE Kündigung des angebenden Anschlusses" bei 1&1 bisher noch gar nicht vorhanden. Soweit ich das sehe, ist nur die übernahme aller Rufnummern bei gleichzeitiger Kündigung des angebenden Anschlusses ein (wohl auch eher schlecht, da nicht automatisiert) definierter Prozess.
Bin sehr interessiert, wie Die es hin bekommst. Habe nämlich einen Wechsel O2 --> 1&1 VDSL mit Kündigung und Übernahme der Rufnummer zu Ende Juli nächsten Jahres laufen. Anschliessend möchte ich noch 4 Nummern von dus.net in diesen Anschluss hinein portieren, damit diese auch von der bei 1&1 vorhandenen Festnetzflat partizipieren können. Je nachdem, wie das hier läuft, erspare ich mir aber vielleicht auch das Erlebnis...
 

Martin

Neuer User
Mitglied seit
22 Jun 2004
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Es wäre überhaupt kein Problem für mich, wenn der Vertrag mit sipgate automatisch gekündigt wird.

Aber wenn ich selbst kündige, werde ich höchstwahrscheinlich die Nummer eine Zeit lang gar nicht nutzen können...
 

johnnyt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
1,334
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
38
Ok, das kann eigentlich nicht sein, weil soweit ich weiss der Übergabeprozess und die fast durchgehende Erreichbarkeit dabei von der Bundesnetzagentur festgelegt ist

Am Tag der Umschaltung Ihres Anschlusses darf Ihre Versorgung unterbrochen sein. Ihr neuer Anbieter kann auch eine längere Unterbrechung der Versorgung mit Ihnen vereinbaren. Im Fall einer ungewollten Versorgungsunterbrechung von mehr als einem Tag wenden Sie sich schnellstmöglich an Ihren neuen Anbieter. In diesem Fall können Sie eine Weiterversorgung verlangen, die der neue Anbieter mit dem bisherigen Anbieter abstimmt.
 

Martin

Neuer User
Mitglied seit
22 Jun 2004
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Das setzt aber voraus, dass der neue Anbieter den Wechselprozess in die Wege leitet.

Von sipgate zu dus.net funktioniert das hervorragend.

1&1 ist aber offenbar nicht in der Lage den Wechsel einzuleiten, das können sie nur bei einem Neuanschluss. Wenn ich selbst kündige ist das kein richtiger Wechselprozess mit dem "sicheren Hafen" mehr.
 

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,626
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

citysprinter

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2008
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bei mir hat es geklappt.
3 Festnetznummern wurden nachträglich von o2 zu 1und1 portiert. Lief aber nur über Mail, nicht über das Control Center.
 

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,626
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
Mit angekündigter 3 Wochen Pause? Und real waren es dann wie viel Offline Tage?
 

citysprinter

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2008
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
War ich nicht ganz unschuldig an dem Vertragswechsel. o2 war bereits gekündigt.
.
Aber Vertrag wurde durch 1und1 am 4.1. geschaltet, die neuen/alten Rufnummern waren am 14.1. geschaltet.

Jetzt kann ich sie nur nicht nutzen, weil die FritzBox als Client hinter einem Router läuft :-(
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
6,867
Punkte für Reaktionen
738
Punkte
113
Jetzt kann ich sie nur nicht nutzen, weil die FritzBox als Client hinter einem Router läuft :-(
Punkt 4
 

citysprinter

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2008
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
So funktioniert es ja nicht.

Hier hatte ich das beschrieben

Und wurde dann auf den Beitrag aufmerksam gemacht worden.

Beim Router handelt es sich um den TL-ER605 von TP-Link. Der hat keinen Anschluss für Telefonie.
 

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,626
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
War ich nicht ganz unschuldig an dem Vertragswechsel. o2 war bereits gekündigt.
o2 mit DSL gewechselt oder nur die Rufnummern? Bereits gekündigt ist doch der normale und gewünschte Prozess von 1und1.
 

citysprinter

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2008
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
DSL war zuvor bei o2. Damit kompletter Wechsel zu 1und1 inklusive der Rufnummern.
 

johnnyt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
1,334
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
38
Aber dein Wechsel war ja ein Standardwechsel, oder?

Kompletter Anschlusswechsel inklusiver Portierung der Rufnummern vom alten zum neuen Anbieter.

Die hier adressierte Frage ist ja die nachträgliche Portierung von Festnetznummern eines Drittanbieters zu 1&1 nachdem der Anschluss bei 1&1 geschaltet wurde. In meinem Fall wird eine originäre Rufnummer von o2 zu 1&1 mit portiert und 4 andere Rufnummer möchte ich anschließend von dus.net auf den dann geschalteten 1&1 Anschluss portieren.

Dieser Vorgang, obwohl sonst auch ein Standardvorgang, ist bei 1&1 so irgendwie nicht lückenlos vorgesehen, sprich Kündigung der Nummern durch 1&1 mit Abstimmung des Übernahmetermins. So wie ich es bisher verstanden habe verlangt 1&1 Kündigung der Nummern durch den Kunden beim abgebenden Anbieter und anschließend nachträgliche Übernahme durch 1&1.

Schöne wäre es, wenn 1&1 dies auch zu einem Standardvorgang macht.

so long & greets,

JohnnyT
 
  • Like
Reaktionen: DDD

citysprinter

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2008
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Halb und Halb.
Der Anschluss von o2 war bereits deaktiviert.

Damit hat 1und1 quasi einen neuen Anschluss geschaltet und im Nachgang die Rufnummer hinterher geholt.
Aber stimmt, es waren nur o2 und 1und1 beteiligt, kein weiterer Anbieter.
 

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,626
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
wir wollen ja auch nur 2 Anbieter eigentlich, von X zu Y, aber zu 1und1 gestaltet es sich schwierig, da diese keinen Lückenlosen Übergang kennen.
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.